Design wechseln

Start » Reviews » DOCUMENT 6 - blut e.p.

DOCUMENT 6 - blut e.p.

DOCUMENT 6 - blut e.p.

CD DIY, document6@gmx.de, für 3,-€ (!) 20.09.2013
  8 / 10

Weitere Informationen:
http://www.document-6.com


Wer kennt es nicht, das geile Intro von "Too many puppies" von PRIMUS... So beginnt auch das neuste Werk der Trash-Hard-Metalcore Band DOCUMENT 6 aus Heinsberg, das kurz vor dem Ende der Welt liegt (kurz vor Holland also, aber noch in NRW). Allerdings sind Ihre Songs auf Speed getrimmt und so wird die bekannte Eröffnung des PRIMUS-Songs gleich doppelt so schnell im ersten Song "Der Hass auf Adam und Eva" gespielt. Die 8 Track E.P. fängt also schon mal kernig an. Aber es geht noch besser! Beim Refrain des zweiten Song "Stumpf auf die Fresse" heißt es einfach nur "auf die Fresse", was für ein Zufall. Stumpf und primitiv heißt es dann in der Strophe "Schläge ins Gesicht, bis die Nase bringt". Aber gerade weil die Texte so berechenbar sind, macht das mitsingen bzw. mitgrowlen und prollen doppelt so viel Spaß! Das die 3 Jungs und Eileen am Bass wohl eine Punkrockvergangenheit aufweisen müssen, zeigen sie im dritten Track "Volx-mu-sick", welches eine Coverversion von "Wein, Weiber und Gesang" von NORMAHL ist. Nur eben auf Trash... Geil bemacht ! 
Das man nicht immer Romane als Songtext benötigt, zeigen DOCUMENT 6 dann im Song "Das ganze Land" in dem nur geschrien wird: "Das ganze Land, unser Land, euer Land". Fertig. Anders im fünften Track "Hardcore Holocaust", der richtig "viel" Text besitzt und über die Qualen des Krieges handelt. Track 6 siehe Track 4, nur mit dem Text "Tooooooooooood 1,2,3,4,5,6,7" und mit 36 Sekunden Spielzeit mit Abstand am kürzesten *fg*
Mit dem brutalen "Rabenstein" und "Unruhe" endet dann die CD nach 18 Minuten. 18 Minuten die es in sich haben ! Ideal um Aggressionen abzubauen mittels anhören und dabei einen Sandsack zu vermöbeln. Aber auch um Aggressionen aufzubauen, z.B. um nach dem hören der E.P. unliebsame Personen, z.B. Faschos, die Nase zu richten.
Wie schon beim Debütalbum "Das vierte Reich", welches mir vor Monaten zugesendet wurde und dessen Review auch hier zu finden ist, gibt es auch dieses mal ein sympathisches Booklet als pdf-Datei. Gegenüber dem Album sind DOCUMENT 6 noch ein Ticken besser geworden ! Geil !


Geschrieben von Karsten Conform am 18.10.2013, 17:29 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

MERCY MUSIC - NOTHING IN THE DARK

Was kann in diesen schweren Zeiten gute Laune machen? Natürlich...Pop-Punk! Und dieser wird serviert, von MERCY MUSIC aus Las Vegas. Las Vegas, die Stadt der Glücksritter, der Unvernunft,...

Weiterlesen

ZAP – Nr. 155 - (Winter 2020/21 – 60 Seiten – 5€)

Bitte folgen Sie mir in den DeLorean und begleiten Sie mich „Zurück in die Zukunft“ 25 Jahre zurück.... Die Zeitmaschine schreibt nun das Jahr 1996, wir sind Anfang 20 und die Welt stand uns...

Weiterlesen

DETLEF - supervision (12“Vinyl mit Downloadcode, CD, Download, Stream)

Wenn ein Debütalbum ab durch die Decke geht, fällt es immer schwer einen adäquaten Nachfolger zu produzieren, der mindestens genauso gut ist, besser noch, noch besser ist. Viele Zweitwerke...

Weiterlesen

BENJAMIN ST. BABYLON - GEDANKENJAZZ

Benjamin St. Babylon trat vor vielen Jahren mit seinem ersten Musikprojekt "Die neuen Leiden des jungen Bertha" das erste Mal in Erscheinung. Dieses erste Projekt sollte nicht von langer Dauer...

Weiterlesen

LACHE - schlechte zeiten e.p. (Download, Stream)

Na das nenne ich mal ein straffes Programm für ein Neuprodukt bzw. für eine neue Band.... Aus dem Nichts heraus, nur mit den Erfahrungen eines alten Produktes Namens GLÜCK UMSONST bzw. seines...

Weiterlesen

TV SMITH - LOCKDOWN HOLIDAY

Muss man eigentlich noch etwas über TV Smith sagen? TV Smith sollte jedem der sich auch nur mal ansatzweise mit Punk beschäftigt hat ein Begriff sein. TV Smith ist, wenn man das so schreiben...

Weiterlesen