Design wechseln

Start » Reviews » TARENTATEC&OSIS KRULL - The Candy and Springtime...

TARENTATEC&OSIS KRULL - The Candy and Springtime...

TARENTATEC&OSIS KRULL - The Candy and Springtime...

CD
  5 / 10

Eine Split – CD mit 18 Songs. Eine Seltenheit. Eine CD mit 78 Minuten. Randvoll gepackt. Noch eine Seltenheit. Was dann aus den Boxen kommt, von den beiden Bands TARENTATEC und OSIS KRULL ist für meine geschädigten Punkrock – Lauscher dann auch alles andere als normal.
Die Stücke beider Bands sind sehr anspruchsvoll. Rockmusik, wie sie schwer einzuordnen ist. Von Alternative Rock bis zu sehr experimentiellen Klangwelten reicht die Bandbreite der Bands. Ja, Klangwelten. Da plätschert die Gitarre mit einer ungekannten Leichtigkeit, während der Bass sanft und doch bestimmt den Takt vorgibt. Die Songs sind teilweise ganz ohne Gesang, so dass man sich hier wirklich nur auf die Musik konzentrieren kann. Dies ist auch notwendig, den durch wohlgesetzte Effekte, die aus einer ganzen Batterie von Effektgeräten kommen müssen, gepaart mit einem perfekten Bass – und Gitarrespiel sowie einem wohldosierten Schlagzeug werden hier Songs vorgestellt, die es in sich haben. Das Ganze ist wahrlich nix für einfache Gemüter. Für´s Radio dürften die Songs auch zu anspruchsvoll sein. Hier haben sich zwei Bands getroffen, die Musik nicht wegen des Erfolges machen. TARENTATEC und OSIS KRULL haben definitiv Spaß am Spiel, Spaß an Klängen, Spaß an verwobenen Melodien. Diese nehmen den Hörer mit, lassen ihn träumen, abschalten, um ihn dann mit einem harten Basslauf oder einem kurz und druckvoll eingesetzten Drumbeat wieder in die Wirklichkeit zurückzuholen. Die Scheibe ist harter Stoff. Sie zeigt das harter Stoff nicht immer brutales Geknüppel sein muss.
Für Rock – Puristen eine ganz große Scheibe.
Label: Booda
Vertrieb: Radar
VÖ: 10.07.2008

Geschrieben von Frank am 11.08.2008, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

KOTZREIZ - nüchtern unerträglich (CD, LP, Digital)

Der KOTZREIZ, die KOTZREIZ , das KOTZREIZ , neee.... Die 3 Jungs von KOTZREIZ so !!! Vor 10 Jahren, 2010, das Debütalbum der Berliner „Du machst die Stadt kaputt“ schlägt ein wie...

Weiterlesen

DUNE RATS - HURRY UP AND WAIT

Da denkst du, der Sound von BLINK 182, den alten GREEN DAY und eigentlich allem Punkrock der nur aus Guter Laune besteht, ist lange Vergangenheit, doch dann kommen DUNE RATS vorbei. DUNE RATS...

Weiterlesen

Heaven Shall Burn - Of Truth and Sacrifice

Ein Review von mir, nach Jahren, und dann gleich Metalcore. Offensichtlich habe ich bei Kollege Frank den Eindruck erweckt, als wäre ich dafür kompetent. Na klar, schließlich kenn ich sogar...

Weiterlesen

Einsturz - Fliegen

Wenn ich die alten Archive so durchgucke, fällt mir der 31.01.2015 ins Auge. Ein Zeitpunkt, der den Augenblick datiert, an dem meine letzte Rezension online gegangen ist. Ein komisches Gefühl;...

Weiterlesen

LOS FASTIDIOS & ELISA DIXAN - Elisa Dixan sings Los Fastidios - Vol.2

Die italienische Band LOS FASTIDIOS hat seit ihrem Bestehen eindrucksvoll gezeigt, dass sie viele Stile spielen kann, und zwar so gut, dass es stets authentisch und ehrlich rüber kommt. Den...

Weiterlesen

NOWHEREBOUND - MOURNING GLORY

NOWHEREBOUND aus Austin in Texas sind seit 2010 auf der Bildfläche. In dieser Zeit haben sie es auf sieben Veröffentlichungen gebracht. Nun liegt mit “Mourning Glory“ die achte...

Weiterlesen