Design wechseln

Start » Interviews » BUBONIX

BUBONIX

26.03.2007

Bubonix geben Live Musikalische Multi-Orgasmen dem Publikum mit ihrer wahnsinnige Familiere Art eine Show zugestalten. Ein Grund warum Ich diese 6 sehr netten Gestalten zum gespräch bitte!

Geschrieben von The King Det. am 27.03.2007, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Ihr wart ja jetzt schon ein paar mal in Köln zu Gast und habt sogar eine Radio-Live-Show im Sonic Ballroom gehabt. Auf unserem Voll Gas Festival #6 mit KURHAUS und den SPERMBIRDS habt ihr im gewaltigen Kochkessel überzeugt. Weggeblasen habt ihr auch das Volk im Underground, als Support für die Spermbirds, um gleich Zwei Monate später da wieder Ab zu Rocken. Wie überzeugt seid ihr denn nun von Köln?
Wenn ich ganz ehrlich sein darf, waren die schönsten Shows in Köln im Sonic Ballroom und vor allem im Bauwagenplatz Osterinsel. Die Auftritte waren total intensiv und einfach! Keine Fratzen, keine Kostüme, nur Menschen die einen gr0ßartigen Abend zusammen feiern. Zudem waren Mittags jede Menge Kids und Tiere da. Im Sonic gab es sogar noch eine d.i.y-Radioübertragung, wobei wir vorher noch mitgeholfen haben Strippen zu ziehen und hinterher bis 6 Uhr morgens tanzten.

Am 20. April kommt sie nun, die Lang ersehnte Platte... "PLEASE DEVIL, SEND ME GOLDEN HAIR" von euch raus.
Diese wird bei dem Berliner Label NOISOLUTION erscheinen. Bei MySpace kann man schon mal eine MP3 von diesem Album anhören. "Fashion Tattoo" heisst das gute Stück und stellt mal wieder so einiges in den Raum an Kraft und Atmosphäre. Wie lange hat die Entwicklung dieser Scheibe gedauert? Gab's Bands, die euch Inspiriert haben? Mit wievielen Stücken darf man rechnen?

Dich erwarten 11 Songs voll Leidenschaft, Schmerz, Wut und Liebe. Der von Dir angesprochene Song "Fashion Tattoo" zeigt in ironischer Weise auf, daß viele Menschen oft blindlings überbeworbene "TRENDS" verfolgen ohne neue Informationen objektiv zu reflektiren. Gerage in unserer schnelllebigen Zeit weichen reale Erfahrungen multimedialen Einheitsmustern.
Die Entwicklung unserer neuen Platte hat, je nach Alter, ein ganzes Leben gedauert. Inspiriert wurden wir von allen großen und kleinen Teufeln die auf diesem Planeten kaufen, hören, verstehen und abfahren.

Beinhaltet die Neue Scheibe eine Message/Botschaft? Wie sind die Texte geschliffen und wie entstehen sie?
kaufen, hören, verstehen und abfahren.

Worin unterscheidet sich die neue Scheibe zu den Ausgaben zuvor?
nix, null, Bubonix halt!

Jetzt ist mal Zeit intern abzulästern... Wer von euch hat Schweißfüße und wer Grunzt wie ein Schwein beim Schlafen?
Nenad mußten wir während der Ratos-Tour nach 5 Tagen, 5 Shows und 30°C im Schatten dazu zwingen sich zu duschen und Mittel einer geliehenen Zahnbürste sich seine Kauleiste zu desinfizieren.
Torsten, der alte Veganer, ist die Mutter aller Pfürze.
Vor Markus erzittern alle Tanzböden der Republik. Masse ist nicht imma gleich Klasse. Hermann hat eigentlich nur eine Macke. Er muß vor jeder Show die Wäsche aufhängen und die Fingernägel lackieren, eeeh, schneiden.
Und nun zu unseren kleinen süßen Sara. Stille Wasser sind Tief und wenn ihr Magen mal rebelliert, wird auch die größte Kloschüssel gesprengt (so nach o,83 l selbstgemachtem Schnaps aus dem Erzgebirge).
Meine Wenigkeit hat, so wie ich das einschätze, nur ein Malheur: Nach 4,1 l Bier spreche ich immer englisch mit einem französischen Akzent.

