Design wechseln

Start » Reviews » DOCUMENT 6 - blut e.p.

DOCUMENT 6 - blut e.p.

DOCUMENT 6 - blut e.p.

CD DIY, document6@gmx.de, für 3,-€ (!) 20.09.2013
  8 / 10

Weitere Informationen:
http://www.document-6.com


Wer kennt es nicht, das geile Intro von "Too many puppies" von PRIMUS... So beginnt auch das neuste Werk der Trash-Hard-Metalcore Band DOCUMENT 6 aus Heinsberg, das kurz vor dem Ende der Welt liegt (kurz vor Holland also, aber noch in NRW). Allerdings sind Ihre Songs auf Speed getrimmt und so wird die bekannte Eröffnung des PRIMUS-Songs gleich doppelt so schnell im ersten Song "Der Hass auf Adam und Eva" gespielt. Die 8 Track E.P. fängt also schon mal kernig an. Aber es geht noch besser! Beim Refrain des zweiten Song "Stumpf auf die Fresse" heißt es einfach nur "auf die Fresse", was für ein Zufall. Stumpf und primitiv heißt es dann in der Strophe "Schläge ins Gesicht, bis die Nase bringt". Aber gerade weil die Texte so berechenbar sind, macht das mitsingen bzw. mitgrowlen und prollen doppelt so viel Spaß! Das die 3 Jungs und Eileen am Bass wohl eine Punkrockvergangenheit aufweisen müssen, zeigen sie im dritten Track "Volx-mu-sick", welches eine Coverversion von "Wein, Weiber und Gesang" von NORMAHL ist. Nur eben auf Trash... Geil bemacht ! 
Das man nicht immer Romane als Songtext benötigt, zeigen DOCUMENT 6 dann im Song "Das ganze Land" in dem nur geschrien wird: "Das ganze Land, unser Land, euer Land". Fertig. Anders im fünften Track "Hardcore Holocaust", der richtig "viel" Text besitzt und über die Qualen des Krieges handelt. Track 6 siehe Track 4, nur mit dem Text "Tooooooooooood 1,2,3,4,5,6,7" und mit 36 Sekunden Spielzeit mit Abstand am kürzesten *fg*
Mit dem brutalen "Rabenstein" und "Unruhe" endet dann die CD nach 18 Minuten. 18 Minuten die es in sich haben ! Ideal um Aggressionen abzubauen mittels anhören und dabei einen Sandsack zu vermöbeln. Aber auch um Aggressionen aufzubauen, z.B. um nach dem hören der E.P. unliebsame Personen, z.B. Faschos, die Nase zu richten.
Wie schon beim Debütalbum "Das vierte Reich", welches mir vor Monaten zugesendet wurde und dessen Review auch hier zu finden ist, gibt es auch dieses mal ein sympathisches Booklet als pdf-Datei. Gegenüber dem Album sind DOCUMENT 6 noch ein Ticken besser geworden ! Geil !


Geschrieben von Karsten Conform am 18.10.2013, 17:29 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

NOWHEREBOUND - MOURNING GLORY

NOWHEREBOUND aus Austin in Texas sind seit 2010 auf der Bildfläche. In dieser Zeit haben sie es auf sieben Veröffentlichungen gebracht. Nun liegt mit “Mourning Glory“ die achte...

Weiterlesen

OIRO - Mahnstufe X

OIRO, “Mahnstufe X“, das neue Werk der Oiro-Kritiker und der Verschwörungstheoretiker. Die Deutsche Mark war besser, wusste jeder. Nu, ham´wa den Oiro und alles geht vor die Hunde. Da ist...

Weiterlesen

RATHER RACCOON - Low Future

2009 gründeten sich RATHER RACOON in Bayern. Drei Männer und eine Frau die einen vom Cover ihres ersten Longplayers in einer Mischung aus Langeweile, Lethargie und möglicher Wut die zum...

Weiterlesen

TAREK K.I.Z - GOLEM

Ein Nr. 1 - Album zu besprechen hat man nicht alle Tage. Dann noch eines von jemandem, der als Mitglied von K.I.Z., der bekanntesten, sehr erfolgreichen und vielleicht auch umstrittensten Hip...

Weiterlesen

BODY COUNT - CARNIVORE

Zum 30jährigen Bandjubiläum beschenkt BODY COUNT sich und uns mit einem neuen Album. Es ist das siebte Album der Bandgeschichte und hört auf den Namen “Carnivore“. “Carnivore“...

Weiterlesen

PEARS - PEARS

PEARS aus New Orleans veröffentlichen am 06.03.2020 ihr neues Album, welches genauso heißt wie die Band, nämlich PEARS. Es ist das dritte Album der Band und bietet immer noch das, weswegen...

Weiterlesen