Design wechseln

Start » Neuigkeiten » Fristverlängerung im Streit um Rock am Ring

Fristverlängerung im Streit um Rock am Ring


Der Streit zwischen Rock und Rennsport um dem Pfingsttermin auf dem Nürburgring geht weiter: Die Nürburgring GmbH habe um einen einwöchigen Aufschub der bis Mittwoch gesetzten Frist zur Entscheidung gebeten, sagte Konzertveranstalter Marek Lieberberg (Frankfurt) am Mittwoch.

Er gewährte sie und drohte Schadenersatzklage an - in Höhe von "mindestens" 1,5 Millionen Euro. Die Nürburgring GmbH hatte für 2004 der Formel 1 den traditionellen Pfingsttermin nach 18 Jahren Rock am Ring überlassen.

Lieberberg zufolge ist an den Verträgen zwischen seiner Konzertagentur und der Nürburgring GmbH "nicht zu rütteln". Der Pfingsttermin sei Rock am Ring vorbehalten. Den Termin hätte die GmbH dem Internationalen Automobil-Verband (FIA) nicht für die Formel 1 überlassen dürfen, er sei fest belegt. "Das ist mir in 30 Jahren als Konzertveranstalter noch nicht passiert, dass einer sagt: Herr Lieberberg, Sie haben das Haus zwar gemietet, aber wir haben es jetzt nochmal vergeben", sagte er.

Nach fast 20 Jahren sei Rock am Ring bundesweit anerkannt, eine eigene Marke bei Musikfestivals. Entsprechend hoch sei der geforderte Schadenersatz, wenn es bei der Entscheidung zu Gunsten des Rennsports bleibe.

Der Motorsport-Verband FIA hatte vergangene Woche das Formel-1- Programm mit 18 Rennen und dem neuen Termin für das Nürburgring- Rennen bekannt gegeben. Im kommenden Jahr soll demnach der Große Preis von Europa zu Pfingsten (30. Mai) auf dem Nürburgring gefahren werden. Bei der Nürburgring GmbH war am Mittwoch niemand für eine Stellungnahme in der Sache zu erreichen.

Geschrieben von KNOX am 26.10.2003, 00:30 Uhr


Teilen:                    

1 Kommentar

Avatar
Homo (unregistriert)
Geschrieben am 01.02.2005, 14:38 Uhr
Rock am Ring muss weiterleben :lol: :biggrin: :duh: :yes: :thumbup:

Kommentieren



Weitere interessante Neuigkeiten

Wacken live im Stream und im Fernsehen

Dieses Wochenende ist wieder Wacken-Zeit. Da die Tickets lange ausverkauft sind und es vielleicht nicht jeder mag, den ganzen Tag in dieser Menschenmasse zu stehen, kann man sich viele Konzerte...

Weiterlesen

Therapy? - EU-Tour zum 30-jährigen Bestehen

Zum Auftakt der Feierlichkeiten zum 30-jährigen Bestehen der Band wird Therapy? durch Europa und Großbritannien touren, um an ihr Vermächtnis und 15 Studioalben zu erinnern. Dies ist nur ein...

Weiterlesen

Resist To Exist 2019 bedroht

Bereits 2018 hatte die AfD in einer kleinen Anfrage eine lange Liste unsinniger Fragen gestellt, die einzig zum Ziel hatten, das Resist To Exist Festival zu diskreditieren. Damals kam dabei nichts...

Weiterlesen

Klaus Farin und Eberhard Seidel: Wendejugend. Lehren aus der völkischen Revolte

Eberhard Seidel und Klaus Farin haben in den Jahren der Wende Jugendliche in Ostdeutschland und in den Einwanderervierteln des Westens interviewt, rechte und linke Jugendliche an einen Tisch...

Weiterlesen

Nice to HATE YOU: Erstes Festival von HATE YOU im Lindenpark in Potsdam

HATE YOU Streetwear präsentiert voller Vorfreude und bescheidenem Stolz sein eigenes und erstes Musikfest! "Nice to HATE YOU" …so wird es heißen, wenn sich am 26. Oktober 2019 die...

Weiterlesen

Neuer Videoclip und Tourstart von SIBERIAN MEAT GRINDER

Der neuen Videoclip von SIBERIAN MEAT GRINDER -  'Immolate Them All ‘ - ein kleiner Vorgeschmack auf's nächste Album (Sommer 2020, tba) und ein schöner Teaser zum Tourstart (s.u.)...

Weiterlesen