Design wechseln

Start » Reviews » RAT CITY RIOT - HIGHWAY HYMNS

RAT CITY RIOT - HIGHWAY HYMNS

RAT CITY RIOT - HIGHWAY HYMNS

CD KNOCK OUT RECORDS 06.07.2012
  9 / 10

Weitere Informationen:
http://ratcityriot.com/
http://www.myspace.com/ratcityriot


RAT CITY RIOT gehören zu der Sorte Bands die seit Jahren in Europa unterwegs sind, sich sprichwörtlich den Arsch abspielen und trotzdem erst so langsam die Beachtung finden, die sie verdienen. Damit sind sie in einer Liga mit Born To Lose aus Texas, die allerdings noch ein paar Tabellenplätze höher spielen.

RAT CITY RIOT aus San Diego hatten in den vergangenen Jahren immer wieder Besetzungswechsel, weswegen auch die letzten Alben von der Qualität unterschiedlich ausgefallen sind.

Nun hat die Band aus den USA anscheinend eine Besetzung gefunden mit der alle Bandmitglieder glücklich sind ( siehe dazu auch das Interview mit RAT CITY RIOT auf ramtatta.de. Der Link lautet: http://www.ramtatta.de/interviews,id-104.html ) und welche auch schon tourerprobt ist.

Die Band hat ihr Album, passend zu den langen Fahrstrecken auf Tour “Highway Hymns“ genannt. Ein Titel der einleuchtend und einprägsam ist. Der Titel zeigt aber gleichzeitig auch, wohin die Reise geht. Immer weiter, Stillstand ist nicht im Sinne der Jungs.

Die 14 Songs des Albums passen auch alle für eine temperamentvolle Autofahrt, insbesondere “Rat Race“ oder das titelgebende “Highway Hymns“.

Die Band hat ihren Sound im Vergleich zu den letzten Alben gefestigt.

Es ist Fucking fast Dirty Rock´n´Roll.

Die Stimme von Sänger Noah könnte nicht passender dafür sein.

Vom ursprünglichen Oi - lastigen Streetpunk hat sich die Band weitgehend verabschiedet und hat sich stattdessen der Melodie verschrieben. Dieser Schritt tut der Band gut.

Die langsamen Songs der Band sind gefühlvoll gespielt, die schnellen Songs sind druckvoll. Sänger Noah kann mit seiner Stimme perfekt umgehen, in jeder Lage. Die Band spielt zusammen, dass es eine Freude ist zuzuhören. RAT CITY RIOT packt auf “Highway Hymns“ alles was sie drauf haben und das ist eine Menge. So ist es nicht verwunderlich, wenn man sich beim ersten Mal Hören fragt ob das alles Songs von einem Album sind. Trotzdem ist der rote Faden stets zu erkennen. Die Band weiß was sie will und macht was ihr Spaß macht.

“Highway Hymns“ ist für sich gesehen ein tolles Album, vielleicht das beste Album der Band bisher, aber vor allem muss man die Band live sehen. So viel Energie, so viel Spielfreude und so viel Enthusiasmus sieht man selten. Dass die Band auch  Humor hat, merkt man spätestens, wenn sie als letzten Song ihres Live-Programms “Looking for Freedom“ von David Hasselhoff  anstimmt. Es ist genau diese Art von Humor die vielen Bands fehlen und die RAT CITY RIOT umso sympathischer macht.


Geschrieben von Frank am 13.09.2012, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

POPPERKLOPPER - ALLES WIRD WUT

30 Jahre POPPERKLOPPER. Weiß noch jemand was ein Popper war? Das Internet muss man schon intensiver durchstöbern. Ist der Bandname antiquiert? Namen sind wie Schall und Rauch. ...

Weiterlesen

NOX - YOU´RE ALONE BUT THAT´S OK

Kommen aus Tübingen nicht nur verstaubte Studenten? Vielleicht schon, aber aus Tübingen kommen auch NOX (eigentlich mit einem Strich durch das “O“, aber das gibt mein Rechtschreibprogramm...

Weiterlesen

LOS FASTIDIOS & ELISA DIXAN - Elisa Dixan sings Los Fastidios - Vol.2

Die italienische Band LOS FASTIDIOS hat seit ihrem Bestehen eindrucksvoll gezeigt, dass sie viele Stile spielen kann, und zwar so gut, dass es stets authentisch und ehrlich rüber kommt. Den...

Weiterlesen

KOTZREIZ - NÜCHTERN UNERTRÄGLICH

Da musste ich mehr als...Jahre alt werden, damit eine Band mir endlich ein Lied widmet. Vielmehr noch, ein Lied, dass quasi der Soundtrack meines Lebens ist. … .Immer wenn ich nüchtern...

Weiterlesen

Heaven Shall Burn - Of Truth and Sacrifice

Ein Review von mir, nach Jahren, und dann gleich Metalcore. Offensichtlich habe ich bei Kollege Frank den Eindruck erweckt, als wäre ich dafür kompetent. Na klar, schließlich kenn ich sogar...

Weiterlesen

DUNE RATS - HURRY UP AND WAIT

Da denkst du, der Sound von BLINK 182, den alten GREEN DAY und eigentlich allem Punkrock der nur aus Guter Laune besteht, ist lange Vergangenheit, doch dann kommen DUNE RATS vorbei. DUNE RATS...

Weiterlesen