Design wechseln

Start » Neuigkeiten » MTV Music Awards: ÄRZTE sacken Preis ein

MTV Music Awards: ÄRZTE sacken Preis ein


Bei den diesjährigen "MTV Europe Music Awards", die am Donnerstag im schottischen Edinburg verliehen wurden, konnten Die Ärzte den Award für "Best German Act" einstreichen. Die White Stripes setzten sich in der Kategorie "Best Rock" durch. SIGUR RÒS ernteten einen Award für ihr Video zu "Untitled #1". Zur besten Band des Jahres wurden COLDPLAY gekührt

Geschrieben von KNOX am 09.11.2003, 15:19 Uhr


Teilen:                    

5 Kommentare

Avatar
Humunkulus (unregistriert)
Geschrieben am 19.04.2004, 19:52 Uhr
Ich sag mal so, wenn du nur die neuen Alben kennst, also von "RUnter mit den Spendierhosen, Unsichtbarer" bis "Geräusch" (mal ab gesehen von "Wir wollen nur deine Seel") Haben die ärzte immer punkrock gemacht, das sieht men gerade an den live konzerten! Schaut euch doch mal 5,6,7,8 Bullenstaat an, wenn das kein Punk ist dann weiß ich auch nicht!

Avatar
aaaaaprvdgrwwelt
Geschrieben am 12.11.2003, 10:54 Uhr
Ich erinnere mich dunkel, als Tocotronic einen Preis als bester deutscher Newcomer (oder so ähnlich) verliehen wurde. Sie kamen auf die Bühne und sagten, sie lehnen den Preis ab, da sie den Titel "deutscher" Newcomer zu nationalistisch fänden. Das Publikum pfiff und schrie sie von der Bühne. Gehört aber viel Charakterstärke dazu, sowas zu tun. Trotzdem wird doch kaum eine Band einen verliehenen Preis ablehnen, da das einfach eine Anerkennung für ihre Leistungen darstellt. Das speziell die Ärzte nichts mehr mit unkommerziellem Punk zu tun haben sollte sowieso klar sein. Hier wird lediglich der Begriff "Punk" noch genutzt, sich von tausenden anderen Pop-Bands irgendwie hervorzuheben. Deshalb habe ich auch kein Problem, wenn die so einen Preis annehmen. Ob mir die Band oder die Musik gefällt ist eine ganz andere Sache.

__________________

praesidentvondiegrosseweitewelt
RamTatTa Online Fanzine


Avatar
Flap
Geschrieben am 11.11.2003, 18:20 Uhr
Man muss ihn ja nicht annehmen...

__________________
Kill the rich!


Avatar
greenhorse
Geschrieben am 10.11.2003, 22:36 Uhr
nicht jeder der nen preis kriegt ist gleich ein kommerzschwein, es fragt sie ja keiner ob sie die preise haben wollen - sie werden einfach verliehen.

Des Weiteren tut das der gute Musik keinen abbruch (obwohl ich von denen hier genannten nur auf die White Stripes stehe - gute Musik!)

__________________
Tanz mit mir!
Das ist keine Aufforderung
Das ist ein Befehl!
TANZ MIT MIR!


Avatar
Flap
Geschrieben am 10.11.2003, 18:27 Uhr
Da sieht man mal wieder wer hier verdammte Kommerzschweine sind!

__________________
Kill the rich!


Kommentieren



Weitere interessante Neuigkeiten

25 Jahre Punkroiber - Tribute Sampler

Ein Vierteljahrhundert "Die Punkroiber". Im Zusammenhang mit diesem Jubiläum möchte die Redaktion von Handmade - Das Musikmagazin bei Radio F.R.E.I., einen Sampler ins Leben rufen. Dabei...

Weiterlesen

THE DREADNOUGHTS - 2 ReIssues und 1 Tour

Folgende Tonträger werden wieder veröffentlicht: Ltd. colour Vinyl „POLKA’S NOT DEAD“ und  CD-ReIssue „LEGENDS NEVER DIE" 1. POLKA’S NOT DEAD LP ltd. col. Vinyl...

Weiterlesen

Neues Video und neue Tourdaten von ACHT EIMER HÜHNERHERZEN

Die Hühnerherzen haben ein neues schickes Fahrzeug und wollen damit am nächsten Freitag auf Tournee fahren!Aber vorher muss das neue Auto noch getestet werden. Zündverteilerkopf, Lichtmaschine,...

Weiterlesen

HöhNIE-Party in Peine/UJZ: 15. Juni 2019

HöhNIE-Party in Peine/UJZ: 15. Juni 2019 NICHTS (80er NDW-Punk/Düsseldorf) OHL (Ur HC-Punk/Leverkusen) RAZORS (77er Punk/Hamburg) FCKR (Elektro-Punk/Leipzig) TZN XENNA (80er...

Weiterlesen

The Metafiction Cabaret - veröffentlicht zweite Single "Jester King"

Heute erscheint JESTER KING, die zweite Single der Berliner Ausnahme-Band THE METAFICTION CABARET. Der Song ist ein musikalischer Narrenumzug. Düster, mitreißend und unangepasst. Mit bissiger...

Weiterlesen

Tatort mit Monchi von FSF und Doku "Wildes Herz" in der ARD

Sonntag Abend ist bei der ARD Krimizeit. Das kann man mögen, muss man aber nicht. Am 7. April lohnt sich vielleicht aber doch mal ein Blick in die Rostocker Version des Polizeirufs mit dem Titel...

Weiterlesen