Design wechseln

Start » Reviews » ARRESTED DENIAL - OUR BEST RECORD SO FAR

ARRESTED DENIAL - OUR BEST RECORD SO FAR

ARRESTED DENIAL - OUR BEST RECORD SO FAR

CD MAD BUTCHER RECORDS 01.03.2013
  9 / 10

Weitere Informationen:
http://www.arresteddenial.de/
https://www.facebook.com/arresteddenial


ARRESTED DENIAL aus Hamburg haben mit dieser Scheibe ihr bestes Album bis dato aufgenommen. Passend ist somit der Titel. Sie haben mittlerweile schon eine noch aktuellere Scheibe raus gebracht, eine Split mit The Bayonets, aber das ist eine andere Geschichte und soll ein anderes Mal erzählt werden.
Hier geht es um “Our best records so far“.
Die Band aus Hamburg gibt es seit 2009. Die vier Jungs aus Hamburg haben davor schon in einer Reihe Bands gespielt, wie z.B. Die kleinen Götter, Small Town Riot und This Belief. Das erklärt auch, warum die Band nach ihrer Gründung sofort mit Konzerten und Aufnahmen loslegte. Die Jungs wissen wie es geht.
Die CD enthält dreizehn Songs. Die Texte sind in Deutsch und Englisch. Sie handeln über Freiheit (besonders der sehr persönliche, reflektierende und auch etwas traurige Song “Soweit“ wird vielen Menschen aus dem Herzen sprechen, auch wenn sie nicht aus Hamburg kommen), über das Ausbrechen aus dem Alltag, was wir Leben nennen, und über die Sehnsucht, die Suche nach dem Sinn, die Suche nach dem Leben was wir leben wollen. Man könnte als große Überschrift für das Album das Wort “Sehnsucht“ nennen. Es ist dabei keineswegs ein trauriges oder gar verbittertes Album. Es ist ein positives Album. Es hat positive Melodien, jedoch mit dem Wissen wie das (bittere) Leben eben ist, wenn man nicht mehr 20 ist und viele der Träume die man in jungen Jahren hatte, nicht mehr greifbar sind.
Wenn man dann darüber nachdenkt wie es früher war. Die ersten Konzerte im JUZ, die ersten Male richtig blau, die ersten Male gepogt bis zum Umfallen, dann ist der Song “Zurück“, ein Lied was schöne Erinnerungen weckt. Der bitter-süße Geschmack der Jugend als man dachte, die ganze Welt steht einem offen.
Aber es ist nie zu spät sein Leben in die Hand zu nehmen und das zu tun was man selber möchte. Es ist das eigene Leben, nicht das der Anderen und es gibt nur dieses eine. Es gibt viele Leute die genauso denken. Wir sollten uns nicht von unserem Alltag einlullen lassen.
ARRESTED DENIAL wissen um was es geht, was die Szene und was die so genannte Straße wirklich ist, der Song “Underdog“ ist der beste Beweis dafür.
Musikalisch gibt es eine ganze Menge was ARRESTED DENIAL können. Melodischer, eingängiger Punkrock trifft Sprechgesang, teilweise gepaart mit Hip Hop - Parts, Streetpunk gibt es auch sowie Hamburger Punk a la Rantanplan.
ARRESTED DENIAL haben nicht übertrieben, wenn sie sagen, dass diese Scheibe ihr bestes Album bis dato ist. Das unterschreibe ich vollkommen!
ARRESTED DENIAL sind Punkrock, zwischen St. Pauli und Szene, ohne aufgesetzte Attitüde und mit ehrlicher, reflektierender Lebenserfahrung. Eine Band die man hören muss!








Geschrieben von Frank am 16.03.2014, 12:25 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

PASCOW - JADE

Der geneigte Leser von Promozetteln ist ja vieles gewohnt, aber das was da Rookie Records schreiben, schlägt dem Fass den Boden aus. PASCOW sollen mit dem neuen Album das Genre verlassen, das sie...

Weiterlesen

WAR WITH THE NEWTS - muerte miЙ amour (12“Vinyl mit Downloadcode, CD, MP3, Stream)

  Man sollte sich bei einer Album-Hörprobe nicht nur den ersten Song anhören ! Denn dann hätte ich das Debütalbum der drei Berliner, die ursprünglich aus Spanien („Muerte“ ≙ Tod), der...

Weiterlesen

AGGROPUNK VOL. 4

Im Zeitalter von Spotify-und Youtube-Playlisten noch einen CD-Sampler zu veröffentlichen ist ganz schön antiquiert. So antiquiert, dass es schon wieder cool ist. Das Ding kommt übrigens nur als...

Weiterlesen

SCHEISSE MINELLI - WAKING UP ON MISTAKE STREET

Was für ein Titel. Wer ist nicht schon mal genau dort aufgewacht oder wieder zu sich gekommen? Früh Morgens in der Mistake Street. Und wenn man später auf der Suche nach dieser Straße ist,...

Weiterlesen

NAPOLEON SOLO - OPEN CHANNEL D

Über den Sommer war es ruhig um das Berliner Label PORK PIE und ich fragte mich schon ob was passiert sei, da passierte es. Mit der Veröffentlichung von “Open Channel D“ von NAPOLEON SOLO...

Weiterlesen

VISIONS 11/2018 (Nr. 308) - 164 Seiten, 2 CD, 6,90€

Alle 2-3 Jahre passiert es ein Mal, das mich ein Beitrag in der VISIONS so interessiert, dass ich nicht drumherum komme, mir eine Ausgabe zu kaufen. In der Regel sind mir jedoch die Alternativ...

Weiterlesen