Design wechseln

Start » Interviews » Die Skeptiker

Die Skeptiker

22.03.2018 Kamikaze-Radio

Weitere Informationen:
http://www.dieskeptiker.com


Mini vom Kamikaze-Radio spricht in seiner Sendung Mini`s DeutschPunk-Revolte mit Eugen (Vol) von Die Skeptiker aus Berlin

Geschrieben von Mini am 23.03.2018, 15:54 Uhr


Teilen:                    



2 Kommentare

Avatar
Mini
Geschrieben am 24.03.2018, 10:38 Uhr
Ahoi, leite ich an Eugen weiter...Cheers und Gruß Mini

__________________
do. 20.00 Uhr Mini`s DeutschPunkRevolte

auf www.kamikaze-radio.de


Avatar
Kuppi (unregistriert)
Geschrieben am 23.03.2018, 20:46 Uhr
Von dem ersten Treffen in der Kneipe wusste ich schon gar nichts mehr. Schönes Interview und eine schöne Reise in unsere gemeinsame alte u. harte Zeit. Viel Glück für die musikal. Reise ! Grüße ... A.Kupsch - Gründungsmitglied

Kommentieren



Weitere interessante Interviews

DIE SKEPTIKER

Am 26.01.2018 erschien das neue Album von DIE SKEPTIKER (die Review ist hier zu lesen: http://www.ramtatta.de/s/reviews/f/details/id/8135/ ). "Kein Weg zu weit" ist ein starkes Album geworden,...

Weiterlesen

Helden der Arbeit

Mini vom Kamikaze-Radio spricht in seiner Sendung Mini`s DeutschPunk-Revolte mit Sergey Färhlich (Git/Vol), Claus Thaler (Git/Vol) und James Magyar (Drums) von Helden der Abeit aus Döbeln

Weiterlesen

Postford

Mini vom Kamikaze-Radio spricht in seiner Sendung Mini`s DeutschPunk-Revolte mit Nils (Git/Vol) und Jacob (Bass) von Postford aus Bremen

Weiterlesen

HöhNIE zur Party in Peine II

Mini vom Kamikaze-Radio spricht in seiner Sendung Mini`s DeutschPunk-Revolte mit  HöhNIE zur Party in Peine

Weiterlesen

Meister Splinter

Mini vom Kamikaze-Radio spricht in seiner Sendung Mini`s DeutschPunk-Revolte mit Henning (Bass), Andi (Git) und Alex (Git) von Meister Splinter aus Hamburg

Weiterlesen

Gegenkurs

Mini vom Kamikaze-Radio spricht in seiner Sendung Mini`s DeutschPunk-Revolte mit Loony (Vol), Brause (Git), Mario (Git), Friedemann (Bass) und Max (Drums) von Gegenkurs aus Leipzig

Weiterlesen