Rächen dürft ihr euch natürlich auch...
Gibt es Leute, die man besser nicht kennenlernen sollte? Veranstaler/Locations oder ähnliches?

Für den Rächer haben wir ja zum Glück Zoro.
Wir hatten bis jetzt nur mit tollen Menschen zu tun. Klasse Lokations, Veranstalter, Booker, Label, Küchenleute, Tontechniker, Busverleiher, Backstage-Crews, Stagediver, Party-People, Genieser, Diskutierer, Kids und Künstler, Boys und Girls....Danke!

Was geht sonst so ab bei BUBONIX...? Habt ihr Nebenprojekte am Start?
Soderle. Zunächst haben wir vor Bubonix diverse Hauptprojekte. Wir haben 4 Kids in der Band, Freundinnen und Freunde, Haustiere und diverse Neurosen.
Nebenbei muß jede/r sein "Kühlschrank" füllen und Staub wischen.
Von Nebenprojekten kann man bei uns nicht sprechen. Wir stehen alle mehr als 150 % hinter dem was wir machen.

Womit vertreibt ihr gern eure Zeit, wenn's um's Warten geht bis zum Konzertbeginn?
Thorsten steht am liebsten in der Küche und hilft beim Salatdressing. Nenad pennt, spielt Playstation oder ist unendwegt am labern. Sara verbringt die meiste Zeit in der Maske. Hermann und Olei testen lokale Bierspezialitäten und Markus läßt sich am liebsten von unserem Lars auf der Massageliege verwöhnen.

Wie kommen diese Energien auf der Bühne zustande? So ganz Normal ist das doch nicht, was man immer wieder an Gewitter von euch abbekommt.
Karotte in de´Bobbes und ab dafür!!!.....neee.... Da muß alles stimmen. Wir als Band müssen eine Einheit sein. Die Energie muß in uns zirkuliern. Das Herz als Motor. Die Augen, funkelnde Sterne, die den Kontakt mit der Umgebung aufnehmen und die Individuen miteinander verbinden. Die zappelten Körper als Ausdruck der eruptiven Urkraft. Einfach und schön.

10 Dinge, die schön sind:
Ich, Du, Er, Sie , Es, Wir, Ihr, Sie!!

10 Dinge, die scheisse sind:
Krankheit, negative Menschen, Oberflächlichkeit, Langeweile, schlechte Laune,
Besserwisser, Klugscheißer, Onlineinterviews, Klimaerwärmung, Massentierhaltung......

Lieblingsbier?
Astra, St. Pauli, Hamburg!!!

Wenn ihr mit einem Lied etwas verändern könntet... Was würdet ihr verändern wollen?
Mit Liedern kann man nichts verändern!!! Arsch hoch und anpacken!!! Kleine Schritte mit vielen Fäden, die zu einem großen Netzwerk werden. Mein Vorschlag für heute wäre: einmal die Woche das Auto stehen lassen und mit dem Fahrrad fahren, ein Einkauf die Woche im Bioladen und einem guten Freund/In ein Strauß Blumen schenken.

Das Artwork der neuen Scheibe ist umwerfend gut geworden. Wem habt ihr das zu verdanken?
Unserem lieben Peter Hoffmann von Glashaus-Gesign!!! Einfach genial!!!! Übrigens ein weiterer Grund nach Köln zu fahren.

Wie und wann ist eigentlich BUBONIX entstanden?
Oh je, das ist ja schon über 13 Jahre her. Aber ich denke, es gab da einfach einen inneren Trieb sich auszudrücken, auszuprobieren und auszuflippen. Man entwächst dem Elternhaus und bekommt mit 17-18 Jahren das erste mal so richtig die Realität zu spüren, entdeckt neue Welten und fängt auch so langsam an globale politische und soziale Syteme zu verstehen. Und da wir alle schon immer aufgeweckte Geister waren und ,so hoffe ich, noch immer sind, mußten wir als Bubonix durch die Lande ziehen, um die Welt lebenswerter zu machen und vieeele neue Freunde zu finden.

