Design wechseln

Start » Reviews » RED I FLIGHT - The Years

RED I FLIGHT - The Years

RED I FLIGHT - The Years

CD
  2 / 10

Angepriesen als geniale Verschmelzung aus Hardcore und Deathmetal erschien im März das Debütalbum von RED I FLIGHT. Also ich sitz noch und sollte ich meinen Hocker verlassen , dann nur um die Mucke zu wechseln. Es ist Hardcore, es ist Death und wollte man die Schublade voll kriegen ist es auch New Metal. Aber es ist nich genial, keiner der 10 songs. Die 5 Detroiter spielen recht geilen Hardcore, den sie dann mit Death-Parts versauen. An den unmöglichsten Stellen – immer wenn es anfängt, mir zu gefallen – hauen sie es weg. Oder liegt’s an mir und ich seh das falsch, wohlmöglich versaut hier der schnelle H den D? Ich mag beides wenn’s gut is, aber ’ne Mischung sollte erst recht gekonnt sein. Und das is es hier einfach nicht. Ohne Frage werden knackige Breaks geboten, die man – einmal gehört – immer wieder findet. Das zieht sich wie ein roter Faden durchs ganze Album und macht die Sache doch schnell langweilig. Live sind die Jungs mächtig am durchstarten. Bleibt zu hoffen, dass sie’s live besser rüberbringen als auf Platte. Die wenigen Lichtblicke, die das Album bietet, reichen für mich nicht.


Label: Victory Records


Geschrieben von Micha am 13.04.2008, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

100 KILO HERZ - weit weg von zu hause (Vinyl mit Downloadcode, CD, Download, Stream)

Sommer, Palmen, Sonnenschein – Immer wenn ich Ska (oder in diesem Fall „Punkrock, aber mit Bläsern“ wie die 7 Jungs ihre Musik beschreiben) höre, denke ich an diese 3 heiligen Wörter –...

Weiterlesen

TOMAS TULPE - der mann im pfandautomat (CD, Download, Stream)

TOMAS TULPE der workaholic vom Berliner Ostkreuz (da bin ich doch schon mal umgestiegen, als ich von Gesundbrunnen zur Alten Försterei mit der S-Bahn gesurft bin) schmeißt mittlerweile alle 2...

Weiterlesen

Einsturz - Fliegen

Wenn ich die alten Archive so durchgucke, fällt mir der 31.01.2015 ins Auge. Ein Zeitpunkt, der den Augenblick datiert, an dem meine letzte Rezension online gegangen ist. Ein komisches Gefühl;...

Weiterlesen

MUCH THE SAME - EVERYTHING IS FINE

MUCH THE SAME ist zurück. 13 Jahre ist es her, seit dem die Band aus den USA ihr letztes Album “Survive“ veröffentlicht hat. In gewisser Weise ist das Ironie des Schicksals, dass ihr...

Weiterlesen

LOS FASTIDIOS & ELISA DIXAN - Elisa Dixan sings Los Fastidios - Vol.2

Die italienische Band LOS FASTIDIOS hat seit ihrem Bestehen eindrucksvoll gezeigt, dass sie viele Stile spielen kann, und zwar so gut, dass es stets authentisch und ehrlich rüber kommt. Den...

Weiterlesen

POPPERKLOPPER - ALLES WIRD WUT

30 Jahre POPPERKLOPPER. Weiß noch jemand was ein Popper war? Das Internet muss man schon intensiver durchstöbern. Ist der Bandname antiquiert? Namen sind wie Schall und Rauch. ...

Weiterlesen