Design wechseln

Start » Reviews » DIVING FOR SUNKEN TREASURE - RAAA!

DIVING FOR SUNKEN TREASURE - RAAA!

DIVING FOR SUNKEN TREASURE - RAAA!

CD Blackriver 06.01.2012
  9 / 10

Weitere Informationen:
http://www.myspace.com/divingforsunkentreasure
http://www.divingforsunkentreasure.com/


Ey, wo sind die Bilder?

Wo ist die Westernstadt?

Wo der einsame Cowboy?

Ach, stimmt ja, hab ja nur die CD an. Da brauche ich mich nicht wundern, wenn ich keine Bilder aus der Glotze sehe.

Das Intro der Scheibe von DIVING FOR SUNKEN TREASURE hört auf den wohlfeilen Namen “Queen Anne´s Revenge“. Mehr Western als Karibik. Mehr dirty als clean und sicher der Soundtrack zum nächsten Django - Film.

Weiter geht es mit “Treasure Island“. Ein Song irgendwo zwischen Karibik, Gypsy und Country. Zwischen Rum und Feuerwassser. Zwischen Monkey Island und Pirates of the Caribbean. Geht ins Blut, fesselt und macht Lust auf mehr.

Dazu lassen sich DIVING FOR SUNKEN TREASURE aus Berlin nicht lange bitten. Auf ihrer CD mit 12 Titeln bringen sie den Hörer zum mitwippen und tanzen. Es ist nicht ganz einfach den Stil der Jungs zu beschreiben. Es ist eine perfekte Mischung aus Rockabilly, Gypsy, Country, etwas Blues und einer Portion Swing und Flamenco.

Dirty Gypsy Countrybilly würde ich das nennen, und eine neue Schublade aufmachen.

Die Band hat das Album komplett selber aufgenommen und im Januar eine größere Tour absolviert. Im Frühjahr folgen weitere Konzerte und ich kann mir vorstellen, dass die Band live absolut begeistert. In einem Club wie dem Berliner Bassy Cowboy Club oder auch im Kreuzberger Wild at Heart dürfte das richtige Publikum für diese Band sein.

Es ist eine Musik die irgendwie auf erwachsene Weise den Zauber der Nacht einfängt, und es auch noch schafft die Spannung der Nacht zu erhalten.

Der Sound dürfte ebenso bei einer Nachtfahrt im Auto seinen Zauber entfalten und entsprechend wirken.

DIVING FOR SUNKEN TREASURE sind eine Entdeckung, die genau zwischen die stilistischen Stühle passt und zeigt, dass Musik nicht stilgebunden sein muss. Musik ist die Sprache des Herzens mit anderen Mitteln. Dies zu vermitteln, schaffen die Berliner mit ihrem kurzweiligen Album “Raaa!“ mit bravour.


Geschrieben von Frank am 02.02.2012, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

THE SENSITIVES - PATCH IT UP AND GO!

Die Veröffentlichung des neuen Albums der schwedischen Band THE SENSITIVES ist schon ein paar Tage her, man verzeihe mir die verspätete Besprechung. Lieber spät als nie, der Spruch für so...

Weiterlesen

Lord Bishop Rocks - Tear Down The Empire

Geiler Typ, wie konnte der so lange unter meinem Radar fliegen? Über 30 Jahre rockt LORD BISHOP schon, war unterwegs mit Superstars der harten Stromgitarren und ist auch äußerlich ein...

Weiterlesen

HOT ACTION WAXING - WAXING IS A LIFESTYLE

Will da etwa jemand das Label von Die Ärzte verulken mit “Hot Action Waxing“ statt Hot Action Records“? Oder ist das ein Werbeslogan für ein Brazilian Waxing Studio mit besonders viel...

Weiterlesen

DER BUTTERWEGGE - ALLE DREHEN DURCH

DER BUTTERWEGGE bringt ein neues Album raus. Es ist ist mittlerweile sein 5. Album. Butter, wer? Der Kopf der Band, Carsten Butterwegge, scheint im Ruhrpott ein richtiger Tausendsassa zu...

Weiterlesen

COCK SPARRER - HANDS ON HEART

“Hand on Heart“ wird mit ziemlicher Sicherheit das letzte Album der Ikone COCK SPARRER sein. 1972 gegründet, und mit “Hand on Heart“ 14 Alben veröffentlicht, ist diese Band einer der...

Weiterlesen

HAMMERHEAD - NACHDENKEN ÜBER DEUTSCHLAND

Zieht euch warm an! Nein, das ist kein Scherz, denn es ist noch nicht April. Es ist wirklich wahr, nach 26 Jahr. Ein neues Album von HAMMERHEAD! Wer hätte das gedacht? Nach 26 Jahren ein...

Weiterlesen