Design wechseln

Start » Reviews » MATT ROEHR - Barra Da Tijuca

MATT ROEHR - Barra Da Tijuca

MATT ROEHR - Barra Da Tijuca

CD
  5 / 10

Dieses erste Solowerk von MATT "GONZO" Roehr verfehlt wahrlich bei weitem so manche Erwartungen, der Sound läßt nicht an den einstigen ONKELZ-Gitarristen erinnern.
Eine Mixtur aus Rock, Soul, Blues, Funk und Jazz gib's hier auf die Ohren.
Natürlich viel Gitarrengrooves, die schon sehr überzeugen. Jedoch, der
Soulgesang ist wohl eher was für derer Fans. Matt beweist hier eine große
Bandbreite an musikalischem - und spielerischem Können, wie bei dem Song
MADE TO LAST, der ganz klar nach SANTANA klingt.
Geschrieben und vorproduziert hat Matt alle Songs selbst in den Custom Garage Studios seiner Wahlheimat Uruguay. Vom Instrumentalen her find ich's saugeil, der Gesang ist wie gesagt Geschmacksache, aber für seine Fans gibt es hier nur zwei Möglichkeiten: Entweder sie mögen es, oder sie mögen es nicht...
Veröffentlicht wurde die CD am 26.10.2007 von GRC und INTERGROOVE

GONZOMUSIC

Geschrieben von Makki am 13.01.2008, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

THE SUICIDE MACHINES - REVOLUTION SPRING

Vor fünfzehn Jahren hat die Band THE SUICIDE MACHINES ihr letztes Album veröffentlicht. Fünfzehn Jahre! So lange existieren viele Bands nicht. Um die Band aus Detroit war es lange Zeit recht...

Weiterlesen

VSK - AUF ALLEN WEGEN

Es gab früher mal eine Band, die hießen wie ein Teil meiner Verwandtschaft. Schwarze Schafe war für die schon ein Lob. Es waren die “Versauten Stiefkinder“. In den letzten Jahren wurde...

Weiterlesen

ACHT EIMER HÜHNERHERZEN - album

Ich kann denken, denken, denken und dann irgendwann was sagen. Dit stimmt. Kannste nüscht sagen. Is so. Nur denken viele nich und sagen trotzdem wat. Is och so. Ich verfalle schon wieder...

Weiterlesen

DEATH BY STEREO - WE´RE ALL DYING JUST IN TIME

Ich muss ja gestehen, dass DEATH BY STEREO bisher etwas an mir vorbeigegangen sind. Der Name war schon präsent, aber mehr auch nicht. Eine Band von der man immer mal gehört hat und die auch viel...

Weiterlesen

THE MOVEMENT - FUTURE FREEDOM TIME

Zu THE MOVEMENT habe ich eine ganz besondere Beziehung. Habe damals, als sie noch bei Destiny Records waren, die Promo-Pakete ihrer ersten Veröffentlichung verpackt und die Band auch gut...

Weiterlesen

THE OFFENDERS - CLASS OF NATIONS

Heißt es nicht, das siebte Album ist verflixt? Wie das verflixte siebte Jahr? Nun, THE OFFENDERS machten bis zum siebten Album mehr oder weniger das, was sie seit Gründung der Band gemacht...

Weiterlesen