Design wechseln

Start » Reviews » DEMENTED ARE GO - WELCOME BACK TO INSANITY HALL

DEMENTED ARE GO - WELCOME BACK TO INSANITY HALL

DEMENTED ARE GO - WELCOME BACK TO INSANITY HALL

CD PEOPLE LIKE YOU RECORDS 23.03.2012
  9 / 10

Weitere Informationen:
http://www.myspace.com/officialdementedarego
http://www.dementedarego.de/


“Willkommen im Irrenhaus“, passender könnte der Titel kaum sein.

DEMENTED ARE GO, der Wahnsinn in Musik gepackt.

Nach ihrem letzten Longplayer “Hellbilly Storm“ hat es sieben Jahre gebraucht, bis der Wahnsinn wieder im Studio eingefangen werden konnte. Kaum war die Band im Studio und hatte das Material eingespielt, begab sich Mixer Tim Buktu nach Schweden um in Ruhe dem Sound den letzten Feinschliff zu geben. Er kam nach Deutschland, alles war fertig und konnte veröffentlicht werden, da erlitt Tim einen Herzinfarkt und ging in die ewigen Jagdgründe über. Die Band hat dieser Schlag hart getroffen, war Tim Buktu doch mehr als nur ein Geschäftspartner, er war ein enger Freund der sich schon 1999 um die Scheibe “Hellucifernation“ gekümmert hatte.

Mit Unterstützung ihres Labels ging es jedoch weiter, und so darf man sich über “Welcome back to Insanity Hell“ freuen.

Vierzehn Songs die DEMENTED ARE GO so gut repräsentieren wie bisher kein Album. Die Songs klingen so, als seien sie live auf der Bühne aufgenommen. Beim ersten Hören dachte ich tatsächlich, dass ich mich in einer Konzerthalle befinde, und dem Wahnsinn Auge und Ohr schenke. Die Songs kommen so rüber, wie sie live gespielt werden. Es ist der typische Stil der Band um Mastermind Sparky, der aus einer Melange aus Punk, Rock´n´Roll, Psychobilly und dirty Country besteht. Der Sound hat eine einzigartige Rotzigkeit, die vor allem Sänger Sparky zu verdanken ist. Viele Beschreibungen haben schon versucht, die Stimme zu beschreiben, aber man kann sie nicht perfekt beschreiben. Man muss sie erleben, hören und den Herrn über DEMENTED ARE GO vor allem sehen.

Neben den Songs die man erwartet, schnelle Wreckingnummern die so schöne Titel tragen wie “Retarded Whore“, “Epileptic Fit“(der Text beschreibt wie es bei einem Konzert der Band abgeht.) oder “Bodies in the Basement“ gibt es auch ruhige Stücke wie “Gone“.  

Like to see a Psychobilly Freakshow? See DEMENTED ARE GO!

30 Jahre Bandgeschichte, unzählige Konzerte, unzählige Line-Up Wechsel und der Wahnsinn geht weiter. DEMENTED ARE GO sind eine der Speerspitzen des Psychobilly und das wird sich so lange nicht ändern, wie es die Band geben wird.


Geschrieben von Frank am 28.02.2012, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

POPPERKLOPPER - ALLES WIRD WUT

30 Jahre POPPERKLOPPER. Weiß noch jemand was ein Popper war? Das Internet muss man schon intensiver durchstöbern. Ist der Bandname antiquiert? Namen sind wie Schall und Rauch. ...

Weiterlesen

POPPERKLOPPER - WIR SIND MEHR

Wir sind mehr und wir hab´n schon lang genug...“ Irgendwie ist der Eindruck entstanden, dass die deutschsprachigen Punk-Bands insgesamt relativ wenig gegen die rechten Umtriebe getan haben....

Weiterlesen

THE SPIRIT OF SKA - 30 JAHRE PORK PIE -

Wer hat an der Uhr gedreht? Sind es wirklich schon 30 Jahre? Oder wie Dr. Ring Ding im Geleitwort zu diesem Album schreibt: How time flew since I wrote a few humble words about the 20...

Weiterlesen

HELMUT COOL - VERBESSERTE REZEPTUR

Helmut Cool? What the fuck is this? Und das Cover? Boah, ey voll trash. Und erinnert mich sofort an das legendäre Longsleeve von der Terrorgruppe “Burgerkrieg, by Terrorgruppe“. Referenz?...

Weiterlesen

LOS FASTIDIOS - JOY JOY JOY

Schon seit 28 Jahren gibt es die in Verona gegründete Band LOS FASTIDIOS. Antifaschistisch, links, engagiert und mit dem Herz am richtigen Fleck. Mittlerweile sieht man Sänger Enrico das...

Weiterlesen

MUCH THE SAME - EVERYTHING IS FINE

MUCH THE SAME ist zurück. 13 Jahre ist es her, seit dem die Band aus den USA ihr letztes Album “Survive“ veröffentlicht hat. In gewisser Weise ist das Ironie des Schicksals, dass ihr...

Weiterlesen