Design wechseln

Start » Reviews » TARENTATEC&OSIS KRULL - The Candy and Springtime...

TARENTATEC&OSIS KRULL - The Candy and Springtime...

TARENTATEC&OSIS KRULL - The Candy and Springtime...

CD
  5 / 10

Eine Split – CD mit 18 Songs. Eine Seltenheit. Eine CD mit 78 Minuten. Randvoll gepackt. Noch eine Seltenheit. Was dann aus den Boxen kommt, von den beiden Bands TARENTATEC und OSIS KRULL ist für meine geschädigten Punkrock – Lauscher dann auch alles andere als normal.
Die Stücke beider Bands sind sehr anspruchsvoll. Rockmusik, wie sie schwer einzuordnen ist. Von Alternative Rock bis zu sehr experimentiellen Klangwelten reicht die Bandbreite der Bands. Ja, Klangwelten. Da plätschert die Gitarre mit einer ungekannten Leichtigkeit, während der Bass sanft und doch bestimmt den Takt vorgibt. Die Songs sind teilweise ganz ohne Gesang, so dass man sich hier wirklich nur auf die Musik konzentrieren kann. Dies ist auch notwendig, den durch wohlgesetzte Effekte, die aus einer ganzen Batterie von Effektgeräten kommen müssen, gepaart mit einem perfekten Bass – und Gitarrespiel sowie einem wohldosierten Schlagzeug werden hier Songs vorgestellt, die es in sich haben. Das Ganze ist wahrlich nix für einfache Gemüter. Für´s Radio dürften die Songs auch zu anspruchsvoll sein. Hier haben sich zwei Bands getroffen, die Musik nicht wegen des Erfolges machen. TARENTATEC und OSIS KRULL haben definitiv Spaß am Spiel, Spaß an Klängen, Spaß an verwobenen Melodien. Diese nehmen den Hörer mit, lassen ihn träumen, abschalten, um ihn dann mit einem harten Basslauf oder einem kurz und druckvoll eingesetzten Drumbeat wieder in die Wirklichkeit zurückzuholen. Die Scheibe ist harter Stoff. Sie zeigt das harter Stoff nicht immer brutales Geknüppel sein muss.
Für Rock – Puristen eine ganz große Scheibe.
Label: Booda
Vertrieb: Radar
VÖ: 10.07.2008

Geschrieben von Frank am 11.08.2008, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

NOWHEREBOUND - MOURNING GLORY

NOWHEREBOUND aus Austin in Texas sind seit 2010 auf der Bildfläche. In dieser Zeit haben sie es auf sieben Veröffentlichungen gebracht. Nun liegt mit “Mourning Glory“ die achte...

Weiterlesen

BEGINNINGS - RECOVER

Nach I WALK THE LINE hatte ich lange nichts mehr von Ville Rönkkö, dem Sänger der Band gehört. Seine markante Stimme hatte mich mit seiner Band I WALK THE LINE in den Bann gezogen. Seine...

Weiterlesen

NOX - YOU´RE ALONE BUT THAT´S OK

Kommen aus Tübingen nicht nur verstaubte Studenten? Vielleicht schon, aber aus Tübingen kommen auch NOX (eigentlich mit einem Strich durch das “O“, aber das gibt mein Rechtschreibprogramm...

Weiterlesen

PEARS - PEARS

PEARS aus New Orleans veröffentlichen am 06.03.2020 ihr neues Album, welches genauso heißt wie die Band, nämlich PEARS. Es ist das dritte Album der Band und bietet immer noch das, weswegen...

Weiterlesen

JOHNNY REGGAE RUB FUNDATION - TROUBLE

Am 14.02.2020 kommt das neue Album der Kölner Band JOHNNY REGGAE RUB FUNDATION heraus. Es ist das zweite Album der Band. War das erste Album der Band aus dem Jahre 2017 (die Review bei...

Weiterlesen

TAREK K.I.Z - GOLEM

Ein Nr. 1 - Album zu besprechen hat man nicht alle Tage. Dann noch eines von jemandem, der als Mitglied von K.I.Z., der bekanntesten, sehr erfolgreichen und vielleicht auch umstrittensten Hip...

Weiterlesen