Design wechseln

Start » Reviews » NOFX - They've actually gotten worse LIVE

NOFX - They've actually gotten worse LIVE

NOFX - They've actually gotten worse LIVE

CD
  7 / 10

so denn. der zweite streich der sympathischen kalifornischen nachwuchscombo. wenn die so weiter machen werden die eines tages noch international erfolgreich . you'll see. weiter so jungs. na dann mal den spass auf die seite und den nötigen ernst den diese beurteilung erfordert an den tag gelegt. NOFX mit ihrem zweiten LIVE album. bööh live und überhaupt hatten die nicht schon mal eine LIVE platte gemacht. yeap. yeap. nach I HEARD THEY SUCK, LIVE...nun...THEY'VE ACTUALLY GOTTEN WORSE LIVE. also ich persönlich kenne nofx schon ein paar tage und diese platte bietet keine überraschungen. aufgenommen am dritten abend von 3en in san francisco. an jedem abend ein anderes set spielend ist tatsächlich kein lied von der ersten liveplatte drauf. dies hier kann also nur als ein doch gutgemeinter rückblick für nostalgie freunde und/ oder für quereinsteiger sein. tatsächlich sind best of alben (wie man ja weiss) scheisse, nun mal abgesehen von leuten die die bands nicht aus ihrer zeit kennen und für die scheint die platte auch gemacht zu sein. ach so, sagte er... jetzt palavert der kerl auch noch die ganze zeit von platte, wir sind doch im multimedia zeitalter, da spielt man CDs ab, wenn überhaupt noch. so jetzt kriege ich auch langsam den bogen zu den nostalgiefreunden, denn... das ganze ist in den formaten CD & Do-LP käuflich zu erstehen. wahrscheinlich sogar für 5.99 irgendswo zum runterzuladen (nur ne vermutung)......................................................................fazit: für nofx crackheads like me interessant, because of my whole nofx collection is on vinyl (bzw. without this incomplete), für den NOFX sparfuchs natürlich irrelevant, weil du die lieder dann eh schon auf den anderen tonträgern hast ( speziell die grandiose FUCK THE KIDS - EP noch zu erwähnen)

veröffetlichung 16.11. veröffentlicher FAT WRECK

trackliste:
1. intro/ class war 2. you're wrong 3. franco un-american 4. scavenger type 5. whats the matter with parents today 6. the longest line 7. happy birthday you're not special 8. eat the meek 9. murder the government 10. monosybalic girl 11. im telling tim 12. see her pee 13. cant get the stink out 14. instant crassic 15. i wanna be an alcoholic 16. fuck the kids 17. juicehead 18. what now my love 19. lori meyers 20. we march to the beat of indifferent drum 21. i, melvin 22. green corn 23. whoops i od'd 24. stickin in my eyes

p.s.: man muss sie mögen!!!!

Geschrieben von Andi am 15.11.2007, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

POPPERKLOPPER - ALLES WIRD WUT

30 Jahre POPPERKLOPPER. Weiß noch jemand was ein Popper war? Das Internet muss man schon intensiver durchstöbern. Ist der Bandname antiquiert? Namen sind wie Schall und Rauch. ...

Weiterlesen

THE SPIRIT OF SKA - 30 JAHRE PORK PIE -

Wer hat an der Uhr gedreht? Sind es wirklich schon 30 Jahre? Oder wie Dr. Ring Ding im Geleitwort zu diesem Album schreibt: How time flew since I wrote a few humble words about the 20...

Weiterlesen

HELMUT COOL - VERBESSERTE REZEPTUR

Helmut Cool? What the fuck is this? Und das Cover? Boah, ey voll trash. Und erinnert mich sofort an das legendäre Longsleeve von der Terrorgruppe “Burgerkrieg, by Terrorgruppe“. Referenz?...

Weiterlesen

MUCH THE SAME - EVERYTHING IS FINE

MUCH THE SAME ist zurück. 13 Jahre ist es her, seit dem die Band aus den USA ihr letztes Album “Survive“ veröffentlicht hat. In gewisser Weise ist das Ironie des Schicksals, dass ihr...

Weiterlesen

TOMAS TULPE - der mann im pfandautomat (CD, Download, Stream)

TOMAS TULPE der workaholic vom Berliner Ostkreuz (da bin ich doch schon mal umgestiegen, als ich von Gesundbrunnen zur Alten Försterei mit der S-Bahn gesurft bin) schmeißt mittlerweile alle 2...

Weiterlesen

100 KILO HERZ - weit weg von zu hause (Vinyl mit Downloadcode, CD, Download, Stream)

Sommer, Palmen, Sonnenschein – Immer wenn ich Ska (oder in diesem Fall „Punkrock, aber mit Bläsern“ wie die 7 Jungs ihre Musik beschreiben) höre, denke ich an diese 3 heiligen Wörter –...

Weiterlesen