Design wechseln

Start » Reviews » FLUTWELLE - EINMAL ACHTERBAHN UND ZURÜCK

FLUTWELLE - EINMAL ACHTERBAHN UND ZURÜCK

FLUTWELLE - EINMAL ACHTERBAHN UND ZURÜCK

CD VPS Records 01.02.2010
  5 / 10

Weitere Informationen:
http://www.flutwelle-music.de/
http://www.myspace.com/237370992


FLUTWELLE aus dem Lipperland. Viel hatte ich bis jetzt von der Band gehört. Einige Jahre gab es die Band, die vor allem mit ihrem Song “Meine Schwester“ bekannt wurde.

Nun liegt mir die letzte Veröffentlichung der Band vor. Auf der CD befinden sich 13 neue Songs sowie noch mal 10 Bonus-Songs. Die Bonus-Songs sind eine Art Best-Of des bisherigen Schaffens und so zeigt die CD einen guten Querschnitt des Schaffens der Band.

FLUTWELLE wurde von Manu mitgegründet. Manu war davor bei Non Conform aktiv, und ist jetzt ganz aktuell mit seiner neuen Band OIRE MUTTER am Start. FLUTWELLE ist somit Geschichte. Der Silberling ist somit Zeitgeschichte für das Lipperland. Aus der Gegend kommen ja nicht all zu viele Bands. Der Begriff “Niemandsland zwischen Hannover und Bielefeld“ ist für die Heimat der Band ganz passend.

FLUTWELLE nennen ihren Stil selber Streetrock. Das passt schon, wobei die Punkwurzeln der Band deutlich zu hören sind und je nach Song ist auch mal mehr oder weniger eine Portion Oi dabei. Die Combo hat ein gutes Händchen für Melodien und so gehen die Songs gut ins Ohr.

Leider sind die Texte nicht immer das Gelbe von Ei, was die CD mit ihren insgesamt 24 Songs zu einem zwiespältigen Vergnügen macht. Sicher kann man der Band nicht ankreiden, dass sie sich verbiegt oder irgendetwas macht, was sie gar nicht machen will. Allerdings ist so mancher Text dann doch unausgegoren, peinlich oder einfach so prollig, dass man schnell zur Anlage rennt und vorspult.

“Einmal Achterbahn und zurück“ zeigt somit was FLUTWELLE war. Immer ein bisschen komisch, aber politisch klar links positioniert, wie man bei “Armes Deutschland“ hören kann.

Toll ist auch, dass ein Song mit Guido Göttlich ( Sänger Hannen Alks ) sowie mit Karsten Conform ( Sänger Non Conform ) gesungen wurde. Ein paar Perlen sind auf jeden Fall dabei.

Der Bonus beinhaltet auch noch den Song “Meine Schwester“. Mit 10 Songs weniger und einem größeren Fokus auf Geschmack wäre die CD sehr zu empfehlen, so ist sie nur Mittelmaß. Schwankend zwischen genial und dilettantisch.


Geschrieben von Frank am 08.12.2010, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

FIDDLER´S GREEN - THE GREEN MACHINE

Nach ihrer letzten Veröffentlichung, ihrem Weihnachtsalbum aus dem Jahr 2022 (die Review des Albums “Seven Holy Nights“ ist bei ramtatta.de hier zu lesen: ...

Weiterlesen

KLABUSTERBERND - DORFREBELL

Als ich die Anfrage der Band erhalten hatte, das neue Album für ramtatta.de zu besprechen, dachte ich erst, es handelt sich um einen Rechtschreibfehler. Ich kenne die Band Klabusterbären aber...

Weiterlesen

THE SENSITIVES - PATCH IT UP AND GO!

Die Veröffentlichung des neuen Albums der schwedischen Band THE SENSITIVES ist schon ein paar Tage her, man verzeihe mir die verspätete Besprechung. Lieber spät als nie, der Spruch für so...

Weiterlesen

DRITTE WAHL - URLAUB IN DER BREDOUILLE

Wenn ich mich nicht arg verzählt habe, ist “Urlaub in der Bredouille“ das zwölfte Studio-Album von DRITTE WAHL. Dreizehn sind es, wenn ich die “Und jetzt?“ von 2001 mit dazu zähle (nur...

Weiterlesen

ASHPIPE - GIOSTRE E BARACCONI

ASHPIPE aus Italien haben ein neues Album raus gebracht. Es ist das erste Album der Band nach acht Jahren! Zwischenzeitlich gab es zwar noch eine Veröffentlichung, allerdings war “13 years...

Weiterlesen

TV CULT - colony

Es ist doch immer wieder erstaunlich zu sehen, was so alles in die Schublade “Post-Punk“ gepackt wird. Seit die Schublade erfunden wurde, landet dort meiner Ansicht nach vieles, was irgendwie...

Weiterlesen