Design wechseln

Start » Reviews » SIR DONKEY´S REVENGE - RETROSEXUAL

SIR DONKEY´S REVENGE - RETROSEXUAL

SIR DONKEY´S REVENGE - RETROSEXUAL

CD STF RECORDS 22.01.2016
  8 / 10

Weitere Informationen:
https://www.facebook.com/sirdonkeysrevenge
http://www.sirdonkeysrevenge.com/


Ich muss ja mal sagen. Wir Schreiberlinge bekommen Tonträger denen meist ein Promozettel beiliegt, oft auch Waschzettel genannt. Warum? Weil auf diesen Zetteln meist kaum was gehaltvolles steht, außer vielleicht wie die Band und das Album heißt. Der Rest ist mehr oder weniger Propaganda die einem weiß machen möchte, dass dieses Album von dieser Band das beste Album der Welt ist.
Was soll ich also von den Promozettel dieser Band denken, die einem auf dem Foto anlächelt und ich sofort denke “Au Backe, Schlagerfuzzi trifft Vorstadtjungs trifft Handwerker“ Und dann kommen die auch noch aus der Schweiz!
Nun kann ja niemand was für sein Aussehen und seine Herkunft und außerdem geht es hier ja in erster Linie um Musik. Wir sind ja schließlich nicht die Gala.
SIR DONKEY´S REVENGE nennt sich der Vierer aus der Schweiz, aus Engelberg um genau zu sein.
Jetzt kehren wir alle Vorurteile beiseite und hören, was die Band auf die CD gebannt hat.
Wer schon die dreißig überschritten hat, der kennt noch Crossover zu seinen erfolgreichen Zeiten. Clawfinger fallen mir ganz spontan ein, und noch mehr, wenn ich “Wolf“ höre, den zweiten Song des Albums.
Neben wirklich klassischem Crossover gibt es noch eine ordentliche Portion Hip Hop, Rock und ein wenig Metal. Der Hauptnenner ist allerdings Crossover, wie er vor 20 Jahren gespielt wurde.
Singen kann die Band auch, sowohl clear, als auch Sprechgesang.
Spielen können sie auch alle.
Die Aufnahme ist auch richtig geil.
Im Booklet ist für jeden Song eine Seite reserviert. Auf jeder Seite ist ein kleines Stilleben aus dem Kinderzimmer zu sehen mit kurzen, schlauen Linernotes. Am besten gefällt mir die Linernote zu “Technolution“ die da lautet:
All the windows closed, except the ones on our PCs.
This is the birth of a brand new species
Wer den (alten) Sound des Crossover mag, wird an SIR DONKEY´S REVENGE nicht vorbeikommen. Das ist echt etwas, was ich nicht erwartet habe.
SIR DONKEY´S REVENGE ist voll Retro. Voll cool!

Geschrieben von Frank am 22.09.2016, 18:47 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

JNSN - SOUNDTRACK FÜR NICHTS

Nico Jansen, erst seit 2018 bei MASSENDEFEKT und schon hat der Sänger der Band aus Meerbusch bei Düsseldorf Langeweile, zu viel Zeit oder so viel kreativen Output, dass er den Weg einer Solo-EP...

Weiterlesen

TEAM TYSON - SOLL DAS JETZT ALLES SEIN?

TEAM TYSON, war die Vorgängerband TYSON, die ich vor vielen Jahren kurz vor Silvester im Wild at Heart in Berlin gesehen habe? Oder ist das eine andere Band, die einfach auch eine Liebe oder der...

Weiterlesen

BRIGATA VENDETTA - THIS IS HOW DEMOCRACY DIES

BRIGATA VENDETTA, bei dem Bandnamen muss man schon an den Punkrock-Katalog denken, von dem sich alle bedienen um die bekannten Klischees und Codes zu bedienen. Man muss aber auch neidvoll...

Weiterlesen

KLABUSTERBERND - DORFREBELL

Als ich die Anfrage der Band erhalten hatte, das neue Album für ramtatta.de zu besprechen, dachte ich erst, es handelt sich um einen Rechtschreibfehler. Ich kenne die Band Klabusterbären aber...

Weiterlesen

JUDAS PRIEST - Invincible Shield

Sehr viel klassischer wird es nicht als JUDAS PRIEST. Ich bin bei Metal eigentlich meist eher ein Gelegenheitstäter – zu häufig plakativ ist mir das Genre. Hier haben wir aber die...

Weiterlesen

YELLOW UMBRELLA - THE YELLOW ALBUM

Es gibt ja immer wieder Veröffentlichungen die aus dem Rahmen fallen. Sei es, dass die Verpackung besonders schön und aufwendig gestaltet wurde oder dass es sich um eine besonders seltene...

Weiterlesen