Design wechseln

Start » Reviews » THE SLAPSTICKERS - Rocket

THE SLAPSTICKERS - Rocket

THE SLAPSTICKERS - Rocket

CD
  7 / 10

12 Songs befinden sich auf diesem sechsten Rohling der Band, die mit einer sagenhaften Soundqualität daher schippert. Live zimmern diese 9 Leute, bestehend aus Gesang, Schlagzeug, Bass, Gitarre, Harmmondorgel und gleich 4 Bläsern, einen gewaltigen Mix aus Ska daher. Diese Band lässt sich aber nicht so leicht in eine Schublade packen. Sie sind sehr eigen in ihrer Soundstruktur und die ist auch sehr modern gehalten. Kaum ist die Scheibe im Player, da geht auch schon die Sonne auf, eine ordentliche Priese guter Laune, sowie deftiger Druck wird hier aus den Boxen gehauen. Vielleicht ein wenig zu perfekt im Sound und gesanglich fehlt an einigen Stellen noch der letzte Kick Dampf. Die Band gibt es jetzt bereits seit 1995 und da kann man wohl kaum behaupten, dass sie musikalisch untätig wären. Mit Größen wie THE SKATALITES, MADNESS, BUSTERS, THE TOASTERS haben sie schon die Bühne geteilt und auf dem großen Bonner Open Air Festival RHEIN-KULTUR zeigten sie 40.000 Leuten, wie sie ihren Hintern schwingen. FAZIT: Nicht ganz so reif wie die Scheibe von FRANK a.h. SKUNK ALLSTARS mit "Hatred of a Minute" aber dennoch sehr stark im Ausdruck und Live ganz bestimmt auf jeder Party oder jedem Konzert ein Highlight! Nicht ganz meine Wellenlänge allerdings, da die Orgel mir zu dominant rüber kommt und ich das als nervig empfinde. Das Plus jedoch sind die dazu geholten Streicher, die speziell im letzten Lied super passen und genau da platziert wurden wo sie hingehören... Das Inlay orientiert sich relativ nah am Titelthema der Scheibe, man würde nicht drauf kommen, dass es hierbei um Ska geht... Texte und der ganze Klimmbimm sind aber enthalten! Wer das Genre Ska mag, macht ganz bestimmt keinen Fehler, wenn er hier zuschlägt! Die CD kann bei BONN BOMM MUSIC oder auf der slapsticker.de Homepage erworben werden.

Geschrieben von The King Det. am 13.11.2007, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

NOX - YOU´RE ALONE BUT THAT´S OK

Kommen aus Tübingen nicht nur verstaubte Studenten? Vielleicht schon, aber aus Tübingen kommen auch NOX (eigentlich mit einem Strich durch das “O“, aber das gibt mein Rechtschreibprogramm...

Weiterlesen

THE BOMPOPS - Death in Venice Beach

Manchmal kommen Sie wieder... Wer dachte Pop-Punk mit catchy Melodien, Chören, Frauengesang und einem Hang zur guten Laune wäre tot, der irrt! THE BOMPOPS bringen in diesem Jahr ihr zweites...

Weiterlesen

THE MOVEMENT - FUTURE FREEDOM TIME

Zu THE MOVEMENT habe ich eine ganz besondere Beziehung. Habe damals, als sie noch bei Destiny Records waren, die Promo-Pakete ihrer ersten Veröffentlichung verpackt und die Band auch gut...

Weiterlesen

DUNE RATS - HURRY UP AND WAIT

Da denkst du, der Sound von BLINK 182, den alten GREEN DAY und eigentlich allem Punkrock der nur aus Guter Laune besteht, ist lange Vergangenheit, doch dann kommen DUNE RATS vorbei. DUNE RATS...

Weiterlesen

OIRO - Mahnstufe X

OIRO, “Mahnstufe X“, das neue Werk der Oiro-Kritiker und der Verschwörungstheoretiker. Die Deutsche Mark war besser, wusste jeder. Nu, ham´wa den Oiro und alles geht vor die Hunde. Da ist...

Weiterlesen

VSK - AUF ALLEN WEGEN

Es gab früher mal eine Band, die hießen wie ein Teil meiner Verwandtschaft. Schwarze Schafe war für die schon ein Lob. Es waren die “Versauten Stiefkinder“. In den letzten Jahren wurde...

Weiterlesen