Design wechseln

Start » Konzertberichte » SPIZZENERGI + The Twitchblades @ Cortina Bob, Berlin

SPIZZENERGI + The Twitchblades @ Cortina Bob, Berlin

28.11.2014

Weitere Informationen:
http://www.spizzenergi.com
http://www.twitchblades.com/


Nach den beiden erfolgreichen Gigs von Spizzenergi vor einem Jahr im Cortina Bob, ist die Band dieses Jahr wieder auf Tour gegangen und stattete auch dem Cortina Bob wieder einen Besuch ab.
Ein absolutes Muss auch dieses Jahr wieder dabei zu sein, hat mir die Show in 2013 ausserordentlich gut gefallen.

Als Support hatte man in Berlin die aus selbiger Stadt stammende Band „The Twitchblades“ mit an Bord. Die Band besteht zur Häfte aus Bandmitgliedern von „ The Not Amused“ ( Kidnap, Voc./Git.und Rosa Riot, drums) die ergänzt werden durch Frontfrau Desiree und Bassistin Kat Yeah.
„The Twitchblades“ spielen einen Mix aus 77er Punk und Powerpop mit Mitsingfaktor.
Eine Band die auch an diesem Abend Ihre Fans hatte und für gute Stimmung sorgte.

Nach kurzer Umbaupause begannen Spizzenergi mit „6000 Crazy“ Ihre Show.
Frontman Spizz als einziges Originalmitglied, glänzte zuerst einmal im wahrsten Sinne des Wortes mit mit seinen Accessoires. Blinkende LED Ringe und diverses, leuchtendes Zubehör nebst seines völlig auf Spizzenergi getrimmten Outfits lassen keinen Zweifel aufkommen, wer hier auf der Bühne steht: Spizz himself.
Nach dem Eröffnungssong folgte ein Spizz Hit auf den Anderen. Hatte die Band früher sehr viel mit elektronischen Elementen gearbeitet, so werden diese Parts heute durch die solide Gitarrenarbeit der beiden Gitarristen Luca Comencini und Phil Ross ersetzt. Das Ganze bekommt den nötigen Groove durch die Rhythmus Secsion mit Drummer Jeff Walker und Bassist Ben Lawson. Auf Keyboard und Synthie verzichtet man völlig.

Erschienen manche Songs in den 80er Original Versionen manchmal durchaus etwas sperrig und ungewöhnlich, so klingt das Ganze heute absolut zeitgemäß und auch gewissermaßen zeitlos.
Wer die Band nicht schon aus den 80ern kennt, würde nicht darauf kommen, dass fast alle Songs mindestens 30 Jahre alt sind.
Einzige Ausmahme macht die neue Nummer „City of Eyes“, die sich aber nahtlos in die Klasiker der Band einreiht. Dennoch war natürlich der all-time-smash-hit „Where Captain Kirk?“ auch an diesem Abend einer der Höhepunkte des Spizz Sets.
Wohl so gut wie jeder dürfte den Song kennen und so war das Publikum folglich gesangmäßig dann auch voll mit dabei.
Auch hier war wieder einmal eine absolut überzeugende „alte“ Band zu sehen und zu hören, die wie viele andere aus der Ära in punkto Songwriting oft schon einen Schritt weiter waren und es selbst heute noch oft sind. Klasse !

Setlist:

6000 Crazy
Mega City 2
No Room
Amnesia
European Heroes
Red and Black
Central Park
City of Eyes (2014)
Soldier Soldier
Spocks missing
Secret
Virginia Plan
Where`s Captain Kirk ?

Encore:

Model (Kraftwerk Cover)
I fought the law (Clash Cover)
Where`s Captain Kirk ?


Geschrieben von TomB am 05.12.2014, 09:43 Uhr


Teilen:                    

Bilder

images/114x72/3.jpg
  1. Spizz1
  2. Spizz2
  3. Spizz Setlist Berlin

 

Kommentieren