Design wechseln

Start » Reviews » THE LAST RESORT - YOU´LL NEVER TAKE US

THE LAST RESORT - YOU´LL NEVER TAKE US

THE LAST RESORT - YOU´LL NEVER TAKE US

CD I SCREAM RECORDS 08.05.2009
  7 / 10

Weitere Informationen:
http://www.myspace.com/thelastresortuk


THE LAST RESORT, eine Band die vielen nix sagen wird. Und die, die die Band kennen erzählen von der guten alten Zeit. Die gute alte Zeit war hier 1980 – 1982. In diesen drei Jahren war die Band sehr aktiv. In dieser kurzen Zeit hat die Band die Streetpunk / Oi - Szene maßgeblich geprägt. Danach verschwand die Band mehr und mehr in der Versenkung. Hier und Da wurde zwar mal ein Konzert gespielt, aber im Großen und Ganzen blieb die Band ein Phantom. Der Ruf jedoch blieb, und wurde mit der Zeit noch legendärer.
Nun hat die Band aus London ein neues Album draußen. Sie gehen sogar wieder auf Tour. Für den Spätsommer wird fleißig geplant. Wahrscheinlich wird die Band in diesem Jahr so viele Konzerte spielen wie in den letzten Jahren zusammen.
Wer die Band nicht kennt, dem sollte THE BUSINESS als Stichwort genügen, um die Band einordnen zu können. THE LAST RESORT spielen immer noch den leicht schwermütigen Streetpunk der auf dem ´77er Punk basiert. Die Scheibe klingt so, als ob wir uns nicht im Jahr 2009 befinden sondern Anfang der 80er Jahre. Klassischer Streetpunk, recht einfach gespielt, eher langsam und schwermütig als schnell, so wie es früher war. Textlich ist die Band immer noch so kompromisslos wie zu ihrer Anfangszeit. Menschen die alte allein stehende Frauen überfallen gehören an die Wand gestellt, Politik ist nur zur Steuerung der Menschen und trägt nix zur Lebensqualität bei und ein Hoch auf England ist natürlich auch dabei. Das mag man patriotisch nennen, aber im Bezug zu THE LAST RESORT geht das völlig in Ordnung. THE LAST RESORT sind eine der Bands die den wahren “ Skinhead way of Life “ kennen und leben. Kompromisslos, hart, mit Prinzipien die provozieren aber die Band ist eines, niemals nationalistisch, niemals rechts. Hier geht es um die wahre Working Class. Hier geht es um die Ursprünge, warum man Skinhead geworden ist. Der Titel des Albums verkörpert genau das, was die Band lebt und was sie jedem der sie vereinnahmen will, ins Gesicht sagt “ You´ll never take us “. Ein Titel wie ein Infernal.
THE LAST RESORT sind wieder da. So, als ob sie nie weg gewesen wären!

Geschrieben von Frank am 11.06.2009, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

BROILERS - PURO AMOR

1994 gründeten sich die BROILERS aus Düsseldorf. Als kleine Oi-Punk-Band war die Gruppe zu der Zeit vielleicht am ehesten wegen ihrem Namen bekannt, der der Begriff für Brathähnchen ist und...

Weiterlesen

DER FEINE HERR SOUNDSO - wann, wenn nicht irgendwann ? (12“ weißes Vinyl inkl. CD + Downloadcode, Download, Stream)

Vier Jahre ist es nun her, als DER FEINEN HERR SOUNDSO aus Hamburg ihre erste EP „Beweisstück A“ vorgestellt hat.... Vier Jahre, die die vier FEINEN HERREN sehr gut genutzt haben.... ...

Weiterlesen

FRIEDEMANN - IN DER GEGENWART DER VERGANGENHEIT

“In der Gegenwart der Vergangenheit“, so heißt das neue Album von Friedemann. Es ist das vierte Studio-Album von Friedemann. Friedemann, falls noch nicht bekannt, ist Sänger der...

Weiterlesen

FAHNENFLUCHT - WEITER, WEITER

FAHNENFLUCHT...ach ja, die gibt es ja auch noch. Das war der erste Gedanke, als ich vor einigen Tagen die Information erhalten hatte, dass die Band aus Rheinberg eine neue Platte raus bringen...

Weiterlesen

THE TREMOLO BEER GUT - YOU CAN´T HANDLE

Heute gibt es mal etwas ganz Besonderes auf die Ohren! Kein lauter Krach. Keine Wut im Bauch. Heute gibt es Musik zum aktiv Hören und zum sich darauf einlassen. Heute gibt es Surf Musik!...

Weiterlesen

WEBER & KNECHTE - dunkelheit (CD, Stream)

Mit "Dunkelheit" haben die 5 Ostwestfalen von WEBER & KNECHTE nun ihr zweites Album raus gebracht, was es echt in sich hat. Aber drehen wir das Rad der Geschichte erst einmal 4 Jahre zurück. Im...

Weiterlesen