Design wechseln

Start » Reviews » Joe Matt - Peepshow

Joe Matt - Peepshow

Joe Matt - Peepshow

Comic Edition 52
  10 / 10

Weitere Informationen:
http://www.edition52.de/index.php?page=2080883636&f=1
https://www.shopssl.de/epages/Store.sf/de_DE/?ObjectID=8558913


Dieser Comic, erschienen im Edition 52 Verlag, hat mich extrem amüsiert. Joe Matt gehört zu den „autobiografischen“ Underground Comiczeichner und so erzählt er in seinem ca. 170 Seiten dickem Werk über sein verkorkstes Leben. Joe wird gerne in einem Atemzug mit Art Spiegelmann und Harvey Pekar erwähnt, welche auch in diese Comicszene zuzuordnen sind. Zeichnerisch ist er relativ reduziert, was sehr viel Aussdruckstärke in seine Bilder und Figuren bringt!

Zum Comic:
Joe ist geizig, hat wenig Geld, ist egoistisch, total verklemmt, schüchtern und notgeil. Er hängt viel mit den befreundeten Cartoonisten Seth und Chester Brown herum und jammert über Beziehungen. Gerne ziehen dann Chester und Seth, Joe dabei auf, denn Joe hat einfach eine sehr eigenartige Vorstellung von einer Beziehung.

Die erste Geschichte handelt über Trish. Sie können miteinander nicht wirklich reden. Ständig streiten sie. Er verhält sich nicht besonders nett ihr gegenüber. Ist gleichgültig und will seine Ruhe haben. Sie beschwert sich über seine Pornos. Irgendwann zieht Joe aus. Von der Großstadt in den Vorort. Joe und Trish sehen sich dann immer nur am Wochenende. Durch die ständigen Fehler, die Joe macht, geht Trish eines Tages. Über diese Beziehung kommt er dann im restlichen Comic nicht hinweg.

Dennoch macht er sich auf die Suche nach einer neuen Freundin, was ihm durch seine Art sehr schwer fällt. Auf der einen Seite hat er ein sehr genaues Bild von seiner Traumfrau und findet an jeder Bekanntschaft irgendetwas, was ihm so überhaupt nicht paßt. Auf der anderen Seite fällt es ihm durch seine Art schwer, mit Frauen richtig umzugehen. Er geht nicht gerne aus - ist ihm schließlich zu teuer das ganze und mit Menschen hat er es auch nicht so wirklich. Wenn er dann einer netten Frau begegnet, übereilt er es gleich, oder ist erstmal blind vor Liebe.

Joe Matt hat in seinem Comic sehr interessante Nebenrollen, die er ja anscheinend im wahren Leben kennenlernte (das Leben schreibt die besten Geschichten). Es taucht sein nerviger Mitbewohner vom Apartement gegenüber auf. Gemeinsam leben sie bei einem alten Ehepaar zur Untermiete. Von dem Ehemann leiht er sich ständig den zweiten Videorekorder aus, damit Joe sich heimlich seine Pornos reinziehen kann. Und dann wär da noch Joes größter Fan. Ein Musiker in einer Punkband mit einer heißen Freundin auf die Joe sofort abfährt. Hier entsteht in der Story wieder ein netter Konflikt, denn der Musiker ist nicht gerade treu zu ihr und Joe hadert mit sich selbst, ob er dies ausnutzen soll, oder lieber zu seinem neu gewonnenen Freund.
Joe lernt in seinem Comic noch einige weitere Frauen kennen, aber alles will ich auch noch nicht verraten.

Die Erzählweise des Comic birgt ab und an auch sehr witzige Methoden in sich. An manchen stellen wiederholt sich z.B. sein Alltag über mehrere Seiten. Erst ein Zoff mit seiner Freundin, dann ein Gespräch mit seinen Freunden, danach eine Szene wie er versucht zu arbeiten und sich dann doch wieder von irgendwas ablenken läßt und zu guter Letzt ein Versuch, sich mit seiner Freundin im Bett wieder zu versöhnen. Die einzelnen Momente gehen dann über mehrere Seiten, aber irgendwie fiel es mir trotzdem auf. Auch lebt der Comic fast von den witzigen Dialogen. Handlung und Text ist immer sehr gut ausgewogen.

Es heißt, Joe Matt lebt jetzt in Los Angeles und immer noch ohne Auto, Computer, Sat-TV und Handy und arbeitet Aktuell wieder an einem neuen Comic. Sobald das erscheint, werde ich einer der Ersten sein, der es sich holen wird!!

ISBN 978- 3-935229-53-1


Geschrieben von Donald am 04.12.2012, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

A GLOBAL MESS

A GLOBAL MESS Volume One. Das klingt nach Großprojekt. Was ist das eigentlich, A GLOBAL MESS? Globales Chaos ist die ungefähre wörtliche Übersetzung. Will sich da jemand den ganz...

Weiterlesen

HELMUT COOL - VERBESSERTE REZEPTUR

Helmut Cool? What the fuck is this? Und das Cover? Boah, ey voll trash. Und erinnert mich sofort an das legendäre Longsleeve von der Terrorgruppe “Burgerkrieg, by Terrorgruppe“. Referenz?...

Weiterlesen

RAWSIDE - YOUR LIFE GETS CRUSHED

Vor knapp zwei Jahren, beim “Teenage Warning“ - Festival in Leipzig im Felsenkeller, weit nach Mitternacht, kletterte eine Band auf die Bühne, auf die sich die Anwesenden, zumindest die die...

Weiterlesen

POPPERKLOPPER - WIR SIND MEHR

Wir sind mehr und wir hab´n schon lang genug...“ Irgendwie ist der Eindruck entstanden, dass die deutschsprachigen Punk-Bands insgesamt relativ wenig gegen die rechten Umtriebe getan haben....

Weiterlesen

TOMAS TULPE - der mann im pfandautomat (CD, Download, Stream)

TOMAS TULPE der workaholic vom Berliner Ostkreuz (da bin ich doch schon mal umgestiegen, als ich von Gesundbrunnen zur Alten Försterei mit der S-Bahn gesurft bin) schmeißt mittlerweile alle 2...

Weiterlesen

PIEFKE - menschenmhle (12“Vinyl mit Downloadcode, Download, Stream)

Ab nach vorne, erste Reihe und Massen-Pogo mit PIEFKE ! Also wer bei der Mucke noch sitzen bleiben kann, ist `nen Schlagerfutzi ! Mit dem deutschsprachiger Punkrock, der kein Blatt vor den Mund...

Weiterlesen