Design wechseln

Start » Neuigkeiten » Gabba gabba paint paint

Gabba gabba paint paint


Albern altern: In der Kreuzberger Galerie Zero werden Bilder des verstorbenen Dee Dee Ramone ausgestellt. Das kann bekanntlich auch verdammt in die Hose gehen, wenn Musiker beginnen zu malen. Man denke nur, oder vielleicht besser nicht, an Udo Lindenberg. Dee Dee Ramone dagegen, 2002 an einem Chemikaliencocktail verstorbener Ramones-Bassist, hatte sich schon Mitte der 90er andere Ausdrucksmöglichkeiten als das "Onetwothreefour!"-Bühnengehopse gesucht. Und triumphierend gefunden: Dee Dee war Herausgeber eines Punk-Fanzines, verfasste zwei Bücher und malte. Über zehn seiner Bilder (so viel mehr gibt es übrigens auch gar nicht) sind jetzt in der Kreuzberger Galerie Zero zu sehen.

Was malt einer, der den Punk zumindest miterfunden und dafür gesorgt hat, dass er nicht ausstirbt? Großformatige Stoffbilder mit charmanten, comicähnlichen Motiven. Auf quietschrosa Grund prangt "The Kaiser Wilhelm Memorial Church" samt schickem neuen und altem kaputten Turm in Sonnengelb und Schwarz; wie die Kulisse zu einem Trash-Comic auch das legendäre New Yorker Chelsea Hotel, zu erkennen an der Leuchtreklame. Eine Warhol-Suppendose hat er ebenfalls abgepinnt, sich selbst malt er im "Self Portrait 2002" auf strahlendem Gelb als Grinsegesicht mit Skorpionen auf dem schwarzen Oberkörper, braunem Haarhelm und - selbstverständlich - Jeanshose.

Eine familienfreundliche Sache. Denn der herausfordernd naive Appeal der Werke, ihre clevere Großmäuligkeit spielt mit den Elementen, mit denen auch Punk und seine Ästhetik immer gespielt haben, mit Graffiti, Zeichentrick und Comic Strip.

Ein paar Arbeiten sind zusammen mit Paul Kostabi entstanden: quadratisch, aus Strichmännchen, Gesichtern und Schrift bestehend, bis in die Ecken voll gekritzelt. Voller Lust auf Albernheit. Als ob ein erwachsener Mann gut gelaunt auf seine Punk-Vergangenheit zurückschaut, dabei unbekümmert Symbole, Erinnerungen und Effekte durcheinander mixt und das mit einer "What the hell"-Attitude auf eine Leinwand schmeißt.

Der dritte Künstler, dessen Bilder die umtriebigen GaleristInnen ausstellen, ist ebenfalls Quereinsteiger mit Punkband-Vergangenheit: Joseph B. Raimond. Er malt "Tony Blairs Soul", die natürlich nicht rein ist, Strichmännchen in Mischtechnik, Sechslinge (die aussehen wie sechs Spiegeleier) und "Lucy in the sky with potatoes", ein lächelndes, rothaariges Gespenst, das eine Riesenkartoffel wiegt.

Dagegen kann man beim besten Willen nichts haben. Der Galerie ist zu wünschen, dass die türkische Neighbourhood das diesmal ähnlich sieht: Die letzte Ausstellung, provokante nackte und halb nackte Mädel- und Knabenfotos von Diana Scheunemann, erregte die Gemüter der Anwohner so sehr, dass sie samt schreiender Kinder gegen die angeblichen Ferkelbilder Sturm liefen. Man bedrohte die GaleristInnen so lange, bis die die Schaufenster verhängten - skandalöse Geschmackszensur unter dem billigen Vorwand des Kinderschutzes. Bei Dee Dee Ramone können die angeblichen MoralhüterInnen aus der Nachbarschaft oberflächlich gesehen nichts monieren. Der alte Drogenpunk taugt schließlich hervorragend als moralisches Vorbild.

Bis 29. 11., Mo.-Fr. 12-18 Uhr, Sa. 12-20 Uhr, Galerie Zero, Köpenicker Str. 4 - Berlin

Geschrieben von KNOX am 18.11.2003, 22:34 Uhr


Teilen:                    

1 Kommentar

Avatar
edeeeeeeeeeeee (unregistriert)
Geschrieben am 18.05.2006, 11:51 Uhr
:thumbdown: :thumbdown:

Kommentieren



Weitere interessante Neuigkeiten

Ruhrpott Rodeo 2019: Zeitplan veröffentlicht

Am ersten Juli-Wochenende findet wieder das Ruhrpott Rodeo in Hünxe statt. Über die drei Tage verteilt geben sich dort so viele Hochkaräter die Ehre, dass es schwer fällt alle aufzuzählen....

Weiterlesen

Rock Hard Festival 2019 im Livestream

Vom 7. bis 9. Juni findet im Gelsenkirchener Amphitheater das 2019er Rock Hard Festival statt. Wer nicht live dabei sein kann, hat beim WDR zumindest die Möglichkeit, ein paar Auftritte vom...

Weiterlesen

Dokumentarfilm "Kleine Germanen" ab 9. Mai im Kino

Der Dokumentarfilm "Kleine Germanen" erzählt von Kindern, die unter dem Einfluss rechtsradikaler Ideologien aufwachsen, wobei auch bekannte rechte Rädelsführer zu Wort kommen. Damit werden auch...

Weiterlesen

Resist To Exist Festival 2019 gefährdet

Den Konzertveranstaltern wird es nicht leicht gemacht hierzulande. Gerade hat das Resist to Exist Festival wegen der Auflagen der Bauaufsichtsbehörde des Landkreises Oberhavel Ärger an den...

Weiterlesen

Neues Video und neue Tourdaten von ACHT EIMER HÜHNERHERZEN

Die Hühnerherzen haben ein neues schickes Fahrzeug und wollen damit am nächsten Freitag auf Tournee fahren!Aber vorher muss das neue Auto noch getestet werden. Zündverteilerkopf, Lichtmaschine,...

Weiterlesen

HöhNIE-Party in Peine/UJZ: 15. Juni 2019

HöhNIE-Party in Peine/UJZ: 15. Juni 2019 NICHTS (80er NDW-Punk/Düsseldorf) OHL (Ur HC-Punk/Leverkusen) RAZORS (77er Punk/Hamburg) FCKR (Elektro-Punk/Leipzig) TZN XENNA (80er...

Weiterlesen