Design wechseln

Start » Reviews » MATT ROEHR - Barra Da Tijuca

MATT ROEHR - Barra Da Tijuca

MATT ROEHR - Barra Da Tijuca

CD
  5 / 10

Dieses erste Solowerk von MATT "GONZO" Roehr verfehlt wahrlich bei weitem so manche Erwartungen, der Sound läßt nicht an den einstigen ONKELZ-Gitarristen erinnern.
Eine Mixtur aus Rock, Soul, Blues, Funk und Jazz gib's hier auf die Ohren.
Natürlich viel Gitarrengrooves, die schon sehr überzeugen. Jedoch, der
Soulgesang ist wohl eher was für derer Fans. Matt beweist hier eine große
Bandbreite an musikalischem - und spielerischem Können, wie bei dem Song
MADE TO LAST, der ganz klar nach SANTANA klingt.
Geschrieben und vorproduziert hat Matt alle Songs selbst in den Custom Garage Studios seiner Wahlheimat Uruguay. Vom Instrumentalen her find ich's saugeil, der Gesang ist wie gesagt Geschmacksache, aber für seine Fans gibt es hier nur zwei Möglichkeiten: Entweder sie mögen es, oder sie mögen es nicht...
Veröffentlicht wurde die CD am 26.10.2007 von GRC und INTERGROOVE

GONZOMUSIC

Geschrieben von Makki am 13.01.2008, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

MUCH THE SAME - EVERYTHING IS FINE

MUCH THE SAME ist zurück. 13 Jahre ist es her, seit dem die Band aus den USA ihr letztes Album “Survive“ veröffentlicht hat. In gewisser Weise ist das Ironie des Schicksals, dass ihr...

Weiterlesen

LOS FASTIDIOS & ELISA DIXAN - Elisa Dixan sings Los Fastidios - Vol.2

Die italienische Band LOS FASTIDIOS hat seit ihrem Bestehen eindrucksvoll gezeigt, dass sie viele Stile spielen kann, und zwar so gut, dass es stets authentisch und ehrlich rüber kommt. Den...

Weiterlesen

THE BUSTERS - THE BUSTERS

Muss man zu THE BUSTER eigentlich noch irgend etwas schreiben? Vielleicht die bekannteste Ska-Band Deutschlands. Vielleicht die aktivste Ska-Band Deutschlands. Ganz sicher eine der ganz...

Weiterlesen

THE SPIRIT OF SKA - 30 JAHRE PORK PIE -

Wer hat an der Uhr gedreht? Sind es wirklich schon 30 Jahre? Oder wie Dr. Ring Ding im Geleitwort zu diesem Album schreibt: How time flew since I wrote a few humble words about the 20...

Weiterlesen

Einsturz - Fliegen

Wenn ich die alten Archive so durchgucke, fällt mir der 31.01.2015 ins Auge. Ein Zeitpunkt, der den Augenblick datiert, an dem meine letzte Rezension online gegangen ist. Ein komisches Gefühl;...

Weiterlesen

100 KILO HERZ - weit weg von zu hause (Vinyl mit Downloadcode, CD, Download, Stream)

Sommer, Palmen, Sonnenschein – Immer wenn ich Ska (oder in diesem Fall „Punkrock, aber mit Bläsern“ wie die 7 Jungs ihre Musik beschreiben) höre, denke ich an diese 3 heiligen Wörter –...

Weiterlesen