Design wechseln

Start » Reviews » DEFCON - Neon Nights

DEFCON - Neon Nights

DEFCON - Neon Nights

CD
  4 / 10

Ich saß so manches mal in meinem Leben mit ´ner Musikzeitschrift in der Hand auf´m Pott und las mir Reviews von Bands durch, die ich weder kannte, noch dass ich sonst je was von denen gehört oder gelesen habe. In diesen Reviews stand dann immer mal das Wort „Emocore“ und ich wusste nie etwas mit diesem Begriff anzufangen. Emocore. Was zum Henker ist das? Scheint jeder zu kennen und zu hassen oder zu lieben. Jetzt habe ich „Neon Nights“ der 6 Österreicher gehört und Dank dem Bob Andrews in mir glaube ich jetzt zu wissen, dass ich gerade 11 Songs gut produzierten Emocore gehört habe. Manchmal sieht man ja so alternativ angehauchte Musiksendersendungen in denen Skateboard gefahren wird, und im Hintergrund läuft dann immer so punkige Musik. So ähnlich klingt Emocore, bloß mit dem Unterschied, dass bei Emocore zwischen (oder auch während) dem cleanen Gesang ein bisschen herumgekreischt wird. Googlet man nach DEFCON, werden Vergleiche zu DAYS IN GRIEF oder FIRE IN THE ATTIC gezogen. Kannte ich bisher auch nur von der Klolektüre und das wird sich sicher auch nicht ändern. Fans der Vergleichbands mögen sich DEFCON bitte auf deren MySpace-Seite anhören und sich eine Meinung bilden.
www.myspace.com/defconrock
www.finestnoise.de (Label)
Vertrieb: RADAR

Geschrieben von Christian am 20.09.2008, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

ASHPIPE - GIOSTRE E BARACCONI

ASHPIPE aus Italien haben ein neues Album raus gebracht. Es ist das erste Album der Band nach acht Jahren! Zwischenzeitlich gab es zwar noch eine Veröffentlichung, allerdings war “13 years...

Weiterlesen

THE METEORS - 40 DAYS A ROTTING

Preisfrage: A ) Wie viele Alben haben THE METEORS bisher raus gebracht? B ) Wie viele Alben hat THE METEORS - Mastermind P. Paul Fenech bisher, unter seinem Namen also als quasi Solo-Scheibe...

Weiterlesen

HAMMERHEAD - NACHDENKEN ÜBER DEUTSCHLAND

Zieht euch warm an! Nein, das ist kein Scherz, denn es ist noch nicht April. Es ist wirklich wahr, nach 26 Jahr. Ein neues Album von HAMMERHEAD! Wer hätte das gedacht? Nach 26 Jahren ein...

Weiterlesen

Lord Bishop Rocks - Tear Down The Empire

Geiler Typ, wie konnte der so lange unter meinem Radar fliegen? Über 30 Jahre rockt LORD BISHOP schon, war unterwegs mit Superstars der harten Stromgitarren und ist auch äußerlich ein...

Weiterlesen

DRITTE WAHL - URLAUB IN DER BREDOUILLE

Wenn ich mich nicht arg verzählt habe, ist “Urlaub in der Bredouille“ das zwölfte Studio-Album von DRITTE WAHL. Dreizehn sind es, wenn ich die “Und jetzt?“ von 2001 mit dazu zähle (nur...

Weiterlesen

KLABUSTERBERND - DORFREBELL

Als ich die Anfrage der Band erhalten hatte, das neue Album für ramtatta.de zu besprechen, dachte ich erst, es handelt sich um einen Rechtschreibfehler. Ich kenne die Band Klabusterbären aber...

Weiterlesen