Design wechseln

Start » Reviews » The Becks Street Boys - Pop's Not Dead

The Becks Street Boys - Pop's Not Dead

The Becks Street Boys - Pop's Not Dead

CD

Okay, der Name der Band, der sicher erstmal schlimmes assoziiert, ist nicht wirklich so dolle und wird vermutlich viele Leute vor der Band abschrecken, aber völlig zu unrecht! Vielleicht dann auch nur noch eine Frage der Zeit bis sich die Wiesbadener Band in das Kürzel TBSB umbenennen werden? ;-)
Auf der CD wird entgegen Michael Knights Ankündigung kein Heavy Metal und auch kein Macho-Rock'n'Roll geboten, sondern erstklassiger intelligenter und straighter 77er Punkrock. Mal mit englischen Texten, mal mit deutschen. Textlich dreht es sich zumeist um die Widrigkeiten des alltäglichen Lebens, aber auch politische Themen werden dabei nicht ausgeklammert. Und die Rock'n'Roll Einflüsse sind dabei auch nicht zu verleugnen. Übrigens bitte diese Band nicht verwechseln mit den 'BECKS STREET BOIZ', 'BECKS BIER BOYS' oder mit 'BACKSTREET NOISE'.
Die CD, die übrigens auf Matula Records und Volxdroge Records erschienen ist, ist insgesamt sehr unterhaltsam, aber nur 3 Songs stechen unwahrscheinlich hervor und sind echte Hits, die ich sofort in meine persönliche Lieblingsliederliste eintragen muss. Das solltet ihr auch tun: 'Schneeregen', 'Königsmischung' und 'Zwangsjacke'. Ups, mir fällt gerade auf das dies genau die deutschsprachigen Lieder des Albums sind, die mir besonders gefallen. Vielleicht bin ich doch nur ein verbohrter Deutschpunk-Fan? Naja, wie auch immer, dahinter steckt jedenfalls bestes Songwriting und der Rest des Albums ist ja auch nicht so schlecht.
Hervorheben sollte man vielleicht auch den Song '500 days', der zwar etwas ruhiger ist, aber ich steh nun mal auch darauf, wenn in Songs eine männliche auf eine weibliche Stimme trifft. Dieses Album empfehle ich jedenfalls gerne weiter! MP3s gibt es auf der Homepage dieser Band.

www.the-becksstreetboys.de

(Niels von der Punkstelle für RamTatTa)

Geschrieben von Niels am 23.09.2005, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

RAWSIDE - YOUR LIFE GETS CRUSHED

Vor knapp zwei Jahren, beim “Teenage Warning“ - Festival in Leipzig im Felsenkeller, weit nach Mitternacht, kletterte eine Band auf die Bühne, auf die sich die Anwesenden, zumindest die die...

Weiterlesen

TOMAS TULPE - der mann im pfandautomat (CD, Download, Stream)

TOMAS TULPE der workaholic vom Berliner Ostkreuz (da bin ich doch schon mal umgestiegen, als ich von Gesundbrunnen zur Alten Försterei mit der S-Bahn gesurft bin) schmeißt mittlerweile alle 2...

Weiterlesen

PIEFKE - menschenmhle (12“Vinyl mit Downloadcode, Download, Stream)

Ab nach vorne, erste Reihe und Massen-Pogo mit PIEFKE ! Also wer bei der Mucke noch sitzen bleiben kann, ist `nen Schlagerfutzi ! Mit dem deutschsprachiger Punkrock, der kein Blatt vor den Mund...

Weiterlesen

MUCH THE SAME - EVERYTHING IS FINE

MUCH THE SAME ist zurück. 13 Jahre ist es her, seit dem die Band aus den USA ihr letztes Album “Survive“ veröffentlicht hat. In gewisser Weise ist das Ironie des Schicksals, dass ihr...

Weiterlesen

HELMUT COOL - VERBESSERTE REZEPTUR

Helmut Cool? What the fuck is this? Und das Cover? Boah, ey voll trash. Und erinnert mich sofort an das legendäre Longsleeve von der Terrorgruppe “Burgerkrieg, by Terrorgruppe“. Referenz?...

Weiterlesen

POPPERKLOPPER - WIR SIND MEHR

Wir sind mehr und wir hab´n schon lang genug...“ Irgendwie ist der Eindruck entstanden, dass die deutschsprachigen Punk-Bands insgesamt relativ wenig gegen die rechten Umtriebe getan haben....

Weiterlesen