Design wechseln

Start » Konzertberichte » Force Attack PUNX-Festival Rövershagen, Kuhweide

Force Attack PUNX-Festival Rövershagen, Kuhweide


Wow, das war echt mit Abstand das PUNXigste PUNX-Event auf dem ich in
meinem Leben gewesen bin! Und ich bin ja schließlich im Gegensatz zu
den XPUNX schon 19!

Ich bin mit Oliver von den XPUNX hingefahren. Weil keiner von uns einen
Führerschein hat sind wir über die PUNX-Mitfahrzentrale mit ein paar
anderen PUNX hingefahren. Auf der Fahrt hab ich mir dann meinen Iro
gestellt und Oliver hat die Erlaubnis von seiner Mutter, dass er zum
Force Attack darf gefälscht. Er ist ja erst 13. Und ich musste seine
Aufsichtsperson sein!

Als wir da waren haben wir erst mal jede Menge PUNX gesehen, von denen
viele sogar einen zimlich guten Iro hatten! Sogar mindestens doppelt so
große wie meinen! Nachdem wir unser Aldi-PUNX-Zelt aufgestellt hatten
sind wir dann erst mal aufs Festival-Gelände gegangen. Hier musste ich
Oliver schon zwei Mal zurück halten, weil er gesagt hat, die
Security-PUNX am Eingang würden sich in den Weg stellen und die Leute
an der Theke auch, weil die noch kein Bier hergeben wollten. Danach
haben wir uns dann erstmal unter die PUNX gemischt und gewartet, bis
die Biertheke auf hatte.

Am ersten Abend sind wir dann aber früh ins Bett gegangen, weil es erst
Donnerstag war und die Bands ja erst am Freitag angefangen haben.

Am Freitag haben wir dann direkt jeder mindestens fünf Biere getrunken,
bevor wir die erste Band angeguckt haben: Die Chaos-Metal-PUNX von
"COR", die richtig abgerockt haben und sogar ihre Tattoos gezeigt
haben! Wow, war das ein Hammer! Die Crust-PUNX von den "Dödelhaien"
danach fanden wir nicht so gut, weil sie sich ihre Iros nicht
aufgestellt haben. Außerdem haben die einen Hippi-PUNX in der Band, was
echt total unpunxig ist. Dafür waren die "Casualities" richtig gut und
hatten echt total coole riesige Iros, die nicht mal bei den wildesten
PUNX-Liedern umgefallen sind! Danach haben wir dann aber auch
geschlafen, weil schon jeder mindestens zehn Euro für Bier ausgegeben
hatten und nicht alles auf einmal versaufen wollten. Dank dem ganzen
Bier haben wir auch trotz dem vielen Krach gut geschlafen.

Am zweiten Tag haben wir zuerst die "Vageenas" gesehen. Oliver hat sich
an den Bühnenrand gestellt und gewixt, als die Sängerin auf die Bühne
gekommen ist. Die waren auch zimlich punxig. "OHL", eine
Grunge-PUNX-Band der ersten Stunde haben mit ihren politischen Ansagen
und ihrem schrägen Gitarrensound das Publikum überzeugt und wir haben
sogar einmal gepogt! Danach hatten wir aber den Rest des Tages keine
Lust mehr, weil nur noch Skinhead-PUNX-Bands gespielt haben. Also haben
wir einfach mit ein paar PUNX geredet und sind an den Plattenständen
rumgelaufen. Ein paar Leute von den Plattenständen waren auch echte
PUNX mit Iros und manche sogar mit Nieten an der Jacke! Irgendwann
waren wir dann aber doch müde und mussten schon wieder schlafen.

Letzter Tag! Heute wollten wir nochmal alles geben und haben es sogar
geschafft, zusammen für 20 Euro Bier zu versaufen! Und das obwohl das
Bier da nur einen Euro kostet! Deswegen waren wir dann aber bei der
ersten PUNX-Band, den "Pestpocken", schon richtig gut drauf und sind in
der Pogo-Menge rumgesprungen, als ob es kein Morgen gäbe! Irgendwann
hat mich Oliver dann darauf aufmerksam gemacht, dass der Sänger der
eine PUNX vom Plattenstand mit dem coolen Iro war! Und ich habe sogar
mit ihm geredet! Er hatte aber leider nichts von den XPUNX da und
deswegen bin ich dann von seinem Plattenstand weggegangen. Slime fanden
wir auch ganz gut aber weil der neue Sänger sich irgendwie komisch
anhört haben wir dann lieber auf die "Krawallbrüder" gewartet. Die
haben sogar als zweites Lied "Schläger-PUNX" von den XPUNX gespielt!!
Da ist die Menge vielleicht abgegangen! Wir waren so kaputt, dass wir
uns nur noch die Skater-PUNX von "Zaunpfahl" angeguckt haben, die aber
irgendwie nicht so gut waren. Also sind wir totmüde und zimlich
alkoholisiert ins Bett gefallen.

Enttäuschend fand ich nur, dass die XPUNX ausgefallen sind. Ich habe am
Sonntag alle Leute gefragt, wann die XPUNX spielen bis Oliver mir dann
irgendwann erzählt hat, dass sie gar nicht spielen. Das war echt
Scheiße! Stattdessen haben diese komischen "999" gespielt - wer auch
immer das sein soll.

Am Montag morgen war dann Abfahrt und wir haben fast die ganze Zeit geschlafen. Was für ein Wochenende!

Original by PUNXROX.de.tl

Geschrieben von Punxrox am 22.07.2012, 12:21 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren