Design wechseln

Start » Reviews » BAD NENNDORF BOYS - AUFSTEHEN - TANZEN!

BAD NENNDORF BOYS - AUFSTEHEN - TANZEN!

BAD NENNDORF BOYS - AUFSTEHEN - TANZEN!

CD Sunny Bastards 05.07.2011
  7 / 10

Weitere Informationen:
http://www.bnboys.de/CMS/
http://www.myspace.com/badnenndorfboys


Die BAD NENNDORF BOYS waren bisher für mich eine Band mit der ich nicht groß was zu tun hatte. Es gab die Band und es gab mich. Das waren bisher zwei unterschiedliche Umlaufbahnen, die sich jetzt aber endlich kreuzen. Es kracht, es rumpelt, es braucht Zeit.

Zwei verschiedene Charaktere die sich erst langsam annähern und sich erst kennen lernen müssen. So ist es zu erklären, dass die CD seit drei Tagen in meiner Anlage läuft und ich diese nach anfänglichem Stirnrunzeln immer besser finde.

Was mich am Anfang etwas störte war die saubere, glatte und irgendwie kommerziell wirkende Produktion. Die Produktion konnte allerdings nicht die Spielfreude, die der Sechser aus der Kurstadt rüberbringt, bändigen. Ein Glück, den so sind die Songs einfach mitreißend, ob man will oder nicht.

Die Band erinnert an Sondaschule, The Skatoons ein wenig an die Berliner von Tiefenrausch aber auch an Poppunkbands. Es ist ein gefälliger Sound, der technisch allerdings auf ordentlichem Niveau ist. Nun ist es ja auch generell so, dass für viele Skapunk häufig relativ gleich klingt. Das macht die Musik für einige Leute kaum hörbar. So ganz falsch ist das natürlich nicht, aber hört sich Metalcore so viel abwechslungsreicher an? Ich glaube nicht.

So gesehen, sollte man sich auf die BAD NENNDORF BOYS einlassen. Und sich vor allem nicht bei den ersten Beats erschrecken. Das wird schnell besser und dann gibt es mit “Aufstehen - Tanzen“ einen kurzen Track bei dem man sich schon mal für´s Tanzen bereit machen kann. Dann geht es nämlich absolut tanzbar ab. Der dritte Song “Das ist Bad Nenndorf“ ist ein wunderbarer kleiner Ska-Punk-Hit. Eingängige Melodie, leicht provokanter Text und zack, steht die wohl erste Hymne auf Bad Nenndorf.

Das Lied “Früher war alles lauter“ lässt mich an das S.O. 36 in Berlin-Kreuzberg denken. Wie lange haben die Stress mit einem bescheuerten Nachbarn wegen Lärm gehabt. Da hang ein schönes Banner über der Theke, mit dem Text “Mach ´ma lauter“. Ja, dass passt. Abgesehen von meinem persönlichen Bezug ist der Song auch eine Erkenntnis, die man mit Mitte 30 irgendwann hat. Es war so geil, früher, und heut ist es auch o.k., aber irgendwie doch ruhiger.

Woran das liegt, sollte jeder für sich selber reflektieren. Es ist aber so! Früher hatten wir noch Telefone mit Wählscheibe, heute heißen die Dinger Smartphone und bleiben auch bei Treffen mit Freunden immer an.

Am Anfang hatte ich gar keinen Stil

Dank Wikipedia weiß ich nun viel zu viel

Lernt mich kennen geht auf mein Profil

Dort perfekt zu sein das ist mein Lebensziel

Zeilen aus dem textlich sehr guten Song “Moderne Zeiten“. Auch hier sehe ich Ähnlichkeiten zu Sondaschule aber auch zu The Skatoons. Vielleicht sind BAD NENNDORF BOYS textlich etwas erwachsener. Das merkt man vor allem bei “Echter Mann“, der vom Gesangsstil etwas an Element of Crime erinnert, aber mit Trompete und eingängigen Drumbeat von der melancholischen Schiene der Berliner doch recht weit entfernt ist.

Überhaupt geht es bei “Aufstehen - Tanzen!“ um Spaß.

Die CD bietet mit über 45 Minuten Spielzeit eine Schulstunde lang gute Unterhaltung.

“Aufstehen - Tanzen“ ist eine kurzweilige, ordentliche Ska-Punk-Scheibe die sicher noch einige Male in meiner Anlage laufen wird.


Geschrieben von Frank am 29.08.2011, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

JNSN - SOUNDTRACK FÜR NICHTS

Nico Jansen, erst seit 2018 bei MASSENDEFEKT und schon hat der Sänger der Band aus Meerbusch bei Düsseldorf Langeweile, zu viel Zeit oder so viel kreativen Output, dass er den Weg einer Solo-EP...

Weiterlesen

FRIEDEMANN - ALLES RICHTIG NAIß HIER !?

FRIEDEMANN dürfte mittlerweile einigen Menschen bekannt sein. Damit meine ich nicht, den Sänger der leider nicht mehr existierenden Band COR, sondern den Sänger der sich mittlerweile nur mit...

Weiterlesen

PROPAGANDA NETWORK - panik (CD/LP/MC)

Von der Band aus dem Nirgendwo (also dem Emsland) PROPAGANDA NETWORK habe ich ja schon ewig nichts mehr gehört. Ihr erste CD „Parole Parole Parole“ von 2007 hatte ich mal in den Händen und...

Weiterlesen

HOT ACTION WAXING - WAXING IS A LIFESTYLE

Will da etwa jemand das Label von Die Ärzte verulken mit “Hot Action Waxing“ statt Hot Action Records“? Oder ist das ein Werbeslogan für ein Brazilian Waxing Studio mit besonders viel...

Weiterlesen

THE SENSITIVES - PATCH IT UP AND GO!

Die Veröffentlichung des neuen Albums der schwedischen Band THE SENSITIVES ist schon ein paar Tage her, man verzeihe mir die verspätete Besprechung. Lieber spät als nie, der Spruch für so...

Weiterlesen

YELLOW UMBRELLA - THE BLACK ALBUM

Es gibt ja immer wieder Veröffentlichungen die aus dem Rahmen fallen. Sei es, dass die Verpackung besonders schön und aufwendig gestaltet wurde oder dass es sich um eine besonders seltene...

Weiterlesen