Design wechseln

Start » Reviews » Ötte - Bonjour tristesse

Ötte - Bonjour tristesse

Ötte - Bonjour tristesse

CD oettemusic 23.09.2011
  10 / 10

Weitere Informationen:
http://www.oette.net


Bonjour Tristesse, ein neues Album des Neusser Unikums Christian “Ötte”  Otte. Was soll man erwarten? Knallharter Schweinerock wie es auf dem Saitenwechsel Album vorhanden war ? Oder eher ein partyorientiertes Album um Trends hinterher zu laufen?

Weder noch meine lieben Leser. Es ist ein Album fernab jeglicher Tristesse. Es ist einfach das Album was herauskommen musste. Eine Offenbarung an sich selbst und die Musik. Pur, ehrlich, mal rockend, mal balladesk, mal radioorientiert und kommerziell – aber ehrlich.

Mit den ersten Stück “Heimat” wird eine feine Gitarre ausgepackt, die eine sehr schöne Fülle in den Song packt, was das Stück zu einem perfekten Opener macht. So geht es auch nahtlos weiter, poppig angehauchter Deutschrock mit “Was wirklich zählt” der stellenweise an Wolf Maahn erinnert. Gesanglich sowie auch musikalisch. “Meine Lieder” hat genau das was man von einen musikalischen Machwerk von Ötte erwartet, Ohrwurmcharakter….Sehr schön, genau so muss das sein.
Wie einst in Mai” ist eine Neuaufnahme vom “Die Rückkehr der geilen Engel” Album, wobei Ich sagen muss, das es mir das Original besser gefallen hat. Die Neuauflage hat mir hier zu sehr den Hauch vom Popcharakter, was an sich auch gepasst hätte, wenn es hier das erste Mal zu hören gewesen wäre.  Aber der Song kommt aus einer anderen Zeit; daher bitte Ich darum solche Stücke nicht neu aufzunehmen, sondern sie zu belassen wie sie sind. Das war eine Ära der ÖTTEBAND die beendet ist, jetzt ist eine neue Zeit gekommen.

Bei “Mein Schiff” hab Ich das Gefühl, das Mastermind Christian Otte ganz viel Gefühl in das textliche gelegt hat, was dieses Stück auch sehr sympathisch macht. Und so geht es stetig weiter. Bereits nach dem sechsten Stück von insgesamt 11 braucht man gar nicht mehr jeden einzelnen heraus zupicken, sondern kann ganz schnell zu einen Gesammt Fazit zu kommen.

Für mich ist dieses Album das Beste, anspruchsvollste Album von einem Herzblutmusiker, der seine Liebe und Leidenschaft in jedes einzelne Stück gepackt hat. Das hört man und das muss man einfach akzeptieren. Natürlich wird es wieder Gegenwind geben. Aber das sollte den umtriebenen Ötte einfach nicht beirren.

Für wen ist das Album denn jetzt?
Für jeden einzelnen der sich darauf einlassen möchte. Für den Rocker (Bonjour Tristesse) für den Liedermacher Fan und für alle die wissen das Deutschrock nicht Freiwild und Co sind, sondern BAP, Wolf Maahn oder auch Stoppok.

Mein End Fazit: Geil, ehrlich und das Beste musikalische Machwerk nach über 20 Jahren Präsenz in der hiesigen Musikszene …

HÖCHSTNOTE


Geschrieben von chinawild am 13.10.2011, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

LOS FASTIDIOS & ELISA DIXAN - Elisa Dixan sings Los Fastidios - Vol.2

Die italienische Band LOS FASTIDIOS hat seit ihrem Bestehen eindrucksvoll gezeigt, dass sie viele Stile spielen kann, und zwar so gut, dass es stets authentisch und ehrlich rüber kommt. Den...

Weiterlesen

TOMAS TULPE - der mann im pfandautomat (CD, Download, Stream)

TOMAS TULPE der workaholic vom Berliner Ostkreuz (da bin ich doch schon mal umgestiegen, als ich von Gesundbrunnen zur Alten Försterei mit der S-Bahn gesurft bin) schmeißt mittlerweile alle 2...

Weiterlesen

100 KILO HERZ - weit weg von zu hause (Vinyl mit Downloadcode, CD, Download, Stream)

Sommer, Palmen, Sonnenschein – Immer wenn ich Ska (oder in diesem Fall „Punkrock, aber mit Bläsern“ wie die 7 Jungs ihre Musik beschreiben) höre, denke ich an diese 3 heiligen Wörter –...

Weiterlesen

LOS FASTIDIOS - JOY JOY JOY

Schon seit 28 Jahren gibt es die in Verona gegründete Band LOS FASTIDIOS. Antifaschistisch, links, engagiert und mit dem Herz am richtigen Fleck. Mittlerweile sieht man Sänger Enrico das...

Weiterlesen

POPPERKLOPPER - WIR SIND MEHR

Wir sind mehr und wir hab´n schon lang genug...“ Irgendwie ist der Eindruck entstanden, dass die deutschsprachigen Punk-Bands insgesamt relativ wenig gegen die rechten Umtriebe getan haben....

Weiterlesen

THE SPIRIT OF SKA - 30 JAHRE PORK PIE -

Wer hat an der Uhr gedreht? Sind es wirklich schon 30 Jahre? Oder wie Dr. Ring Ding im Geleitwort zu diesem Album schreibt: How time flew since I wrote a few humble words about the 20...

Weiterlesen