Design wechseln

Start » Reviews » THE MOVEMENT - REVOLUTIONARY SYMPATHIES

THE MOVEMENT - REVOLUTIONARY SYMPATHIES

THE MOVEMENT - REVOLUTIONARY SYMPATHIES

CD Concrete Jungle Records 27.04.2018
  10 / 10

Weitere Informationen:
http://themovement.dk/
https://www.facebook.com/themovementdk


Seit 2002 gibt es THE MOVEMENT aus Dänemark.

In den letzten 16 Jahren hat die Band, soweit ich das beurteilen kann, alles erlebt.

Ein steiler Aufstieg, nach der Veröffentlichung von “move!“ 2003, danach ging es mit ihrem zweiten Album “Revolutionary Sympathies“ auf der Überholspur weiter. Die Band avancierte schnell vom Geheimtipp zu dem neuen heißen Scheiß. Die Terrorgruppe nahm sie mit auf Tour. Sie spielten in ganz Europa. Sie spielten Indoor und Outdoor. Sie gaben auf der Bühne immer 100%. Kaum einer der sich der Spielfreude und der Band entziehen konnte. Sie waren schnell in aller Munde.

100% war für die Band aber nicht nur der Einsatz auf der Bühne, sondern auch ihre politischen Ansichten, mit der sie nie zurückhaltend waren. Für Gerechtigkeit und für die Arbeiter. Sie haben Marx gelesen, Liebknecht und Luxemburg sind für Ikonen für sie, sie sehen im Sozialismus eine Lösung für unsere Gesellschaft und sie wollen diese Lösung. Man konnte es ihnen damals nicht verdenken und heute auch nicht. Zu viel läuft auf dieser Erde falsch und seien wir mal ehrlich, was hat sich den letzten 16 Jahren verbessert?

Somit ist die Band mit ihren Songs aktueller den je!

Bei THE MOVEMENT gab es viele Umbesetzungen. Dem steilen Aufstieg folgte eine Treppe die nach unten führte. Die Clubs wurden kleiner, ebenso die Open Air-Bühnen.

Der Kopf der Band, Lukas Scherfey nahm daraufhin Songs auf, die er unter seinem eigenen Namen veröffentlichte. Diese Songs waren anders als die Lieder von THE MOVEMENT. Es waren größtenteils feine, zarte, sehnsuchtsvolle Liebeslieder.

Leider blieb der Erfolg aus. Gegönnt hätte ich es ihm. Es sind schöne, wunderschöne Songs.

THE MOVEMENT formierte sich wieder, wieder mit neuen Bandmitgliedern. Und nun, langsam ganz langsam geht es wieder aufwärts.

Das zweite Album “Revolutionary Sympathies“ wird, wie auch das erste Album “move!“ und das dritte Album “Fools like You“ von Concrete Jungle wiederveröffentlicht.

“Revolutionary Sympathies“ geht den Weg weiter, den die Dänen mit “move!“ eingeschlagen haben. Textlich weiterhin sehr konkret, die Sehnsucht nach Gerechtigkeit ist vielleicht noch etwas mehr im Vordergrund, genauso wie der Wunsch nach Veränderung Richtung Sozialismus und Kommunismus. Der Song “Karl Marx“ verdeutlicht dies. Was daneben eine größere Rolle einnimmt, ist die Liebe, die Sehnsucht nach Liebe und die Erinnerung an das Verliebtsein. Hier seien “So Alone“ und vor allem das großartige “A little Rain“ genannt.

Insgesamt sind die Songs noch melodischer als auf “move!“.

“Revolutionary Sympathies“ ist ausgereifter als der Erstling und vielleicht das beste Album was THE MOVEMENT bisher veröffentlicht haben. Das Album vereint alles, für was die Band steht, dazu wunderschöne Melodien. Texte die vom Herzen kommen und zu Herzen gehen.

Neben dem regulären Album gibt es mit “No Jobs“ und einer alternativen Version von “Still an echo“ noch zwei Bonus-Tracks.

Wer das Album noch nicht hat, dem sei der Kauf dieses epochalen Albums sehr ans Herz gelegt.


Geschrieben von Frank am 22.04.2018, 13:13 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

THE MOVEMENT - move!

Seit 2002 gibt es THE MOVEMENT aus Dänemark. In den letzten 16 Jahren hat die Band, soweit ich das beurteilen kann, alles erlebt. Ein steiler Aufstieg, nach der Veröffentlichung von...

Weiterlesen

THE BUSTERS - STRAIGHT AHEAD

THE BUSTERS haben wieder ein neues Album veröffentlicht. Die Band existiert mittlerweile seit 31 Jahren und “Straight Ahead“ ist das 19. Album was die Männer aus Wiesloch und Umgebung am...

Weiterlesen

P. Paul Fenech - THE F-FILES

Er hat es wieder getan. Der Frontmann und Kopf von THE METEORS hat ein weiteres Soloalbum veröffentlicht. Es ist schon sein 10.!! 1992 veröffentlichte er sein erstes Soloalbum, angedacht als...

Weiterlesen

PLEITE - IM GANG VOR DIE HUNDE

Der neue heiße Scheiß aus Berlin. So steht es im Informationsblatt der Plattenfirma die diese Veröffentlichung auf den Markt gebracht hat. Das ist ganz schön hoch gestapelt. Der neue...

Weiterlesen

DIE SKEPTIKER - KEIN WEG ZU WEIT

Recht ruhig ist es in den letzten Jahren um DIE SKEPTIKER gewesen. 2017 hat die Band zwar eine kleine Tour gespielt, aber so richtig im Rampenlicht der Aufmerksamkeit war die Band die letzten...

Weiterlesen

THE MOVEMENT - FOOLS LIKE YOU

Seit 2002 gibt es THE MOVEMENT aus Dänemark. In den letzten 16 Jahren hat die Band, soweit ich das beurteilen kann, alles erlebt. Ein steiler Aufstieg, nach der Veröffentlichung von...

Weiterlesen