Design wechseln

Start » Reviews » DIE BOCKWURSCHTBUDE - Sippenhaft

DIE BOCKWURSCHTBUDE - Sippenhaft

DIE BOCKWURSCHTBUDE - Sippenhaft

CD Laketown Records, Elbpower Records, Anarchy of Sound, Kraut & Rüben Records, Oi The Nische 02.12.2022
  7 / 10

Weitere Informationen:
https://www.bockwurschtbude.de/
https://de-de.facebook.com/diebockwurschtbude/


DIE BOCKWURSCHTBUDE hat ein neues Album raus gebracht.

Die gibt es noch?

Ja, die gibt es noch. Genau den gleichen Gedanken hatte ich auch.

Die Band hat sich in Frankfurt an der Oder im Jahre 1995 gegründet. Die folgenden Jahre spielte die Band viel in Brandenburg und in Berlin und machte sich einen Namen. Für mich war die Band immer etwas unter dem Radar. Natürlich hatte ich sie auch mal live gesehen und natürlich bekam ich immer mal wieder was Neues von der Combo mit, aber richtig fesseln konnte die Band mich damals nicht.

Nach neun Jahren hat die Band mit “Sippenhaft“ ein neues Album veröffentlicht. Die neuen Songs begrüßen einen in einem Cover des sogenannten “Mäusebunkers“. Das Bauwerk wurde mal von der FU-Berlin betrieben und war ein Tierversuchslabor. Das es noch steht lässt sich nur damit erklären, dass das Gebäude ein Paradebeispiel des Brutalismus ist. Vom Baustil her aber die Tiere werden das genauso empfunden haben. Schon komisch, dass keine Band vor DIE BOCKWURSCHTBUDE dieses ikonische Gebäude auf ein Cover gedruckt hat.

Ganz so ikonenhaft wie das Gebäude ist die Musik von DIE BOCKWURSCHTBUDE nicht, aber sie ist durchaus beachtenswert. Die ersten Songs erinnern vom Stil an Alarmsignal und Popperklopper sowie auch Normahl. Schneller, melodischer Punkrock mit szenetypischen Texten. Geht gut ins Ohr. Die weiteren Songs weiten den Stil dann etwas, so dass auch Anleihen an die Berliner Band No Exit nicht zu verleugnen sind (besonders der “Scheißsong“ könnte direkt von der Band geschrieben worden sein). Die röhrenden Gitarren begleiten die Songs recht dominant und geben den Liedern eine rotzige Note. Das Schlagzeug ist ebenfalls recht weit vorne und der Tiefbass ist vielleicht sogar etwas zu fett aufgenommen worden. Der Gesang macht ab und an den Eindruck als ob er gegen Gitarre und Schlagzeug ankämpfen muss um gehört zu werden.

Die Songs sind alle nicht schlecht und trotzdem muss ich auch nach mehrmaligem Hören sagen, es bleibt wenig hängen. Es ist guter deutschsprachiger Punkrock der sich nicht zu verstecken braucht, aber er hat in meinen Augen zu wenig um markant hängen zu bleiben. Dort wo die Band sich bewegt sind die Positionen (noch) klar verteilt. Natürlich lässt sich gitarrenlastiger, melodischer deutschsprachiger Punkrock nicht immer neu erfinden. Das weiß ich aber trotz dieses Arguments kann mich “Sippenhaft“ nicht vollständig überzeugen. Irgendetwas fehlt. Die Torte sieht gut aus, schmeckt auch gut aber etwas nicht wirklich bestimmbares fehlt. Ist es die Kirsche? Sind es mehr Streusel?

Grundsolider Punkrock der Spaß macht, das ist “Sippenhaft“ für mich.

Mehr nicht....leider.


Geschrieben von Frank am 08.12.2022, 18:51 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

TEAM TYSON - SOLL DAS JETZT ALLES SEIN?

TEAM TYSON, war die Vorgängerband TYSON, die ich vor vielen Jahren kurz vor Silvester im Wild at Heart in Berlin gesehen habe? Oder ist das eine andere Band, die einfach auch eine Liebe oder der...

Weiterlesen

JNSN - SOUNDTRACK FÜR NICHTS

Nico Jansen, erst seit 2018 bei MASSENDEFEKT und schon hat der Sänger der Band aus Meerbusch bei Düsseldorf Langeweile, zu viel Zeit oder so viel kreativen Output, dass er den Weg einer Solo-EP...

Weiterlesen

THE DROWNS / THE LAST GANG - THE DROWNS / THE LAST GANG

Mit dem Vinyl-Boom kommt auch immer wieder das auf, was seit vielen Jahren eine große Rarität war. 7“Split-Singles. Zwei Bands, maximal zwei Songs pro Band und ein schönes Artwork, fertig ist...

Weiterlesen

DRITTE WAHL - URLAUB IN DER BREDOUILLE

Wenn ich mich nicht arg verzählt habe, ist “Urlaub in der Bredouille“ das zwölfte Studio-Album von DRITTE WAHL. Dreizehn sind es, wenn ich die “Und jetzt?“ von 2001 mit dazu zähle (nur...

Weiterlesen

Lord Bishop Rocks - Tear Down The Empire

Geiler Typ, wie konnte der so lange unter meinem Radar fliegen? Über 30 Jahre rockt LORD BISHOP schon, war unterwegs mit Superstars der harten Stromgitarren und ist auch äußerlich ein...

Weiterlesen

KLABUSTERBERND - DORFREBELL

Als ich die Anfrage der Band erhalten hatte, das neue Album für ramtatta.de zu besprechen, dachte ich erst, es handelt sich um einen Rechtschreibfehler. Ich kenne die Band Klabusterbären aber...

Weiterlesen