Design wechseln

Start » Reviews » DR. GEEK AND THE FREAKSHOW - ghoul shock

DR. GEEK AND THE FREAKSHOW - ghoul shock

DR. GEEK AND THE FREAKSHOW - ghoul shock

CD Klabautermann Records 31.12.2013
  9 / 10

Weitere Informationen:
http://www.facebook.com/drgeekandthefreakshow
http://www.reverbnation.com/drgeek
http://www.drgeekandthefreakshow.com


Ich hab nur einige Sekunden investiert, um in das 100 Sekunden lange Intro der CD zu hören und ich wusste, das Album wird mir gefallen. Und es kommt noch besser..... Erster Song "Run away".... Nach 15 Sekunden satten Instrumentensound setzt der Gesang ein und DR. GEEK AND THE FREAKSHOW haben in dem Augenblick bei mir schon gewonnen !!!!
Hammergeiler Horrorpunk, den es leider viel zu selten gibt. Aber mit diesem Album "Ghoul Shock" treffen die Saarländer genau in mein kleines Horrorpunk-Herz und bohren sich dort tief hinein. Dabei ist "Ghoul Shock" schon das zweite Album des Trios, welches sich 2008 in dem kleinen Flächenland der Horrorrepublik Deutschland, zusammengerottet hat.
Ob es Dr. Geek, Zombiehl und Frankensteiner aber auch live on stage schaffen, diesen fetten Sound inklusive der Horrororgel, die in manchen Songs zu hören ist und den Songs richtig Grusel-Pfeffer gibt, sowie die Hörspiel - Einspieler vor und in den Songs, zu präsentieren ? Würde ich ja gerne überprüfen, doch leider spielen DR. GEEK AND THE FREAKSHOW so selten :-( Nicht weil sie nicht wollen, eher weil Horrorpunk doch leider sehr selten angeboten wird. Aber immerhin haben DR. GEEK AND THE FREAKSHOW schon auf dem Wave - Gothik - Treffen in Leipzig gespielt, 2012 in dem Jahr wo ich nicht da war.... (dafür habe ich THE OTHER dort schon gesehen und das traurige Überbleibsel der MISFITS) Wenn das nicht ein Ritterschlag ist ! Los Veranstalter schnappt Euch die Zombies aus dem Saarland, auch wenn sie immer eine halbe bis ganze Weltreise zu den Veranstaltungsorten machen müssen.
Aber nun zurück zu dieser geilen, geilen Platte, die es übrigens auch als limitierte farbige LP gibt *Bonuspunkt* !
Auch wenn mich diese Untoten mit Infomaterial erschlagen haben, ein Booklet oder zumindest die Texte liegen mir leider nicht vor und ich hab es doch nicht so mit dieser modernen angelsächsischen Sprache, kurz englisch genannt..... Leider leider, somit ist der *Bonuspunkt* wieder über den Jordan. Apropos Jordan, der zweite Song heißt "Jerusha", der aber vom dritten Song "Beetlejuice" noch getoppt wird. Auch die folgenden Songs "Jack in the Box", "Ghoul Shock" und "Six feet down under" bleiben in meinen Gehörgängen tief drinne verwurzelt, Daumen ganz weit nach oben. Und dann kommt "Angel from hell", mit diesen Song sind DR. GEEK AND THE FREAKSHOW auf Augenhöhe mit den zwei melodischeren Platten der MISFITS in den 90ern. HAMMER !!! Anspieltipp, ein MUSS !!!!
Leider verspielt sich die Band nach vier weiteren Songs, bzw. den 33 Minuten bisher, Ihre vollen 10 Punkte selber. Ihr letzten Song "Under an irish attic", mit seinen typisch irischen Sound ist zwar recht gut, passt aber überhaupt nicht in das Horror-Konzept der Band :-(
Und weiteres Manko: Die Band geizt ja nicht mit ihrer Internetpräsenz, aber zumindest Ihr Homepage ist völligst überaltert :-(

Geschrieben von Karsten Conform am 26.01.2014, 20:45 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

POPPERKLOPPER - WIR SIND MEHR

Wir sind mehr und wir hab´n schon lang genug...“ Irgendwie ist der Eindruck entstanden, dass die deutschsprachigen Punk-Bands insgesamt relativ wenig gegen die rechten Umtriebe getan haben....

Weiterlesen

RAWSIDE - YOUR LIFE GETS CRUSHED

Vor knapp zwei Jahren, beim “Teenage Warning“ - Festival in Leipzig im Felsenkeller, weit nach Mitternacht, kletterte eine Band auf die Bühne, auf die sich die Anwesenden, zumindest die die...

Weiterlesen

TOMAS TULPE - der mann im pfandautomat (CD, Download, Stream)

TOMAS TULPE der workaholic vom Berliner Ostkreuz (da bin ich doch schon mal umgestiegen, als ich von Gesundbrunnen zur Alten Försterei mit der S-Bahn gesurft bin) schmeißt mittlerweile alle 2...

Weiterlesen

LOS FASTIDIOS - JOY JOY JOY

Schon seit 28 Jahren gibt es die in Verona gegründete Band LOS FASTIDIOS. Antifaschistisch, links, engagiert und mit dem Herz am richtigen Fleck. Mittlerweile sieht man Sänger Enrico das...

Weiterlesen

100 KILO HERZ - weit weg von zu hause (Vinyl mit Downloadcode, CD, Download, Stream)

Sommer, Palmen, Sonnenschein – Immer wenn ich Ska (oder in diesem Fall „Punkrock, aber mit Bläsern“ wie die 7 Jungs ihre Musik beschreiben) höre, denke ich an diese 3 heiligen Wörter –...

Weiterlesen

MUCH THE SAME - EVERYTHING IS FINE

MUCH THE SAME ist zurück. 13 Jahre ist es her, seit dem die Band aus den USA ihr letztes Album “Survive“ veröffentlicht hat. In gewisser Weise ist das Ironie des Schicksals, dass ihr...

Weiterlesen