Design wechseln

Start » Reviews » The Helldozers - Hate Sweet Hate

The Helldozers - Hate Sweet Hate

The Helldozers - Hate Sweet Hate

CD 01.11.2013
  10 / 10

Weitere Informationen:
http://www.helldozers.com


The Helldozers...
Zu wenig Aussage? - Na gut, dann hier mehr, obwohl eigentlich schon alles gesagt ist...
14 Songs an treibendem Stonerrock, die augenblicklich alle Glieder in Bewegung zwingen und das schon morgens um 8:00h... Stimmige Parts, geile Gitarrenriffs und ein böser Bass überzeugen mit schwerem, wechselnd hartem und soften Groove. Unbedingt neuen Style darf man hier von der Kölner Band nicht erwarten, aber Langeweile auch nicht... Als nette Geste darf man mit dieser, ihrer dritten Veröffentlichung entscheiden, ob man die Scheibe kostenlos ergattern möchte, oder aber einen Obolus springen lässt, Wert ist sie jeden Cent allemal.

Tracklist
1. My Hate Your Hate (Intro)
2. Monster
3. Headbangers Ball
4. I´m Your Enemy
5. Don´t Stop To Hate Me
6. Life Is A Fucking Game
7. Billy Campesino
8. Kill Yourself
9. Take Your Life
10. Desert Rider
11. Burn
12. Lovesong From Hell
13. Ready To Go
14. Hate Sweet Hate (feat. Viaceslav Svedov)


Geschrieben von Makki am 04.12.2013, 10:45 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

ACHT EIMER HÜHNERHERZEN - s / t

“Ihr könnt schon mal ohne misch anfangen...“, ertönt die Stimme einer Berliner Göre, nachdem die ersten Takte Musik zu hören waren. Dann haut der Drummer uff seine Töppe, und dann geht...

Weiterlesen

THE LAST GANG - KEEP THEM COUNTING

Die FAT WRECK CHORDS - Familie hat ein neues Mitglied. Das neue Mitglied heißt THE LAST GANG und hat am 02.03.2018 ihr Debüt-Album veröffentlicht. THE LAST GANG ist ein Trio, mit Brenna Red...

Weiterlesen

SKA IM TRANSIT

Schon länger hatte ich nichts mehr von dem Berliner Ska-Label Pork Pie gehört, aber nun hat sich das Label zurückgemeldet. Diesmal mit einem Buch. SKA IM TRANSIT Das Buch präsentiert von...

Weiterlesen

THE MOVEMENT - REVOLUTIONARY SYMPATHIES

Seit 2002 gibt es THE MOVEMENT aus Dänemark. In den letzten 16 Jahren hat die Band, soweit ich das beurteilen kann, alles erlebt. Ein steiler Aufstieg, nach der Veröffentlichung von...

Weiterlesen

P. Paul Fenech - THE F-FILES

Er hat es wieder getan. Der Frontmann und Kopf von THE METEORS hat ein weiteres Soloalbum veröffentlicht. Es ist schon sein 10.!! 1992 veröffentlichte er sein erstes Soloalbum, angedacht als...

Weiterlesen

LOVE A - NICHTS IST NEU

Die Veröffentlichung des dritten Albums von LOVE A ist schon ein bisschen her, aber ein Urteil über die vierte Scheibe der Band aus Trier, Köln und Wuppertal möchte ich euch nicht...

Weiterlesen