Design wechseln

Start » Reviews » CAPITOLLIUM - Bloodfall of Flesh

CAPITOLLIUM - Bloodfall of Flesh

CAPITOLLIUM - Bloodfall of Flesh

CD
  7 / 10

"Nie mehr 2.Liga, nie mehr, nie mehr” fällt mir beim Hören von Bloodfall of Flesh ein. Die “wunderbare Bösartigkeit”, die mir die Ukrainer mit ihrem neuen und 5. Album bescheren, lässt mich begeistert feststellen, dass man Orgeln und Operngesang mit kraftvollem Darkmetal zu einer treibenden Atmosphäre mixen kann. Abwechslungsreich und mit der nötigen Balance haben Capitollium ein geiles Album herausgebracht. Die Gefahr, dass Key`s und der wunderschöne Gesang von Suor Regina alles übertünchen, hat die Band echt gut abgewendet. Beides wird gekonnt, nur zum Erhalt der drückenden Atmosphäre genutzt, die von fetten Bass- und Gitarrenläufen getragen wird.
Wurde ihr letztes Album noch als Zweitligist betitelt, sind sie mit Bloodfall of Flesh klar in die Erste aufgestiegen. Bei der Fülle an guten Bands in diesem Genre entscheiden Sekunden oder einige kurze Parts über Hopp oder Top der Scheibe. Und da Geschmack nun mal Glücksache ist, ist jede Meinung relativ. Hier und da eine Holperigkeit und das letzte Stück, welches mir gar nicht liegt, runden die Sache wunderbar ab. Puuhhh, Glück gehabt, die fünf sind doch keine “Götter”, aber auf gutem Weg. Ein 24-Seiten-Booklet macht dieses Album auch optisch zu einem perfekten Fingerzeig auf`s Podium. Mehr von Capitollium gibt’s im Netz unter www.capitollium.com.ua oder www.myspace.com/capitollium .
Nihil versus dei…

viel Spaß beim hören…

Label: Sworn Records





Geschrieben von Micha am 22.08.2008, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

OIRO - Mahnstufe X

OIRO, “Mahnstufe X“, das neue Werk der Oiro-Kritiker und der Verschwörungstheoretiker. Die Deutsche Mark war besser, wusste jeder. Nu, ham´wa den Oiro und alles geht vor die Hunde. Da ist...

Weiterlesen

TAREK K.I.Z - GOLEM

Ein Nr. 1 - Album zu besprechen hat man nicht alle Tage. Dann noch eines von jemandem, der als Mitglied von K.I.Z., der bekanntesten, sehr erfolgreichen und vielleicht auch umstrittensten Hip...

Weiterlesen

DUNE RATS - HURRY UP AND WAIT

Da denkst du, der Sound von BLINK 182, den alten GREEN DAY und eigentlich allem Punkrock der nur aus Guter Laune besteht, ist lange Vergangenheit, doch dann kommen DUNE RATS vorbei. DUNE RATS...

Weiterlesen

KOTZREIZ - nüchtern unerträglich (CD, LP, Digital)

Der KOTZREIZ, die KOTZREIZ , das KOTZREIZ , neee.... Die 3 Jungs von KOTZREIZ so !!! Vor 10 Jahren, 2010, das Debütalbum der Berliner „Du machst die Stadt kaputt“ schlägt ein wie...

Weiterlesen

The Devil 'n' Us - Still Devil’s Music

Es ist tatsächlich schon sechs Jahre her, als der erste Tonträger von THE DEVIL ´N´ US mit dem schönen Namen “Devils Music“ erschienen ist. Es ist kaum zu glauben, aber so steht es...

Weiterlesen

LOS FASTIDIOS & ELISA DIXAN - Elisa Dixan sings Los Fastidios - Vol.2

Die italienische Band LOS FASTIDIOS hat seit ihrem Bestehen eindrucksvoll gezeigt, dass sie viele Stile spielen kann, und zwar so gut, dass es stets authentisch und ehrlich rüber kommt. Den...

Weiterlesen