Design wechseln

Start » Neuigkeiten » Thundermother charten ihr neues Studioalbum - Black and Gold - auf Platz 6

Thundermother charten ihr neues Studioalbum - Black and Gold - auf Platz 6


Das neue Album “Black And Gold“ der Powerladies von Thundermother chartet aus dem Stand auf Platz 6 der deutschen Album Charts!

Mit „Loud & Free“ hat die Band auch ein neues Video veröffentlicht:

https://youtu.be/mr3xhdq8zEg

Mit bislang vier Studioalben und zahllosen mitreißenden Live-Konzerten – übrigens auch während der Pandemie – hat die schwedische All-Female-Band Thundermother ihr großes künstlerisches Potential bereits vielfach unter Beweis gestellt. Auf ihrer neuesten Veröffentlichung ‚Black And Gold‘ kanalisiert die hochtalentierte Gruppe ihre außergewöhnlichen Qualitäten nun noch gezielter und präsentiert einen echten Meilenstein ihrer Karriere. ‚Black And Gold‘ ist ohne Zweifel das bis dato stärkste Thundermother-Opus, ein Album mit zwölf prächtigen Rocksongs, die wie aus einem Guss klingen und dennoch vielschichtig und abwechslungsreich sind. „Aus unserer Sicht sind sämtliche Stücke der neuen Scheibe eigenständige Hits“, strahlt Gitarristin und Bandgründerin Filippa Nässil. Kein Zweifel: Sie und ihre drei Bandkolleginnen Guernica Mancini (Gesang), Emlee Johansson (Schlagzeug) und Mona Lindgren (Bass) haben sich in jeder Hinsicht erneut gesteigert. Filippa: „Es ging darum, nach unserer 2020er Veröffentlichung ‚Heat Wave‘ den nächsten Schritt zu machen. Deshalb wurde an allen wichtigen Stellschrauben gedreht, um mit ‚Black And Gold‘ ein noch höheres Level zu erreichen. Wir haben komplette Demoversionen für insgesamt 20 Songideen ausgearbeitet und sie Freunden und Kollegen vorgespielt, um durch deren Bewertung die zwölf stärksten Tracks auszuwählen.“

 Filippa Nässil spricht unter anderem von typischen Thundermother-Nummern wie ‚Wasted‘ oder ‚Loud And Free`, beides reinrassige Party-Rocker mit springlebendigem Feelgood-Appeal.
Darüber hinaus gibt es auf ‚Black And Gold‘ reihenweise weitere Höhepunkte zu entdecken, wie etwa den packenden Groove-Rocker ‚I Don´t Know You‘, mit dem Thundermother einen erstklassigen Rockradio-Favoriten im Köcher haben, oder den Titeltrack ‚Black And Gold‘, zu dem Filippa gleich vier Gitarrenspuren beisteuert: „Ich spiele Rhythmus-, Solo- und Slide-Gitarre und obendrüber eine so genannte Talk-Box, wie man sie von Bon Jovi kennt. Ich weiß noch gar nicht, wie ich alle vier Komponenten auf der Bühne unter einen Hut bekommen soll“, lacht sie. Ein besonders farbenfrohes Vibe versprüht die Nummer ‚Look No Hooks‘, über die Filippa sagt: „Wir liebten dieses Sixties-Flair von dem Moment an, als wir es entdeckten!“ Demgegenüber ist ‚Hot Mess‘ ein für Thundermother eher ungewöhnlicher Track, den Filippa Nässil augenzwinkernd als „Mischung aus Aretha Franklin und Aerosmith“ beschreibt und zugibt, dass ihre Band von diesem Song selbst ein wenig überrascht ist. Last but not least: In der Ballade ‚Borrowed Time‘ erzählt Sängerin Guernica Mancini vom kurzen, Adrenalin-befeuerten Glückmoment unmittelbar nach einem Konzert, bevor die Band erschöpft im Nightliner zum nächsten Auftrittsort fährt. 

