Design wechseln

Start » Reviews » ZAUNPFAHL - Warum sind schöne Tage so schnell um?

ZAUNPFAHL - Warum sind schöne Tage so schnell um?

ZAUNPFAHL - Warum sind schöne Tage so schnell um?

CD
  6 / 10

Wenn man Leute nach der Band Zaunpfahl fragt, gibt es in der Regel nur zwei Kategorien von Antworten. Für die einen sind sie die das Maß aller Dinge, geradezu gottgleich im undogmatischen Deutschpunk. Für die anderen sind sie eine solide Punkrockband, die sie von den Fans ersterer Kategorie für überbewertet halten. Andere Meinungen sind mir bisher noch nicht begegnet. Ich ordne mich in der zweiten Gruppe ein, da sie live eine gute Truppe sind, musikalisch (öfters zu seicht) und textlich (bei den lustigen Songs zu albern, bei den politischen und nachdenklichen zu wenig tiefgehend) aber nicht so meine Wellenlänge sind. Eher oberer Durchschnitt eben. Trotzdem haben sie mit "Terrorist", "Kreuze" und einigen weiteren Liedern aber Hits.
Aktuell ist ihr Album "Musik" erschienen, welches ich besprechen könnte... Immerhin vertreibe ich es selber auch im Rheinrebell Rec. Mailorder. Zum Besprechen verschickt hat Zaunpfahl aber nur die dazugehörige Promo-CD "Warum sind schöne Tage so schnell um?". Auf der CD findet sich genau ein(!) Song, eben "Warum..." sowie der gleiche Song als PC-Video und noch ein Trailer. Der Sinn dieser Promo-CD und wieso man sie zu Plattenrezensenten schickt, erschließt sich mir nicht wirklich! Aber gut, also bespreche ich einen Song:
Das Liedchen ist genau dreieinhalb Minuten lang, kann musikalisch überzeugen, hat für meinen Geschmack aber auf Dauer einen etwas penetranten Refrain.
In diesem Sinne singend "Warum sind drei Minuten so schnell um...", Besprechung zuende. Was mache ich mit dieser CD jetzt?
Andy

Geschrieben von Andy am 06.11.2007, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

HEISCHNEIDA - HEISCHNEIDA II

Wer nördlich des Weißwurstäquators lebt hat mitunter seine Schwierigkeiten die Leute die südlich des Weißwurstäquators leben richtig zu verstehen. Von uns Preußen mal ganz zu schweigen. Wir...

Weiterlesen

PLIZZKEN - DO YOU REALLY WANNA KNOW

PLIZZKEN haben 2021 ihr Debüt-Album veröffentlicht. Es war ein vielbeachtetes Debüt mit dem schönen und realitätsnahem Titel der sich möglicherweise auf die kleinen Fluchten eines jeden...

Weiterlesen

Lord Bishop Rocks - Tear Down The Empire

Geiler Typ, wie konnte der so lange unter meinem Radar fliegen? Über 30 Jahre rockt LORD BISHOP schon, war unterwegs mit Superstars der harten Stromgitarren und ist auch äußerlich ein...

Weiterlesen

TENSIDE - come alive dying

TENSIDE irgendwas klingelte da in meinen Kopf. Hatte ich auf `nen Streaming-Dienst schon mal was von ihnen gehört ? Oder habe ich die Band schon mal im Live gesehen ? Immerhin sind sie schon...

Weiterlesen

DRITTE WAHL - URLAUB IN DER BREDOUILLE

Wenn ich mich nicht arg verzählt habe, ist “Urlaub in der Bredouille“ das zwölfte Studio-Album von DRITTE WAHL. Dreizehn sind es, wenn ich die “Und jetzt?“ von 2001 mit dazu zähle (nur...

Weiterlesen

FIDDLER´S GREEN - THE GREEN MACHINE

Nach ihrer letzten Veröffentlichung, ihrem Weihnachtsalbum aus dem Jahr 2022 (die Review des Albums “Seven Holy Nights“ ist bei ramtatta.de hier zu lesen: ...

Weiterlesen