Design wechseln

Start » Reviews » THE PEACOCKS - FLAMINGO

THE PEACOCKS - FLAMINGO

THE PEACOCKS - FLAMINGO

CD Concrete Jungle Records 10.03.2017
  8 / 10

Weitere Informationen:
https://www.facebook.com/thepeacocksofficial
http://www.thepeacocks.ch/index.php


Die Schweizer Psychobilly / Rockabilly - Band THE PEACOCKS hat ein neues Album über Concrete Jungle Records veröffentlicht. Fünf Jahre nach ihrem Album “Don´t Ask“, welches ich zu den besten Alben der Band zähle.
27 Jahre (!) nach ihrer Gründung 1990 kommt jetzt das Album heraus, welches das erste Mal nach einem Vogel benannt ist und auf den schönen Namen “Flamingo“ hört. Abgebildet ist allerdings ein weißer Pfau auf dem Front-und Backcover. Standen keine Flamingo-Bilder zur Verfügung oder möchte uns die Band damit verwirren? Das Innencover lässt allerdings sofort Gedanken an aufblasbare Flamingos aufkommen.
Was für Gedanken lässt die Musik aufkommen?
Schon während der ersten Minuten des Hörens fällt positiv auf, dass THE PEACOCKS sich nicht groß verändert haben. Es sind immer noch die anspruchsvoll arrangierten Songs im Rockabilly, seltener im Psychobilly-Gewand, die es mit groovenden Melodien schaffen, dass man unwillkürlich mitsummt, mitwippt und einfach gute Laune bekommt.
Es sind immer noch diese süßen Melodien die sich ins Gehirn fräßen und einen den Refrain mitsingen lassen. Besonders zu nennen ist hier “Hooray“.
Die Band ist mit ihren zwölf Songs vielleicht etwas ruhiger geworden, was das Tempo angeht, wobei ich das mit Vorsicht genießen würde. Es kann auch an der Aufnahme liegen, die trotz allen Ecken und Kanten etwas glattgebügelter rüber kommt als bei den Vorgängeralben.
Wo schaut man sich Bands am liebsten an? Richtig, live im Club!
Live ist die Band seit jeher eine Bank, die es sich anzuschauen lohnt. Besonders im kleinen Club kommt die Energie perfekt rüber. Die drei Schweizer haben auf der Bühne mehr Energie als manche Band die doppelt so groß ist. Perfekt eingespielt sind die Jungs, sehen cool aus und machen noch viel coolere Musik. Was will das Billy-Herz mehr?
Anzusehen gibt es die Band ab Ende März. Die genauen Tourdaten stehen auf der Homepage. Hingehen wird dringend empfohlen!




Geschrieben von Frank am 16.03.2017, 18:31 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

JAMES FIRST - choose your Life (erscheint als CD, LP, evtl. auch als MC)

Verdammt.... Jetzt habe ich das Debütalbum der Lübecker Hardcore-Punkband schon seit mehreren Wochen und es fehlen mir immer noch die Woche um diese Stück Vinyl zu beschreiben.... Verdammt...

Weiterlesen

The Real McKenzies - Two Devils will talk

In einem italienischen Restaurant in Berlin-Prenzlauer Berg, in dem schon einige Punkbands die großen und großartigen Pizzen genossen haben, hängen eine Menge Platten an der Wand. Ebenso haben...

Weiterlesen

DER FEINE HERR SOUNDSO - beweisstück a (12“ Vinyl-EP inkl. CD + Downloadcode, MP3-Download, Stream)

„Lass mal wieder Mucke machen“ ! Das kennt wohl jeder Musiker, nur nicht alle bekommen Ihren Arsch dafür hoch... Bei dem FEINEN HERR SOUNDSO aus Hamburg sieht das erfreulicherweise anders...

Weiterlesen

ADOLESCENTS - manifest density

Punks never die, vor allem nicht am Ende Ihrer Jugend. Und Jugendliche, auf Englisch "adolescent", sind die ADOLESCENTS nicht mehr so ganz. Wie auch, wenn sie zusammen mit BAD RELIGION , ...

Weiterlesen

OUT OF ORDER - stuck in the mud

Leider findet man über die kanadische Oi - Punkrockband OUT OF ORDER , trotz Ihres gängigen Namens, nicht allzuviel im Internet und so greife ich erstmal auf mein Review Ihres zweiten Albums...

Weiterlesen

Charge 69 - Much more than music, Vol. 1

"Much more than Music Vol.1" nennt sich das neue Werk der französischen Streepunkband Charge 69 , die mittlerweile auch schon über 20 J. dem Punkrock frönen. In unseren Breiten vielleicht...

Weiterlesen