Design wechseln

Start » Reviews » THE SAINTE CATHERINES - Fire Works

THE SAINTE CATHERINES - Fire Works

THE SAINTE CATHERINES - Fire Works

CD 01.09.2011
  9 / 10

Weitere Informationen:
http://saintecatherines.com
http://www.myspace.com/thesaintecatherines


Fünf Jahre, mein Gott fünf Jahre ist es jetzt her, das ich das das letzte mal was von "THE SAINTE CATHERINES" gehört habe. Damals noch unter FAT WRECK REC mit dem Killeralbum "Dancing for Decadance" was mit superschnellen und rotzigen Punkrocknummern daherkam. 

Und heute um 5 Jahre gealtert und reifer geworden? In der Tat. Die Melodien kommen hymnischer und melodischer aus den Speakern. Teilweiße sogar etwas kommerzieller, was ich persönlich leider etwas schade finde. Aber trotz allen immer noch ein Album was Spass macht zu hören. 

Midtempo Nummern, die einen anregen die Melodien ständig mitzusummen, bzw. lautstark mitzugröhlen wenn es der Anlass zulässt. Was besonders zu betonen ist, das die Stimme von Frontmann HUGO nicht ins weichgespülte abdriftet und seine Aggresivität beibehalten hat. 

Songs wie " „Better Like This" oder „D’You Guys Wanna Fuckin’ Party After This? No" zeigen ganz deutliche Anleihen zu HOT WATER MUSIC. Und genau auf die Zielgruppe wird das Hauptaugenmerk auch gesetzt. Bei  „Chub-E & Hank III Vimont Stories Part II“ fallen ganz besonders die Backin Gesänge auf, die mit voller Wucht aus den Boxen kommen. 

Damit kann man ruhig sagen, das Kanada durchaus mehr zu bieten hat wie Bryan Adams als Musik Export. " THE SAINTE CATHERINES" ist gut durchdachter, sauber produzierter melodischer Punkrock, der Spass macht.

Die Speerspitze wird dabei nicht erklommen, aber es reicht für das obere Drittel der Speerlanze. 


Geschrieben von chinawild am 11.09.2011, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

NOX - YOU´RE ALONE BUT THAT´S OK

Kommen aus Tübingen nicht nur verstaubte Studenten? Vielleicht schon, aber aus Tübingen kommen auch NOX (eigentlich mit einem Strich durch das “O“, aber das gibt mein Rechtschreibprogramm...

Weiterlesen

VSK - AUF ALLEN WEGEN

Es gab früher mal eine Band, die hießen wie ein Teil meiner Verwandtschaft. Schwarze Schafe war für die schon ein Lob. Es waren die “Versauten Stiefkinder“. In den letzten Jahren wurde...

Weiterlesen

THE OFFENDERS - CLASS OF NATIONS

Heißt es nicht, das siebte Album ist verflixt? Wie das verflixte siebte Jahr? Nun, THE OFFENDERS machten bis zum siebten Album mehr oder weniger das, was sie seit Gründung der Band gemacht...

Weiterlesen

LOS FASTIDIOS & ELISA DIXAN - Elisa Dixan sings Los Fastidios - Vol.2

Die italienische Band LOS FASTIDIOS hat seit ihrem Bestehen eindrucksvoll gezeigt, dass sie viele Stile spielen kann, und zwar so gut, dass es stets authentisch und ehrlich rüber kommt. Den...

Weiterlesen

DUNE RATS - HURRY UP AND WAIT

Da denkst du, der Sound von BLINK 182, den alten GREEN DAY und eigentlich allem Punkrock der nur aus Guter Laune besteht, ist lange Vergangenheit, doch dann kommen DUNE RATS vorbei. DUNE RATS...

Weiterlesen

JOHNNY REGGAE RUB FUNDATION - TROUBLE

Am 14.02.2020 kommt das neue Album der Kölner Band JOHNNY REGGAE RUB FUNDATION heraus. Es ist das zweite Album der Band. War das erste Album der Band aus dem Jahre 2017 (die Review bei...

Weiterlesen