Ihr seid ja schon ein wenig durch die Lande getourt... Welche Stadt fährt da BUBONIX am liebsten an?
Die Frage ist schnell beantwortet. Köln ist es Nicht! Auf Grund der Tatsache daß die Stadt (an sich) den Karneval erfunden hat und Ziegen auf Fußballfeldern gassi geführt werden, läßte die Gemeinde am Rhein leider nur auf Platz 7 von 10 landen.
Unsere uneingeschränkte Nummer Eins ist Bärlin. Da steppen Alle!!!

Welche Interessen haben denn die BUBO's ausserhalb der Band?
Bäume, Steine, Computer, Essen, Trinken, Schmusen, mit den Kindern spielen, Fußball, Malen, Lesen, aus dem Fenster gucken!

5 Gruppen, die euch wegrocken:
Quicksand, Avail, Unearth, All, Die Ärzte, Fugazi, Oma Hans, Teamsleep, Gorilla Biscuits, Perfect Circle, Tool, Fall of Troy, Dredge, At the drive in, Mars Volta, Iron Maiden, JR Ewing, Primus, Jimi Hendrix, Beastie Boys, Tom Waits, Johnny Cash, Failure, Teddybears STHLM, Queens of the Stoneage, Red Hot Chili Peppers, LAL, Amen 81, His Hero is Gone, Samiam, Spermbirds, Steakknife, Bloodbrothers, The Locust, Jaco Pastorius, Black Sabbath, Hot Water Music, Fear, Yuppicide, LTJ Bukem, Ed Rush, Sick of it all, Die Fantastischen 4, Bloc Party, The Notwist, The Rakes.....

Gab es schonmal Verletzungen von eurer Jumperei auf der Bühne und wie hält sich Thorsten Fit, damit er das ganze Programm fahren kann?
Miniskusriß, Kapselriß in Mittelfinger, Fingerkuppe abgerissen, diverse Platzwunden und Beulen, Zerrungen, Krämpfe, Blasen und Bauchweh!!! Ansonsten wurde eine Gitarrenkopfplatte abgerissen, unzählige Gitarrenseiten zerrissen und einige Bühnenelemente durchbrochen. Unser Fitnessprogramm kanst Du auf der neuen waitwatchers homepage unter Bubonix/Fitnessprogramm downloaden.

Was strebt ihr für die Zukunft an?
Ausgedehnte Touren, weitere Band-Kinder, weitere Platten, Urlaub in Norwegen oder Urlaub an der Nordsee!!!

Ein allgemeiner Band-Traum wäre?
Mit The King Det bei einer Flasche Rotwein über die Schönheiten des Lebens philosophieren, eimerweise Falaffel futtern eine Runde Tafli bei Tee spielen und das alles in des Königs neue Gemächer auf Schloß Windsor.

Habt ihr noch Fan-Clubs, die gegrüßt werden wollen?
...

Dann mal vielen Dank und bis demnächst mal wieder in Köln!!
die Freude ist ganz auf unserer Seite. Auch wenn Köln nicht unsere Lieblingsstadt ist, bis Du unser Lieblingskönig!!! Hoch lebe The King Det!!!

Kommentieren



Weitere interessante Interviews

Circus Rhapsody

Mini vom Kamikaze-Radio spricht in seiner Sendung Mini`s DeutschPunk-Revolte mit Michi (Vol/Bass) von Circus Rhapsody aus Berlin

Weiterlesen

Los Bierholn

Mini vom Kamikaze-Radio spricht in seiner Sendung Mini`s DeutschPunk-Revolte mit Dr. Lopez (Bass/Vol) und Jako (Drums/Vol) von Los Bierholn aus Bremen

Weiterlesen

Anna Absolut

Mini vom Kamikaze-Radio spricht in seiner Sendung Mini`s DeutschPunk-Revolte mit Moritz (Vol/Git) von Anna Absolut aus Graz

Weiterlesen

Die Schwarzen Schafe

Mini vom Kamikaze-Radio spricht in seiner Sendung Mini`s DeutschPunk-Revolte mit Armin (Vol) von Die Schwaren Schafe aus Düsseldorf

Weiterlesen

Pi-chelsteiner

Mini vom Kamikaze-Radio spricht in seiner Sendung Mini`s DeutschPunk-Revolte mit Pi-chelsteiner über sein "Buch"

Weiterlesen

Michel unplugged

Mini vom Kamikaze-Radio spricht in seiner Sendung Mini`s DeutschPunk-Revolte mit Michel unplugged

Weiterlesen