Design wechseln

Start » Neuigkeiten » Fristverlängerung im Streit um Rock am Ring

Fristverlängerung im Streit um Rock am Ring


Der Streit zwischen Rock und Rennsport um dem Pfingsttermin auf dem Nürburgring geht weiter: Die Nürburgring GmbH habe um einen einwöchigen Aufschub der bis Mittwoch gesetzten Frist zur Entscheidung gebeten, sagte Konzertveranstalter Marek Lieberberg (Frankfurt) am Mittwoch.

Er gewährte sie und drohte Schadenersatzklage an - in Höhe von "mindestens" 1,5 Millionen Euro. Die Nürburgring GmbH hatte für 2004 der Formel 1 den traditionellen Pfingsttermin nach 18 Jahren Rock am Ring überlassen.

Lieberberg zufolge ist an den Verträgen zwischen seiner Konzertagentur und der Nürburgring GmbH "nicht zu rütteln". Der Pfingsttermin sei Rock am Ring vorbehalten. Den Termin hätte die GmbH dem Internationalen Automobil-Verband (FIA) nicht für die Formel 1 überlassen dürfen, er sei fest belegt. "Das ist mir in 30 Jahren als Konzertveranstalter noch nicht passiert, dass einer sagt: Herr Lieberberg, Sie haben das Haus zwar gemietet, aber wir haben es jetzt nochmal vergeben", sagte er.

Nach fast 20 Jahren sei Rock am Ring bundesweit anerkannt, eine eigene Marke bei Musikfestivals. Entsprechend hoch sei der geforderte Schadenersatz, wenn es bei der Entscheidung zu Gunsten des Rennsports bleibe.

Der Motorsport-Verband FIA hatte vergangene Woche das Formel-1- Programm mit 18 Rennen und dem neuen Termin für das Nürburgring- Rennen bekannt gegeben. Im kommenden Jahr soll demnach der Große Preis von Europa zu Pfingsten (30. Mai) auf dem Nürburgring gefahren werden. Bei der Nürburgring GmbH war am Mittwoch niemand für eine Stellungnahme in der Sache zu erreichen.

Geschrieben von KNOX am 26.10.2003, 00:30 Uhr


Teilen:                    

1 Kommentar

Avatar
Homo (unregistriert)
Geschrieben am 01.02.2005, 14:38 Uhr
Rock am Ring muss weiterleben :lol: :biggrin: :duh: :yes: :thumbup:

Kommentieren



Weitere interessante Neuigkeiten

The Metafiction Cabaret - veröffentlicht zweite Single "Jester King"

Heute erscheint JESTER KING, die zweite Single der Berliner Ausnahme-Band THE METAFICTION CABARET. Der Song ist ein musikalischer Narrenumzug. Düster, mitreißend und unangepasst. Mit bissiger...

Weiterlesen

THE DREADNOUGHTS - 2 ReIssues und 1 Tour

Folgende Tonträger werden wieder veröffentlicht: Ltd. colour Vinyl „POLKA’S NOT DEAD“ und  CD-ReIssue „LEGENDS NEVER DIE" 1. POLKA’S NOT DEAD LP ltd. col. Vinyl...

Weiterlesen

MUCH THE SAME: TOURDATEN & NEUES ALBUM

Es hat geschlagene 13 Jahre gedauert, bis die Skate Punk Band MUCH THE SAME endlich einen Nachfolger für ihr bis dato erfolgreichstes Album SURVIVE nachlegen konnten. Much The Same auf Tour: ...

Weiterlesen

Todesursache: Flucht

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember 2018 ist bei Hirnkost das Buch „Todesursache: Flucht“ erschienen – unterstützt von mehr als 60 Organisationen, die das Buch bei...

Weiterlesen

Rock Hard Festival 2019 im Livestream

Vom 7. bis 9. Juni findet im Gelsenkirchener Amphitheater das 2019er Rock Hard Festival statt. Wer nicht live dabei sein kann, hat beim WDR zumindest die Möglichkeit, ein paar Auftritte vom...

Weiterlesen

KMPFSPRT veröffentlichen "Gaijin in Tokyo" Dokumentation

Am 20.04.2019 stieg die Kölner Punkband KMPFSPRT in einen Flieger nach Japan, um in Tokio ihre ersten Konzerte außerhalb des europäischen Kontinents zu spielen. Begleitet von Iconographic Films...

Weiterlesen