Design wechseln

Start » Reviews » MAD CADDIES - PUNK ROCKSTEADY

MAD CADDIES - PUNK ROCKSTEADY

MAD CADDIES - PUNK ROCKSTEADY

CD FAT WRECK CHORDS
  8 / 10

Weitere Informationen:
http://www.madcaddies.com/
https://www.facebook.com/madcaddiesofficial


Ach, MAD CADDIES?!

Die gibt es noch? Das war mein erster Gedanke, als ich das Album in der Hand hielt.

Oh, es ist eine Sommerplatte, das war mein zweiter Gedanke.

“Punk Rocksteady“ nennt sich das Werk das zwölf Songs sein eigen nennt.

Es sind zwölf Songs die weit weg sind von dem Reggae-oder Ska-Punk mit dem die Band bekannt geworden ist. Sicher, sie hatten auch früher andere Songs. MAD CADDIES waren durchaus früher auch dem Groove nicht abgeneigt.

Aber das was die Kalifornier von MAD CADDIES hier bieten, lässt einen vergessen, dass die Band eher aus einer anderen Ecke kommt.

Es ist ein dutzend Songs. Ein dutzend Mal richtig groovy, richtig entspannte Songs im Gewand von Reggae, Dancehall, Dub und Rocksteady. Schön tiefer Bass, eingängige Melodien und perfektes Zusammenspiel der Band lässt einen richtig runterkommen und entspannen. Es ist ein idealer Soundtrack für den Tag am See, am Pool oder zumindest auf dem Balkon. Das die Band so eine Platte raus bringen würde, hätte ich nie für möglich gehalten. Ja, ich würde sagen, beim Blind-Hören, hier spielt eine Band die nie etwas anderes gemacht hat.

Nun könnte die Review zu Ende sein.

Das wäre dann aber nicht die ganze Wahrheit.

MAD CADDIES haben die zwölf Songs nicht selber geschrieben. Es handelt sich um Coverversionen von bekannten (Punk-)Bands, wie Bad Religion, Descendents oder The Misfits. Ja, das geht tatsächlich. Man würde es nicht glauben, wenn man es nicht hören würde. Die Kalifornier zeigen, dass ein guter Song von einer guten Band auch in einem komplett anderen Stil gut klingen kann.

Das Ganze war wohl auch seit Jahren ein Traum von Fat Mike, der das Album auch produziert hat. Die Diskussion warum ein Traum von Fat Mike eine andere Band umsetzt und nicht seine eigene möchte ich nicht führen, aber die Frage stellt sich schon.

Ich habe auch ein paar Träume, also wenn sich eine Band berufen fühlt diese umzusetzen, bitte melden.

Ich sehe das Album nicht als klassisches Cover-Album, dafür ist es viel zu gut. Die Songs sind alle quasi neu, denn sie sind komplett neu arrangiert und dadurch eben Eigenkompositionen und keine Coverversionen, zumindest was die Musik angeht.

Natürlich wäre auch ein wirklich, richtiges neues Album von MAD CADDIES cool gewesen, aber dieses Album zeigt auf jeden Fall, dass die Band musikalisch eine Menge drauf hat und die Songs grooven halt schon ziemlich.

Richtig was zu meckern gibt es nicht, weil....ist ziemlich geil was da aus den Boxen kommt


Geschrieben von Frank am 19.06.2018, 18:17 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

TRACED BY ENEMIES - where the sun turns grey (Mini-CD)

Alter Falter, das nenne ich mal geilen Hardcore, der einen sofort den Schädel weg hämmert... Hätte ich nicht den Dedication Records – Labelsampler zufällig erhalten, dann wären mir...

Weiterlesen

BLINKER LINKS - achterträger kronkorken mit schraube (LP inkl. Downloadcode, MP3-Download, Stream)

Eine Weiterentwicklung ? Warum ? Wer saugeil ist, braucht sich nicht weiterentwickeln... BLINKER LINKS sind zwar nicht saugeil, aber weiterentwickelt haben sie sich gegenüber Ihrer 5 Jahre...

Weiterlesen

KORA WINTER - welk (E.P. + Sticker)

Vor 2 Jahren habe ich die Debüt-E.P. „Blüht“ von KORA WINTER zurecht abgefeiert und mit - Exzellent - bewertet. Die einzigen zwei halben Minuspünktchen (es gab also 9 von 10 Punkten) gab...

Weiterlesen

LESTER - die lüge vom großen plan (LP inkl. Downloadcode + Bonustrack, MP3-Download, Stream, CD)

Ich weiß nicht, wie oft ich „Die Lüge vom großen Plan“ in diesen Sommer schon gehört habe. 3 Dutzend ? 4 Dutzend ? 5 Dutzend Mal ? Ich werde vom Album auch nicht Müde, es läuft in...

Weiterlesen

TOMAS TULPE - in der kantine gab es bohnen... (CD, MP3-Download, Stream)

Ich muss gestehen, dass mich das dritte Album „In der Kantine gab es Bohnen...“ des jungen Berliner Solokünstlers TOMAS TULPE beim ersten anhören gar nicht angesprochen hat. Die...

Weiterlesen

V.A. EVERY LIFE COUNTS - – a subculture compilation against cancer

Sampler gibt es ja mittlerweile wie Sand am Meer, einige absolut hörenswert, viele jedoch... naja... Dieser Sampler jedoch ist nicht nur hörenswert, er dient auch einen guten Zweck, da der...

Weiterlesen