Design wechseln

Start » Reviews » TONY SLY - 12 SONG PROGRAM

TONY SLY - 12 SONG PROGRAM

TONY SLY - 12 SONG PROGRAM

CD FAT WRECK CHORDS 16.02.2010
  6 / 10

Weitere Informationen:
http://www.myspace.com/tonyslymusic


Die Akustik-Trendwelle hält an! Das war mein erster Gedanke als ich hörte das Tony Sly, Frontmann von No Use for a Name ein Solo-Album veröffentlicht. Muss den jetzt wirklich jeder, der eine Gitarre halten kann ein Akustik-Album veröffentlichen?

Gut, Tony Sly ist nicht irgendwer und No Use for a Name ist nicht irgendeine Kellerband sondern eine der California-Punkbands die seit Jahren eine treue Anhängerschaft hat.

Also gab ich dieser Scheibe eine Chance. Und siehe da, sie wurde genutzt!

Die Songs die Tony mit seiner Gitarre und seiner Stimme intoniert hat, sind sehr persönliche Songs die einen berühren. Es sind Songs bei denen man denkt “Ja, so geht es mir auch manchmal“. Das ist die Stärke der Songs, sie sind aus dem puren Leben.

Tonys Stimme kommt glasklar rüber und passt sehr gut zu den jeweiligen Songs. Da wo sie sehnsüchtig klingen soll, klingt sie sehnsüchtig und da wo sie sympathisch klingen soll, klingt sie auch so. Tony schafft es mit seiner Stimme zu bezaubern und eine ganz eigene Atmosphäre zu schaffen. Seine teils schwermütigen Songs passen sehr gut zur dunklen Jahreszeit, in der man es sich mit einem Glas Rotwein bequem macht und vor sich hin träumt.

Da stört es auch nicht, dass die Scheibe zum Ende hin, etwas an Qualität verliert.

Mit “12 Song Program“ hat Tony Sly eine kleine Akustik-Perle geschaffen, die er in diesen Tagen auch live in Europa vorstellt.


Geschrieben von Frank am 10.02.2010, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

RAWSIDE - YOUR LIFE GETS CRUSHED

Vor knapp zwei Jahren, beim “Teenage Warning“ - Festival in Leipzig im Felsenkeller, weit nach Mitternacht, kletterte eine Band auf die Bühne, auf die sich die Anwesenden, zumindest die die...

Weiterlesen

100 KILO HERZ - weit weg von zu hause (Vinyl mit Downloadcode, CD, Download, Stream)

Sommer, Palmen, Sonnenschein – Immer wenn ich Ska (oder in diesem Fall „Punkrock, aber mit Bläsern“ wie die 7 Jungs ihre Musik beschreiben) höre, denke ich an diese 3 heiligen Wörter –...

Weiterlesen

LOS FASTIDIOS - JOY JOY JOY

Schon seit 28 Jahren gibt es die in Verona gegründete Band LOS FASTIDIOS. Antifaschistisch, links, engagiert und mit dem Herz am richtigen Fleck. Mittlerweile sieht man Sänger Enrico das...

Weiterlesen

TOMAS TULPE - der mann im pfandautomat (CD, Download, Stream)

TOMAS TULPE der workaholic vom Berliner Ostkreuz (da bin ich doch schon mal umgestiegen, als ich von Gesundbrunnen zur Alten Försterei mit der S-Bahn gesurft bin) schmeißt mittlerweile alle 2...

Weiterlesen

POPPERKLOPPER - ALLES WIRD WUT

30 Jahre POPPERKLOPPER. Weiß noch jemand was ein Popper war? Das Internet muss man schon intensiver durchstöbern. Ist der Bandname antiquiert? Namen sind wie Schall und Rauch. ...

Weiterlesen

A GLOBAL MESS

A GLOBAL MESS Volume One. Das klingt nach Großprojekt. Was ist das eigentlich, A GLOBAL MESS? Globales Chaos ist die ungefähre wörtliche Übersetzung. Will sich da jemand den ganz...

Weiterlesen