Design wechseln

Start » Reviews » ATTA - I just love to say I called you

ATTA - I just love to say I called you

ATTA - I just love to say I called you

CD TOYPIE RECORDS 30.04.2009
  6 / 10

Weitere Informationen:
http://www.myspace.com/attaband


Mein erster Gedanke:
Was für ein hässliches Cover.
Mein zweiter Gedanke:
Was für ein großartiges Cover
Mein dritter Gedanke:
Das ist bestimmt eine frickelige Indieband.
Dann musste die CD ein paar Tage bei mir liegen. Sozusagen reifen. Erst dann hatte ich den Mut die Scheibe in meinen Player zu legen. Und siehe da, zumindest mein dritter Gedanke war falsch. Der erste Song ist ein absoluter Gute-Laune-Hit der zwar verdammt nach einer Fat-Wreck-Chords-Band klingt, aber trotzdem richtig mitreißt, und ein Sommerhit werden kann. So kann man sich täuschen.
Die nächsten Songs werden dann Stück für Stück etwas langsamer und landen im bekannten Emo – Melodycore - See. Die Band macht das nicht übel. Die Songs erinnern mich an die Berliner Band 5BUGS, die in den letzten Jahren durch massives Touren und gute Veröffentlichungen deutschlandweit bekannt wurde. Das ATTA aber keine Band nachspielt sondern ihren eigenen Stil schon mit diesem Album gefunden hat, zeugt von der eigenen Überzeugung gute Musik zu machen. Und vielleicht auch, dass sie ungewöhnlicherweise aus Schweden kommen. Ein Land welches eher für Metal, Punk´n´Roll und ordentlichen Schweinerock bekannt ist. ATTA machen einiges anders, ziehen Songs absichtlich in die Länge und geben ihnen damit etwas melancholisch, träumerisches. Die Gitarren sind häufig dominanter als in diesem Musikgenre üblich.
Insgesamt macht die Band viel richtig und wenig falsch. Für ein Debutalbum ist das verdammt guter Stoff. ATTA sollte man sich merken. Von den drei Schweden ist noch viel zu erwarten !

Geschrieben von Frank am 13.05.2009, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

AUTHORITY ZERO - OLLIE OLLIE OXEN FREE

Die Pandemie hat uns alle mehr oder weniger an die Grenzen der Belastbarkeit gebracht. Manche wurden krank, manche verloren wichtige, nahestehende Menschen und manche sind einfach “nur“ an...

Weiterlesen

TRÜMMER - FRÜHER WAR GESTERN

Ich werde ja durchaus öfter mal gefragt, ob ich mal wieder neue Musik gehört habe und etwas empfehlen kann. Meist erzähle ich dann etwas von Musik die etwas anders ist, als das was im normalen,...

Weiterlesen

MEANBIRDS - CHAMPAGNE FOR THE POOR

Vor fast genau einem Jahr hat die Nürnberger Band MEANBIRDS ein Album veröffentlicht, dessen Review bei ramtatta.de hier zu lesen ist: https://www.ramtatta.de/s/reviews/f/details/id/8648/ ...

Weiterlesen

KALLE - ey! (12“ Vinyl + Downloadcode, Download, Stream)

„Der zweite Song muss unbedingt ein Hit sein“, lautet der zweite Song auf „Ey!“, dem Debütalbum von KALLE . Und lasst Euch gesagt sein, der Song ist ein Hit ! Ein Ober-Ohrwurm-Hit quasi,...

Weiterlesen

BIFFY CLYRO - The Myth of the happily ever after

BIFFY CLYRO aus Schottland sind schon lange keine Unbekannten mehr. Seit der Bandgründung 1995 hat das Trio aus Schottland acht Alben veröffentlicht. Diese Alben brachten mit ihrer...

Weiterlesen

MISSSTAND - BON APATHIE

Ich kam das erste Mal mit der Band aus Graz in Berührung als sie 2017 ihr drittes Album mit dem Namen “I can´t relax in Hinterland“ veröffentlichten und mit Bands wie Terrorgruppe und...

Weiterlesen