Design wechseln

Start » Reviews » DR. RING DING - ONCE A YEAR

DR. RING DING - ONCE A YEAR

DR. RING DING - ONCE A YEAR

CD PORK PIE 27.11.2015
  8 / 10

Weitere Informationen:
http://www.ringding.de/


Wie viele Weihnachtsalben kommen eigentlich jedes Jahr von mehr oder weniger begabten Künstlern auf den Markt um damit im Weihnachtsgeschäft die eigene Schatulle zu füllen?
Wie oft hört man jedes Jahr im Dezember zwischen Glühweinstand und weihnachtlich geschmücktem Einkaufszentrum “Last Christmas“?
Aber Weihnachten hat auch seine schönen Seiten.
Und es gibt auch schöne Musik.
Eine neue Platte, die sich im Fach “Schöne Weihnachtsmusik“ wiederfinden möchte, ist diese Scheibe.
DR. RING DING, der die letzten beiden Jahre wahrscheinlich nie geschlafen hat, bei den Veröffentlichungen mit und von ihm erschienen sind und bei den Auftritten die er dieses Jahr absolviert hat, hat mit “Once a Year“ seine erste Weihnachtsplatte veröffentlicht. Gemischt und gemastert von Stephan Keller, der bei The Busters für das Piano zuständig ist. Die US-Sängerin Stephanie K. gab einigen Backing-Vocals die nötige Süße. Insgesamt sind die Songs mit kompletter Band eingespielt worden, Bläser, Piano, Percussion, Organ alles ist dabei.
Es versteht sich von selbst, dass hier nicht plump Weihnachtslieder im Rocksteady-Gewand nachgespielt werden. Es geht hier viel anspruchsvoller zu.
Die dreizehn Songs werden schon beim ersten Hören vom Kenner als Songs von DR. RING DING identifiziert werden. Der Groove, diese einzigartige Mischung aus Rocksteady, Ska und Reggae sowie Hier und Da einer Prise Jazz, das schafft nur DR. RING DING.
Von den dreizehn Songs gibt es fünf Eigenkompositionen, mehrere Songs die eine Art Medley von bekannten Weihnachtssongs sind. Songs in englischer, französischer und in polnischer Sprache machen dieses Album so international wie die Musik.
Der Weihnachtskritiker mag nun sagen, dass das alles ja nur aus kommerziellen Gründen gemacht wurde. Sagen kann man viel, aber mit so viel Liebe wie die dreizehn Songs arrangiert worden sind, ist es eine Scheibe geworden die man während der ganzen Weihnachtszeit hören kann, ob alleine, mit Freunden oder der Familie.
Und nebenbei gesagt, es gibt wohl kaum jemand der cooler “Ho, Ho, Ho“ sagt, als unser Offbeat-Tausendsassa, DR. RING DING.
Und jetzt, “Calm Down...and let the Christmas feeling in your heart“.


Geschrieben von Frank am 05.12.2015, 14:11 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

FRAU MANSMANN - therapie e.p. (MP3-Download, Stream)

„Therapie“ ist schon die zweite Single-Auskopplung des Meisterwerkes „Menstruation in Stereo“ (mit 9 von 10 Punkten von mir http://www.ramtatta.de/s/reviews/f/details/id/8191 in diesem...

Weiterlesen

YELLOW CAP - TOO FUCKED TO GO

Kinder, wie die Zeit vergeht... Nu ist fast schon wieder Weihnachten. Und YELLOW CAP werden 20 Jahre alt. Die Ska-Band die sich 1998 in Görlitz gründete und 2004 ihr erstes Album...

Weiterlesen

THE INCREDIBLE HERRENGEDECK + DIE ARMEE DER ZEIGEFINGER - split-ep: molli & korn + ich kann hier absolut keinen fehler erkennen (12“Vinyl mit Downloadcode)

Aaahhhh, nach langer Zeit liegt mir mal wieder ein Stück Polyvinylchlorid, sprich eine Schallplatte vor. Für zu Hause und meinen Schallplattenspieler super, zum hören muss er mal wieder...

Weiterlesen

KEN HETZEN - KEN HETZEN

Eine Platte von Ken Jebsen? Dem Aluhut vom Brandenburger Tor? Ach nee, da steht ja KEN HETZEN und die Jungs die das verzapft haben, kommen aus Dortmund, der stadtplanerischen und...

Weiterlesen

AUTHORITY ZERO - PERSONA NON GRATA

Es ist doch irgendwie komisch. Seit dieser amoklaufende Hampelmann in den US und A der erste Mann des Staates ist, werden die Veröffentlichungen derer, die mit seinem Handeln nicht zufrieden...

Weiterlesen

ALARMSIGNAL - ATTAQUE

Nun ist also auch ALARMSIGNAL volljährig geworden. Von mir bei meinem ersten Konzert der Band als kleiner Bruder von Rasta Knast definiert, sind sie mittlerweile bekannter und ziehen mehr...

Weiterlesen