Design wechseln

Start » Reviews » JAYA THE CAT - A GOOD DAY FOR THE DAMNED

JAYA THE CAT - A GOOD DAY FOR THE DAMNED

JAYA THE CAT - A GOOD DAY FOR THE DAMNED

CD DESTINY RECORDS 17.11.2017
  9 / 10

Weitere Informationen:
http://jayathecat-band.com/
https://www.facebook.com/JayaTheCat/


“Come down it´ll be ok“

Erstmal eingrooven.

JAYA THE CAT haben am 17.11.2017 mit “A good day for the damned“ ein neues Album veröffentlicht, es ist ihr siebtes und bereits der erste Song groovt wie Hölle.

Es ist dieser einzigartige Stil-Mix den diese Band fabriziert, Reggae, Punk, Blues, Dancehall, Hip Hop und Punkrock, der einen beim Hören in seinen Bann zieht. Nicht erst seit diesem Album, sondern seit dem ersten Album. Die Gesangsstimme von Geoff gibt der Band eine noch stärkere persönliche Note als es die Musik schon tut. Rau, kratzig, markant passt sie perfekt zu der Musik. Manchmal hört sich Geoff auf dem Album an, als ob er nach einer durchzechten Nacht und einem starken Kaffee sofort ins Studio gegangen ist und die Songs eingesungen hat. Besonders “A rough Guide to the Future“ lässt diesen Gedanken zu.

Dass die Band weiß wie es ist nach einer durchzechten Nacht wieder aufzustehen, zeigt der Song “Sweet Eurotrash“. Zeigen, weil eben auch mit einem Video, das mir mehr als einmal das Schmunzeln ins Gesicht zaubert. Für alle die es noch nicht gesehen habe, ist es hier zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=lGS-UcG33hg

Das Video erinnert auch an eine Zeit, als es hier noch wärmer war und man tatsächlich draußen versacken konnte, ohne zu erfrieren.

Gegen die Kälte gibt es die Musik. Das Album macht warm um´s Herz. Auch wenn es beileibe kein “Feel good Album“ ist. Natürlich macht das Album Spaß und entspannt aber die Texte sind nicht so, als dass man sich in der Wohlfühlhängematte von einer Seite zur anderen schaukeln kann.

Die Band gibt es seit 22 Jahren. Da hat man viel erlebt, viel gesehen und sich so seine Gedanken gemacht. JAYA THE CAT sind zwar nicht in erster Linie eine politische Band aber sind gute Beobachter und so ist beim entspannten Hören der CD so manches Mal das Grinsen fehl am Platze.

Mit diesem Album zeigt die Band die ganze Bandbreite ihres musikalischen Könnens. Es ist vielleicht die Essenz aus 22 Jahren mit dem Wissen das heute auch nicht alles besser ist, als früher. Oder war es umgekehrt. Egal, es ist vielleicht sogar ein Soundtrack der Generation, die früher “Easy-Jet-Set“ hieß.

Sweet Eurotrash, you looks wonderful tonight...


Geschrieben von Frank am 07.12.2017, 21:30 Uhr


Teilen:                    

Medien

https://www.youtube.com/watch?v=lGS-UcG33hg konnte nicht geladen werden

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

KLOTZS - hinweis in eigener sache

Das Phänomen kennt wohl jeder, je häufiger man eine Platte hört, desto besser gefällt sie einem. So ergeht es mir auch beim dritten (Mini-) Album des Siegener Duos KLOTZS . Nicht das mein...

Weiterlesen

THE OFFENDERS - HEART OF GLASS

Wir Menschen mit Lederjacken, hartem Blick im Gesicht und Attitüde in der Seele, wir haben auch ein Herz, ein meist sehr sensibles Herz, ein Herz aus Glas. Herz aus Glas “Heart of Glass“,...

Weiterlesen

THE BUSTERS - STRAIGHT AHEAD

THE BUSTERS haben wieder ein neues Album veröffentlicht. Die Band existiert mittlerweile seit 31 Jahren und “Straight Ahead“ ist das 19. Album was die Männer aus Wiesloch und Umgebung am...

Weiterlesen

KORA WINTER - welk (E.P. + Sticker)

Vor 2 Jahren habe ich die Debüt-E.P. „Blüht“ von KORA WINTER zurecht abgefeiert und mit - Exzellent - bewertet. Die einzigen zwei halben Minuspünktchen (es gab also 9 von 10 Punkten) gab...

Weiterlesen

BUSTER SHUFFLE - I´LL TAKE WHAT I WANT

Bei BUSTER SHUFFLE aus London hat sich einiges getan. Ein neues Label hat die Band unter Vertrag genommen. Statt People Like You Records ist es jetzt Burning Heart Records. Außerdem gab es...

Weiterlesen

SIBERIAN MEAT GRINDER - METAL BEAR STOMP

SIBERIAN MEAT GRINDER haben vor gut 2 ½ Jahren ihr Debüt-Album veröffentlicht. Ein Album was es aus dem Stand geschafft hat, nicht nur szenerelevant zu sein sondern auch der Band einen...

Weiterlesen