Design wechseln

Start » Reviews » EMSCHERKURVE 77 - WURZELN, SEELE, ELTERNHAUS

EMSCHERKURVE 77 - WURZELN, SEELE, ELTERNHAUS

EMSCHERKURVE 77 - WURZELN, SEELE, ELTERNHAUS

Sonstiges Sunny Bastards 04.11.2014
  8 / 10

Weitere Informationen:
https://de-de.facebook.com/Emscherkurve77


EMSCHERKURVE 77 aus Oberhausen gehören zu der handvoll Ruhrpottbands die noch wissen wie es war als tausende von Kumpels zur Zeche eingefahren sind. Es war die Zeit als die Arbeitslosigkeit gering, die Arbeit hart und das Leben einfacher, vielleicht auch ehrlicher war (“Als die Männer noch nach Schweiß und Kohle stanken. Export-Bier aus Flaschen tranken, den Kummer noch im Glas ertranken. Das war ´ne schöne Zeit“ - dieser Textauszug aus dem Song “Export“ von 4Promille beschreibt das ziemlich gut).
Mit dieser Single, die vom Titel her auch ein wenig an einen CDU-Slogan erinnert.
Was ist uns wichtig liebe Genossen?
“Wurzeln, Seele, Elternhaus“ so klingt es aus tausend Kehlen.
Dann doch lieber doch nicht.
EMSCHERKURVE 77 wollen mit dem Titelsong, der schon auf dem Labelsampler “Son of a Bastard 7“ erschienen ist, vielmehr ihre Heimat besingen, mit der sie tief verwurzelt sind. Mir geht es auch so, wenn ich im Ruhrpott bin. Die Menschen dort haben irgendwie einen festeren Bezug zu ihrer Herkunft und zu ihrem Pott. Nachvollziehen kann ich das, aber schwer erklären. Es ist einfach so, man ist aus dem Pott.
Der titelgebende Song kommt mit einem schönen Intro, was aus den 50er, 60er Jahren stammen muss und ein bisschen den Eindruck macht, als ob es da mal einen Beitrag zum gesünderen Leben der Bergleute gab.
Der Song selber ist eingängig, mit tollem Gitarrenspiel und zweistimmigen Gesang. Das geht so ein bisschen in Richtung alte Broilers (die Zeit wo die noch gut waren). Die Stimmung des Songs ist etwas wehmütig, etwas sehnsüchtig, gleichzeitig kommt hier eine positive Aussage zur Heimat zu dem wo man das Leben gelernt hat. Ich kann das nachvollziehen, weil wie gesagt die Leute aus dem Ruhrgebiet einen besonderen Bezug zu ihrem Pott haben. Ich selber bin froh aus der Vorstadt entkommen zu sein und auch wenn ich dort das Leben in gewisser Weise gelernt habe, möchte ich da nicht wieder zurück.
Der zweite Song der sich auf der B-Seite dieser 7“-Single befindet hört auf den schönen Namen “Genug zu tun“. Das haben wir ja alle, oder?
Und wenn man Langeweile hat, dann macht es wie die EMSCHERKURVE 77 und zieht los, macht die Nacht zum Tage und lebt das Leben.
Ich hatte dieses Jahr die Band im Berliner Wild at Heart das erste Mal seit sehr langer Zeit wieder gesehen und ich muss sagen. EMSCHERKURVE 77 sind besser den je. Mir haben sie das erste Mal richtig gut gefallen. Und wenn die Band so weiter macht, dann bin ich bald wieder dabei, wenn es wieder heißt “Emscherkurve, let´s go“.

Wer jetzt noch schnell ist, kann vielleicht noch ein Exemplar der auf 333 Stück limitierten Vinylsingle erwerben (200 im schwarzen und 133 im roten Vinyl)

Ein sehenswertes Video zu “Wurzeln, Seele, Elternhaus“ hat die Band produziert.
Das Video ist hier zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=CuEWLrEZJRk


Geschrieben von Frank am 26.12.2014, 12:25 Uhr


Teilen:                    

Medien

https://www.youtube.com/watch?v=CuEWLrEZJRk konnte nicht geladen werden

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

TOMAS TULPE - der mann im pfandautomat (CD, Download, Stream)

TOMAS TULPE der workaholic vom Berliner Ostkreuz (da bin ich doch schon mal umgestiegen, als ich von Gesundbrunnen zur Alten Försterei mit der S-Bahn gesurft bin) schmeißt mittlerweile alle 2...

Weiterlesen

MUCH THE SAME - EVERYTHING IS FINE

MUCH THE SAME ist zurück. 13 Jahre ist es her, seit dem die Band aus den USA ihr letztes Album “Survive“ veröffentlicht hat. In gewisser Weise ist das Ironie des Schicksals, dass ihr...

Weiterlesen

100 KILO HERZ - weit weg von zu hause (Vinyl mit Downloadcode, CD, Download, Stream)

Sommer, Palmen, Sonnenschein – Immer wenn ich Ska (oder in diesem Fall „Punkrock, aber mit Bläsern“ wie die 7 Jungs ihre Musik beschreiben) höre, denke ich an diese 3 heiligen Wörter –...

Weiterlesen

THE SPIRIT OF SKA - 30 JAHRE PORK PIE -

Wer hat an der Uhr gedreht? Sind es wirklich schon 30 Jahre? Oder wie Dr. Ring Ding im Geleitwort zu diesem Album schreibt: How time flew since I wrote a few humble words about the 20...

Weiterlesen

POPPERKLOPPER - ALLES WIRD WUT

30 Jahre POPPERKLOPPER. Weiß noch jemand was ein Popper war? Das Internet muss man schon intensiver durchstöbern. Ist der Bandname antiquiert? Namen sind wie Schall und Rauch. ...

Weiterlesen

RAWSIDE - YOUR LIFE GETS CRUSHED

Vor knapp zwei Jahren, beim “Teenage Warning“ - Festival in Leipzig im Felsenkeller, weit nach Mitternacht, kletterte eine Band auf die Bühne, auf die sich die Anwesenden, zumindest die die...

Weiterlesen