Design wechseln

Start » Neuigkeiten » Vorsicht bei der Nutzung von riseup.net

Vorsicht bei der Nutzung von riseup.net

Weitere Informationen:
https://riseup.net/


Auf der Plattform Riseup werden vorzüglich linken bzw. anarchistischen Gruppen verschiedene Möglichkeiten zur sicheren Kommunikation im Netz angeboten. Das Angebot erfreut sich großer Beliebtheit mit vielen tausend Benutzern, auch Wikileaks nutzt deren Mail-Server für ihre Kommunikation. Da es staatlichen Stellen natürlich ein Dorn im Auge ist, das Geschehen im Internet nicht komplett überwachen zu können, besteht auch immer die Gefahr, dass die Betreiber gezwungen werden, Daten heraus zu geben bzw. die Geheimdienste auf den Servern schnüffeln zu lassen. Da es aber auch verboten werden kann, die eigenen Nutzer darüber zu informieren, dass man gezwungen wurde Daten heraus zu geben, hat sich der sogenannte Warrant Canary etabliert. Kurz gesagt wird damit auf einer Seite so lange regelmäßig ein Status veröffentlicht, dass die Dienste noch nicht von Seiten des Staates kompromittiert wurden, so lange dies eben auch der Fall ist. Bleibt eine Aktualisierung aus, ist davon auszugehen, dass die Server überwacht werden, der Betreiber dies aber nicht öffentlich äußern darf.

Genau das ist jetzt bei Riseup passiert. Die letzte Aktualisierung stammt vom 16. August, also vor dreieinhalb Monaten. Auf der Seite ist allerdings auch zu lesen, dass man den Status im vierteljährlichen Rhythmus aktualisieren will. Von daher ist zu befürchten, dass die Dienste von Riseup nicht mehr sicher sind. Wer dort einen Account besitzt, sollte sich ganz genau überlegen, in wie weit er diesen weiter nutzen möchte.

Weitere Informationen mit ausführlichen Informationen hierzu finden sich unter anderem auf folgenden Seiten:
Riseup.net kompromittiert? User aufgepasst!
RiseUp.net: Ist der Kanarienvogel gestorben?
E-Mail-Provider RiseUp: Der Kanarienvogel ist verstummt
Understanding RiseUp.net's current status after their Nov 21 announcement
Riseup’s Canary Has Died

Geschrieben von aaaaaprvdgrwwelt am 01.12.2016, 18:02 Uhr


Teilen:                    

1 Kommentar

Avatar
King Kraut
Geschrieben am 10.12.2016, 20:30 Uhr
Wichtige Meldung, und ich begrüße es, wenn solche Themen hier auf Ramtatta stattfinden. Wenn Punkrock und Artverwandte weiterhin Gegenkultur bleiben sollen, ist die Auseinandersetzung mit staatlicher Repression und Überwachung vital.

__________________
Der Endgegner ist nicht gut für dich!


Kommentieren



Weitere interessante Neuigkeiten

Plastic Bomb Party - Bitte um finanzielle Unterstützung

Ein Großteil von euch hat's ja vielleicht schon mitbekommen, die Plastic Bomb Party 2017 lief für uns alles andere als rosig. Ein paar persönliche Worte zum Thema findet ihr HIER. Darüber, ob...

Weiterlesen

Wolves In The Throne Room streamen Album "Thrice Woven"

Am kommenden Freitag (22.09.) veröffentlichen Wolves In The Throne Room ihr lang erwartetes, sechstes Studioalbum "Thrice Woven" auf dem bandeigenen Label Artemisia Records. Hört das komplette...

Weiterlesen

Yeti Girls am 29. September in Düsseldorf!!!

Wir haben uns bis jetzt mit Statements zurückgehalten, um Euch die Gelegenheit zu geben, es selbst herauszufinden… Ist ja auch irgendwie schöner… Doch jetzt, da die Zeit knapp wird, noch...

Weiterlesen

Hubert Kah steigt bei HERREN als neuer Sänger ein

Neue Deutsche Härte und Neue Deutsche Welle - passt das zusammen? In diesem Fall passt es perfekt! Was als Gastauftritt für einen Song des kommenden HERREN Albums geplant war, entwickelte sich...

Weiterlesen

Trollfest: Neues Video und Tour in 2018

Am 24. Februar haben die true Norwegian Balkan Metaller TROLLFEST via NoiseArt Records ihr neues Album "Helluva" veröffentlicht. Getreu dem Motto „Alles muss, nichts kann“ (oder so) mixen die...

Weiterlesen

PERSISTENCE TOUR 18.01.-28.01.2018

PERSISTENCE TOUR 2018 feat.: Hatebreed MADBALL Terror Power Trip Broken Teeth! Insanity Alert Tourdates: 18.01. Berlin - Astra Kulturhaus (Germany) 19.01. Utrecht - Tivoli Ronda...

Weiterlesen