Design wechseln

Start » Reviews » THE APERS - YOU ARE ONLY AS STRONG AS THE TABLE YOU DANCE ON

THE APERS - YOU ARE ONLY AS STRONG AS THE TABLE YOU DANCE ON

THE APERS - YOU ARE ONLY AS STRONG AS THE TABLE YOU DANCE ON

CD ASIA MAN RECORDS 09.10.2009
  7 / 10

Weitere Informationen:
http://www.the-apers.com
http://www.myspace.com/apers


Dieses Album landete nur durch Zufall auf meinem Schreibtisch, wurde mir jedoch wärmstens ans Herz gelegt. Die Band sei gut, und den Sound würde ich mögen. Wenn man mir die Band so ans Herz legt, dann höre ich da natürlich gerne mal rein. Der augenzwinkernde Titel “ You are only as strong as the table you dance on “ zaubert mir schon vor dem Hören ein Lächeln ins Gesicht. Die dreizehn Songs auf dem Album machen vom Titel her genau da weiter. Songtitel wie “24 Bottles of Fun“ oder “Friday Night killed Saturday Fun “ sind klare, fantastische Aussagen. Alleine an den Titel merkt man das die Band Humor hat und auch Erfahrung hat. Besonders denn zweiten Titel werden alle die die 30 überschritten haben, nickend zustimmen können. Am Kater am nächsten Morgen merkt man, dass man nicht mehr alles so leicht wegstecken kann. Die dreizehn Songs erinnern stark an die Ramones, was hier aber absolut positiv gemeint ist. Ansatzweise fallen mir auch noch die leider nicht mehr existierenden The Bates ein, aber das ist wirklich nur ein kleiner Hauch. Am stärksten weckt der Gesang von Kevin Erinnerungen an die Band aus Eschwege. Die Melodien sind allesamt eingängig und einfach gehalten, so dass nicht nur ein sehr hoher Wiedererkennungswert da ist sondern man auch sofort mitsingen kann. Die Songs kommen alle im gefälligen Midtempo daher. Das THE APERS jetzt auf “Asia Man Records“ sind, auf dem u.a. auch Bands wie “Alkaline Trio“ ihre Alben veröffentlichen, verwundert da nicht. Vielmehr verwundert, warum es die Band schon 16 Jahre gibt und nicht nur ich diese Band bisher noch nicht kannte. Mit “You are only as strong as the table you dance on“ ist ein klasse eingängiges Punkrockalbum. Eingängig, tanzbar und sehr sehr gefällig. THE APERS sind eine Entdeckung, die es verdienen gehört zu werden.


Geschrieben von Frank am 31.10.2009, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

The Devil 'n' Us - Still Devil’s Music

Es ist tatsächlich schon sechs Jahre her, als der erste Tonträger von THE DEVIL ´N´ US mit dem schönen Namen “Devils Music“ erschienen ist. Es ist kaum zu glauben, aber so steht es...

Weiterlesen

HELMUT COOL - VERBESSERTE REZEPTUR

Helmut Cool? What the fuck is this? Und das Cover? Boah, ey voll trash. Und erinnert mich sofort an das legendäre Longsleeve von der Terrorgruppe “Burgerkrieg, by Terrorgruppe“. Referenz?...

Weiterlesen

DUNE RATS - HURRY UP AND WAIT

Da denkst du, der Sound von BLINK 182, den alten GREEN DAY und eigentlich allem Punkrock der nur aus Guter Laune besteht, ist lange Vergangenheit, doch dann kommen DUNE RATS vorbei. DUNE RATS...

Weiterlesen

POPPERKLOPPER - ALLES WIRD WUT

30 Jahre POPPERKLOPPER. Weiß noch jemand was ein Popper war? Das Internet muss man schon intensiver durchstöbern. Ist der Bandname antiquiert? Namen sind wie Schall und Rauch. ...

Weiterlesen

JOHNNY REGGAE RUB FUNDATION - TROUBLE

Am 14.02.2020 kommt das neue Album der Kölner Band JOHNNY REGGAE RUB FUNDATION heraus. Es ist das zweite Album der Band. War das erste Album der Band aus dem Jahre 2017 (die Review bei...

Weiterlesen

Einsturz - Fliegen

Wenn ich die alten Archive so durchgucke, fällt mir der 31.01.2015 ins Auge. Ein Zeitpunkt, der den Augenblick datiert, an dem meine letzte Rezension online gegangen ist. Ein komisches Gefühl;...

Weiterlesen