 Produziert, gemischt und gemastert wurde ‚Black And Gold‘ in den Stockholmer ‚Baggpipe Studios‘ und dem Kopenhagener ‚Medley Studio‘ vom Dänen Søren Andersen, der auch schon bei ‚Heat Wave‘ (u.a. Rang 6 der deutschen Charts) am Mischpult saß. „Unser neues Album ist in jeder Hinsicht eine deutliche Steigerung, sowohl kompositorisch als auch in produktionstechnischer Hinsicht“, sagt Filippa Nässil, die seit einigen Monaten an der Londoner ‚Songwriting Academy‘ studiert. „Das Ziel lautete diesmal, ausschließlich Songs zu berücksichtigen, die jedem Rockmusikfan und letztlich sogar meiner Mutter gefallen werden.

 Wir fühlen uns als Team stärker denn je. Thundermother sind eine Rockband, wir leben und lieben den Rock´n`Roll, wir haben bereits unzählige Konzerte gegeben und werden auch weiterhin in jeder Stadt spielen, in der man uns sehen will. Denn unser Ziel lautet: Mit ‚Black And Gold‘ wollen wir so viele neue Städte und Länder wie möglich kennenlernen!“

Dazu werden die vier Schwedinnen auch reichlich Gelegenheit haben: Allein in 2022 sind knapp 35 Konzerte auf deutschem Boden geplant, sowie eine Ende August startende, zweimonatige Nordamerika-Tour als Support der Rock-Giganten Scorpions und Whitesnake.

Line Up:

Filippa Nässil (Guitar)
Guernica Mancini (Vocals)
Emlee Johansson (Drums)
Mona Lindgren (Bass)


Geschrieben von Frank am 11.09.2022, 21:07 Uhr


Teilen:                    

Medien

https://youtu.be/mr3xhdq8zEg konnte nicht geladen werden

https://youtu.be/mr3xhdq8zEg konnte nicht geladen werden

Kommentieren



Weitere interessante Neuigkeiten

Neues Musikvideo von Enter Shikari

Der neue Song von Enter Shikari mit dem Duo Wargasm ist bereits veröffentlicht worden. Nun gibt es dazu auch endlich ein Musikvideo: ENTER SHIKARI feat. WARGASM - THE VOID STARES BACK...

Weiterlesen

Alle sagen das: Neue Single & Video aus Nummer 1-Album -Alles aus Liebe - 40 Jahre Die Toten Hosen-

  Die Hosen sind kein Punkrock mehr Alle sagen das Die Grünen wollen den Linksverkehr Alle sagen das Nur Faschos bei der Bundeswehr Alle sagen das Jeder Arsch wird heute...

Weiterlesen

Bang On Festival in Berlin

Das Festival  kehrt im Jahr 2022 in großem Stil zu seinem Pre-COVID-Festivalformat zurück! Mit einem vollgepackten Line-up aus lokalen und aufstrebenden Musik-Acts. Zum ersten Mal überhaupt...

Weiterlesen

MAGNOLIA PARK - Neue Single mit Video!

MAGNOLIA PARK  NEUE SINGLE MIT Video! Der Link zur neuen Single mit Video ist folgender: https://www.youtube.com/watch?v=TDE6LDaP5z8 MAGNOLIA PARK aus Florida haben am 17.08.2022 ihre...

Weiterlesen

SPITE - Neue Single: Proper One

SPITE VIDEO ZUR BANDNEUEN SINGLE „ PROPER ONE “ Der Link zum Video ist folgender: https://www.youtube.com/watch?v=r_LroCsdB20 Das Album ‚ Dedication To Flesh ‘ (Rise Records)...

Weiterlesen

Neues Video und neuer Song von: Nicolò dei Peter Punk feat. Elisa Dixan & Enrico Los Fastidios

Der neue Song von Nicolò dei Peter Punk feat. Elisa Dixan & Enrico Los Fastidios hört auf den Namen "VOGLIO LA MIA LIBERTA'" und ist hier zu sehen und zu hören: ...

Weiterlesen