Design wechseln

Start » Reviews » Combat 77 - 100% Oi!

Combat 77 - 100% Oi!

Combat 77 - 100% Oi!

CD
  8 / 10

Oha, schön aufgemachte Cd lacht mir hier aus dem Päckchen entgegen. Amtliche Covergestaltung, das muss man schon sagen. Im schönen Digipack mit fettem Booklet kommt die erste Scheibe der 4 Jungs um ihre Frontfrau daher. In dem sind alle Texte mit ganz netten Comiczeichnungen unterlegt und ganz am Ende gibt’s noch ein paar Fotos damit sie auf den Konzerten auch erkennt. Das läuft schon mal gut rein und die Musik setzt dem Ganzen dann die Krone auf. Das ist schick gespielter Streetpunk vom Feinsten mit jeder Menge Ohrwürmern, die sich langsam aber sicher in deine Gehirnwindungen fressen werden. Ist ja auch kein Wunder, denn obwohl wir hier eine DebutCD vor uns haben sind die Jungs und das Mädel schon etwas länger im Geschäft und haben mit anderen Bands auch schon die eine oder andere gute Veröffentlichung auf den Tisch gepackt. Hier gibt es 14 Mal Punkrock der Oberklasse, hauptsächlich mit weiblichem Gesang, teilweise wird die Sängerin von ihren männlichen Kollegen unterstützt. Der Gesang hat die nötige Portion Rotz, klingt aber auch phasenweise zuckersüß. Aber hallo, so find ich’s gut. Das Album ist durchweg auf hohem Niveau und verdammt sie rocken meinen CD-Player und wenn man ihren Texten glauben kann auch die eine oder andere Stadt (Rock this town). Dabei geht’s natürlich nicht immer ganz friedlich ab (Out on parole) aber davon lassen se sich nicht unterkriegen (Walking on). Ein wehmütiger Blick in die Vergangenheit (When we were young) und die eine oder andere kritische Betrachtung der eigenen Umwelt (etwa bei Right to work, wo es gegen falsche Versprechen und sogenannten Arbeitsplatzexport geht)runden das Album ab. Also auch textlich gibt’s nix zu meckern, viel Spaß und ein wenig Ernst des Lebens ohne den Zeigefinger hoch zu halten. Unterm Strich bleibt eine überdurchschnittlich gute CD mit einigen Ohrwürmern, die schon beim ersten Hören zündet und auch bei weiteren Durchläufen ihren Mann (ähh oder Frau?)steht. Erreichen könnt ihr die Band auf ihrer Homepage. Ihr Label heißt Sunny Bastards und der Vertrieb läuft über Broken Silence . Das Album ist ab dem 12.04.2008 zu haben.

Geschrieben von Jan am 07.05.2008, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

JNSN - SOUNDTRACK FÜR NICHTS

Nico Jansen, erst seit 2018 bei MASSENDEFEKT und schon hat der Sänger der Band aus Meerbusch bei Düsseldorf Langeweile, zu viel Zeit oder so viel kreativen Output, dass er den Weg einer Solo-EP...

Weiterlesen

STARVING WOLVES - The Fire, The Wolf, The Fang

Das schöne am Schreiben über Musik ist ja, wenn man das so lange Zeit macht wie ich, dass man, obwohl man denkt man kennt schon alles, immer wieder neue Musik, neue Bands und neue Stile...

Weiterlesen

BITTTER - 29 Spooner Street // Dr. Clumsy

Erst vor einer Woche, am 22.05.2024 habe ich das Album aus 2022 von BITTER besprochen (die Review bei ramtatta.de ist hier zu lesen: https://www.ramtatta.de/s/reviews/f/details/id/10129/ ) und...

Weiterlesen

YELLOW UMBRELLA - THE BLACK ALBUM

Es gibt ja immer wieder Veröffentlichungen die aus dem Rahmen fallen. Sei es, dass die Verpackung besonders schön und aufwendig gestaltet wurde oder dass es sich um eine besonders seltene...

Weiterlesen

PLIZZKEN - DO YOU REALLY WANNA KNOW

PLIZZKEN haben 2021 ihr Debüt-Album veröffentlicht. Es war ein vielbeachtetes Debüt mit dem schönen und realitätsnahem Titel der sich möglicherweise auf die kleinen Fluchten eines jeden...

Weiterlesen

THE SENSITIVES - PATCH IT UP AND GO!

Die Veröffentlichung des neuen Albums der schwedischen Band THE SENSITIVES ist schon ein paar Tage her, man verzeihe mir die verspätete Besprechung. Lieber spät als nie, der Spruch für so...

Weiterlesen