Design wechseln

Start » Reviews » FISH - Return to Childhood

FISH - Return to Childhood

FISH - Return to Childhood

DVD
  6 / 10

Es gab mal eine Zeit vor genau 21 Jahren in der eine Scheibe veröffentlicht wurde, die sich MISPLACED CHILDHOOD nannte und zu den Top Werken der progressiven Rockgeschichte zählte. Wer jetzt nicht an MARILLION denkt ist selber schuld und sollte nicht gleich Auweia rufen, denn diese Scheibe hatte wirklich was! Die Live-Performance war zu damaliger Zeit auch ein wahrer Knaller als sich FISH noch geschminkt die Bühnen der Welt mit den Single-Hits KAYLEIGH und LAVENDER eroberte. Hier und da hörte man noch anschließend was vom Sologang des Sängers FISH, aber so richtige Erfolge konnte er nicht verbuchen wie mit der oben genannten Platte. Gut, ich war am Anfang ehrlich gesagt begeistert aus alten Zeiten mal wieder was zu hören, denn die Platte von MARILLION gehörte zu den ersten Platten meiner Vinyl Sammlung.

Auf dieser DVD wurden gleich zwei Konzerte vom letzten Jahr am 15. und 18. November 2005 im PARADISO in Amsterdam zusammen geschnitten. Die DVD beginnt damit, dass ein 48 jähriger Mann auf die Stage kommt und seine Arme hebt und man legt mit folgenden Liedern auch gleich los: Big Wedge - Moving Targets - Brother 52 - Goldfish and Clowns - Raingods Dancing - Wake Up Call (Make it Happen) - Innocent Party - Long Cold Day – Credo - Pseudo Silk Kimono – Kayleigh – Lavender - Bitter Suite - Brief Encounter - Heart of Lothian - Waterhole (Expresso Bongo) - Lords of the Backstage - Blind Curve - Childhoods End? - White Feather – Incommunicado - Market Square Heroes - Fugazi.

Als Bonus gibt es noch ein exklusives Backstage Interview mit Fish und Jan Hotten vom Classic Rock Magazine. Die Gesamtspieldauer der DVD beträgt knapp 210 Minuten. Mein Gesamteindruck ist eher gesagt sehr negativ. Ziemlich langweilig gemachtes Video und mir fehlt beim Interview der Untertitel auf deutsch, denn den schottischen Dialekt vom FISH kann ich nicht verstehen. Mir kommt es vor als würde ein alter Mann noch mal absahnen wollen, denn 21 Jahre Zeit aufzuholen und mit 48 Jahren noch diese Gewalt an Emotionen von damals nachzuahmen ist einfach nicht drin.

Das Teil kommt am 15. September 2006 in den Handel und wird wohl 18 Euro kosten. Für den 80er Jahrgang bestimmt ein nettes Geschenk, aber viel erwarten sollte man hier nicht.


Homepage

Die Tourdaten für Deutschland - 21.9. Hamburg Fabrik - 5.10. Berlin Columbia-Halle - 7.11. Tuttlingen Stadthalle - 13.11 Essen Weststadthalle - 15.11 Bonn Brückenforum - 16.11. Karlsruhe Festhalle Durlach - 17.11. Aschaffenburg Colos-Saal

Geschrieben von The King Det. am 28.08.2006, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

THE OFFENDERS - CLASS OF NATIONS

Heißt es nicht, das siebte Album ist verflixt? Wie das verflixte siebte Jahr? Nun, THE OFFENDERS machten bis zum siebten Album mehr oder weniger das, was sie seit Gründung der Band gemacht...

Weiterlesen

BABYLOVE & THE VAN DANGOS - The Golden Cage

Das war ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk als ich unverhofft ein Päckchen bekam. Ich hatte doch gar nichts bestellt. Was kann das nur sein? Es war das neue Album von BABYLOVE & THE VAN DANGOS...

Weiterlesen

PEARS - PEARS

PEARS aus New Orleans veröffentlichen am 06.03.2020 ihr neues Album, welches genauso heißt wie die Band, nämlich PEARS. Es ist das dritte Album der Band und bietet immer noch das, weswegen...

Weiterlesen

WESTERN ADDICTION - FRAIL BRAY

WESTERN ADDICTION aus San Francisco bringen ein neues Album heraus. Es ist ihr drittes Album. WESTERN ADDICTION ist eine Band die sich ursprünglich ausschließlich aus Mitarbeitern des Labels...

Weiterlesen

V.A. Das Feindbild der AFD – WIR - Punkrocksampler - Vol. 1

Picke-Packe-Voll würde Arnd Zeigler in seiner "Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs" nun sagen, nur das es bei diesem Sampler nicht um Fußball geht sondern um die AFD und alles was in deren...

Weiterlesen

THE BOMPOPS - Death in Venice Beach

Manchmal kommen Sie wieder... Wer dachte Pop-Punk mit catchy Melodien, Chören, Frauengesang und einem Hang zur guten Laune wäre tot, der irrt! THE BOMPOPS bringen in diesem Jahr ihr zweites...

Weiterlesen