Design wechseln

Start » Reviews » AMEN 81 - ATTACK OF THE CHEMTRAILS

AMEN 81 - ATTACK OF THE CHEMTRAILS

AMEN 81 - ATTACK OF THE CHEMTRAILS

LP TWISTED CHORDS 06.04.2018
  8 / 10

Weitere Informationen:
http://www.amen81.de/
https://www.facebook.com/Amen-81-332197659353/


"Ist das Ihre Frage? Ob mit mir irgendwas nicht stimmt?“, diese Frage aus einem Dialog aus dem großartigen Film “No Country for old Men“ wird nach dem ersten Song auf dem neuen Album von AMEN 81 gefragt.

Das eine Menge hier nicht stimmt, hat vielleicht auch die Band aus Nürnberg dazu veranlasst, nach acht Jahren wieder ein Album auf den Markt zu bringen.

AMEN 81 waren zwar irgendwie immer in meinem Hinterkopf, aber weder habe ich die Band gesehen noch mich groß mit ihr auseinandergesetzt. Und jetzt das, also das neue Album “Atack of the chemtrails“.

Dreizehn Songs, voll auf die Fresse.

Böse, kantig, aggressiv, mit einer ganz eigenen Note, einem ganz eigenen Humor.

Die Band komprimiert in den dreizehn Songs die Wut der letzten Jahre, anders kann ich es mir nicht erklären, was da aus den Boxen kommt. Wenn das nur die letzten Tage betrifft bekomme ich Angst.

Klassischer Hardcore-Punk, teilweise mehrstimmiger Gesang, ein hämmerndes Schlagzeug, eine aggressive Gitarre und ein unheilvoll brummender Bass.

Das ist das, was Punk früher war, bevor er mit Pseudo-Bands weichgespült wurde. Kein “Man muss das mal im Großen denken“ oder “Das darf man nicht verallgemeinern“. Nein, hier gibt es einfach mal Aussagen, die wahr sind und nicht abwägen. Es klingt komisch, ist aber in den heutigen Zeiten sehr erfrischend weil selten.

Die Songs verlangen die ganze Aufmerksamkeit beim Hören. Nein, falsch, sie fordern die ganze Aufmerksamkeit ein. Weghören ist unmöglich. Zum nebenbei Hören ist das hier kaum geeignet. Die Band will gehört werden und das schafft sie auch.

Seit 1994 gibt es AMEN 81 und ihre Alben-Veröffentlichungen kann man an einer Hand abzählen. Sie sind auch nicht oft live zu sehen. Vielleicht ist deswegen dieses Album so voller Kraft und Wut?!

Veröffentlicht wird das Werk als Vinyl, als Tape und Digital.

P.S.:

Gibt es eigentlich in Nürnberg mittlerweile mehr Nazis als Lebkuchen?


Geschrieben von Frank am 13.06.2018, 21:03 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

V.A. EVERY LIFE COUNTS - – a subculture compilation against cancer

Sampler gibt es ja mittlerweile wie Sand am Meer, einige absolut hörenswert, viele jedoch... naja... Dieser Sampler jedoch ist nicht nur hörenswert, er dient auch einen guten Zweck, da der...

Weiterlesen

PLEITE - IM GANG VOR DIE HUNDE

Der neue heiße Scheiß aus Berlin. So steht es im Informationsblatt der Plattenfirma die diese Veröffentlichung auf den Markt gebracht hat. Das ist ganz schön hoch gestapelt. Der neue...

Weiterlesen

THE BUSTERS - STRAIGHT AHEAD

THE BUSTERS haben wieder ein neues Album veröffentlicht. Die Band existiert mittlerweile seit 31 Jahren und “Straight Ahead“ ist das 19. Album was die Männer aus Wiesloch und Umgebung am...

Weiterlesen

SIBERIAN MEAT GRINDER - METAL BEAR STOMP

SIBERIAN MEAT GRINDER haben vor gut 2 ½ Jahren ihr Debüt-Album veröffentlicht. Ein Album was es aus dem Stand geschafft hat, nicht nur szenerelevant zu sein sondern auch der Band einen...

Weiterlesen

KORA WINTER - welk (E.P. + Sticker)

Vor 2 Jahren habe ich die Debüt-E.P. „Blüht“ von KORA WINTER zurecht abgefeiert und mit - Exzellent - bewertet. Die einzigen zwei halben Minuspünktchen (es gab also 9 von 10 Punkten) gab...

Weiterlesen

MAD CADDIES - PUNK ROCKSTEADY

Ach, MAD CADDIES?! Die gibt es noch? Das war mein erster Gedanke, als ich das Album in der Hand hielt. Oh, es ist eine Sommerplatte, das war mein zweiter Gedanke. “Punk Rocksteady“ nennt...

Weiterlesen