Design wechseln

Start » Reviews » V.A. - RAGE 46 - Die Prüfung der Götter - Original Soundtrack

V.A. - RAGE 46 - Die Prüfung der Götter - Original Soundtrack

V.A. - RAGE 46 - Die Prüfung der Götter - Original Soundtrack

CD STF RECORDS 15.05.2009
  4 / 10

Weitere Informationen:
http://www.pageofrage.de


Auf dieser CD befindet sich der Soundtrack zum Buch mit dem Titel “Rage 46 - Die Prüfung der Götter“ von Susan Ville. Eine CD zum Buch, das ist mal eine neue Idee. Soundtrack zum Buch kannte ich bis jetzt noch nicht. Stelle ich mir aber schwer vor, den schließlich ist ein Buch in erster Linie Kopfkino und löst bei jedem Leser andere Vorstellungen aus.

Das Buch beschreibt eine Begegnung. Zwei Menschen treffen sich in der Gegenwart, nicht ahnend, dass sie einander brauchen und sich vertrauen müssen, obwohl sie beide vor einer Zeit beschlossen hatten, niemals mehr zu vertrauen. Susan, die Erzählerin, weil sie ihre grausamen Erinnerungen vergessen will und Rage, die Hauptfigur des Romans, weil er empfindet anders zu sein als die Menschen um sich herum; und weil er eine tiefe Angst vor sich selbst wahrnimmt.

So weit die Kurzfassung des Plots.

Verschiedene Bands und Projekte haben Songs zu dem Soundtrack zu dem Buch beigesteuert. Es ist so angesetzt, dass zu jedem Kapitel im Buch ein Song komponiert wurde, der dann dieses Kapitel musikalisch untermalt.

Ohne den Roman zu kennen ist es natürlich etwas schwierig den Soundtrack zu beschreiben, da möglicherweise die Musik, wenn man das Buch gelesen hat, Bezüge herstellen kann, die ohne das Buch fehlen.

Die 16 Songs bieten ein breites Spektrum von Metal, Rock(oper), Hip Hop und klassischem Crossover. Die Musik schafft es durchaus bei einigen Songs Bilder zu malen, die an Endzeit erinnern, an düstere, zweifelhafte Wesen aber eben auch an die menschliche Skepsis und das Misstrauen, was wir Menschen anderen Menschen gegenüber haben. Zerbrechliche Balladen die ebenfalls auf der CD zu finden sind, werden bei Leuten die die düstere Seite der Macht mögen auf Gefallen stoßen, allerdings sind sie sehr epenhaft angelegt und dadurch farblos.

Insgesamt ist die CD recht stilistisch vielschichtig aber insgesamt auch relativ farblos, ja fast kitschig manchmal. Liebhaber von glatten Metal-Rocksongs und Balladen werden den Soundtrack mögen. Wie das Buch ist, kann ich nicht sagen. So ist es eine interessante Idee Buch und Soundtrack miteinander zu verknüpfen. Nicht mehr aber auch nicht weniger.


Geschrieben von Frank am 11.12.2010, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

THE TiPS - Eat Plastic

THE TiPS mit kleinem “i“ veröffentlichen am 17.04.2024 ihr neues Album. Das letzte Album der Band aus Düsseldorf ist aus dem Jahre 2016. In den letzten acht Jahren hat sich die Band...

Weiterlesen

DRITTE WAHL - URLAUB IN DER BREDOUILLE

Wenn ich mich nicht arg verzählt habe, ist “Urlaub in der Bredouille“ das zwölfte Studio-Album von DRITTE WAHL. Dreizehn sind es, wenn ich die “Und jetzt?“ von 2001 mit dazu zähle (nur...

Weiterlesen

STRUNG OUT - DEAD REBELLION

1989, was ist in diesem Jahr passiert? Die Mauer ist gefallen George Bush wird 41. Präsident der USA Bundespräsident Richard v. Weizsäcker begnadigt die RAF-Angehörige Angelika Speidel ...

Weiterlesen

STARVING WOLVES - The Fire, The Wolf, The Fang

Das schöne am Schreiben über Musik ist ja, wenn man das so lange Zeit macht wie ich, dass man, obwohl man denkt man kennt schon alles, immer wieder neue Musik, neue Bands und neue Stile...

Weiterlesen

NOISE CHURCH - Noise Baptism & Praise The Noise

Ich weiß gar nicht wie lange ich schon über Musik schreibe. Ich weiß gar nicht wie lange früher, als ich noch jung und hübsch war, der Tod der Kassette vorausgesagt wurde. Spätestens als...

Weiterlesen

WOLFWOLF - TOTENTANZ

Die ersten Sekunden sind kaum ertönt, da denke ich, hat mir da jemand den Wolf im Wolfspelz verpackt. Das klingt ja wie Sparky von Demented Are Go, was da aus den Boxen kommt. Ist WOLFWOLF ein...

Weiterlesen