Design wechseln

Start » Reviews » THE BOTTROPS - HINTERHOFHITS

THE BOTTROPS - HINTERHOFHITS

THE BOTTROPS - HINTERHOFHITS

CD Destiny Records 23.11.2012
  9 / 10

Weitere Informationen:
http://thebottrops.com/
http://www.myspace.com/thebottrops


Nach dem selbst betiteltem Album und ihrem viel beachteten “Entertainment Overkill“ machen die THE BOTTROPS nicht da weiter wo sie aufgehört haben, was auch schwierig wäre, denn was kann schon nach einem Overkill kommen?

Die Band aus Berlin-Kreuzberg nimmt sich ein wenig zurück und nennt Ihr Album passend zu den Songs die sie machen “Hinterhofhits“. Radioplay, Video, fettes Feature…all das sucht man bei den Jungs vergebens. Das braucht der Vierer auch nicht. Verkaufen können sich andere. THE BOTTROPS machen das auf was sie Lust haben und was ihnen gefällt.

Fünfzehn Hinterhofhits kommen auf dieser CD in die Anlage. Im schönen Digipack sind die Texte zum nachlesen, schmunzeln und selbstreflektieren abgedruckt. Sänger Benno macht seine Sache allerdings so gut, dass man die Texte leicht verstehen kann. Hier auch ein großes Lob an die Aufnahmetechniker, klasse Sound! Apropos Aufnahme. Die Songs wurden alle an einem Wochenende in einem kleinen Keller in Berlin live aufgenommen. Das kommt den Songs absolut zu Gute. Die Lieder kommen druckvoller rüber. Es erinnert stark an den Sound denn man auch live hört.

Die ersten beiden Songs des Albums sind noch recht offen, was das Verständnis angeht, ist doch nicht gleich klar was die Band uns sagen will, sprich, soll das konkret auf was hindeuten oder allgemein gelten? Der dritte Song “Go2Hell“ ist dann so, dass ihn auch wirklich jeder verstehen kann. Ein provokanter Song zum Thema Gentrifizierung. Ob sich da die Schwaben wieder angegriffen fühlen, wie von Aufklebern wie “Welcome to Schwabylon“?? Und wie werden die ganzen geldgierigen Makler reagieren? Ein Song, der sich für Ecken, Kanten und Dreck ausspricht. Ein Song der für die Stadt ist und nicht für ihre Sanierer.

Mit Song Nummer 6 “Kannibale“ kommt dann ein Werk aus den Boxen, was so, nur von Herrn Johnny Bottrop kommen kann. Solche Werke sind auf den letzten Alben der THE BOTTROPS auch zu finden, wie z.B. “Die Party“ von der “Entertainment Overkill“. Ein herrlicher Song, irgendwo zwischen 60ties Powerpop, Sprechgesang und Swinging Punk.

Textlich irgendwo zwischen Quatsch, Traum und wünschenswerter Realität.

Die fünfzehn Songs zeigen erst nach mehrmaligem Hören ihre Tiefe. Sie sind alle durchgehend eingängig, man fängt mitzusingen und sie bringt durchaus auch gute Laune. Nach mehrmaligem Hören findet man allerdings heraus, dass diese Texte weit mehr haben, als nur ein bisschen Unterhaltung.

“Hinterhofhits“ geht vom Power-Pop-Einfluss etwas weg, dafür kommt mehr Rock - und Punk - Einflüsse zur Geltung. Ein THE BOTTROPS - Album ist und bleibt es aber natürlich trotzdem

P.S.: In Kürze wird ein Interview mit der Band bei ramtatta.de veröffentlicht!!


Geschrieben von Frank am 23.12.2012, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

TAREK K.I.Z - GOLEM

Ein Nr. 1 - Album zu besprechen hat man nicht alle Tage. Dann noch eines von jemandem, der als Mitglied von K.I.Z., der bekanntesten, sehr erfolgreichen und vielleicht auch umstrittensten Hip...

Weiterlesen

RATHER RACCOON - Low Future

2009 gründeten sich RATHER RACOON in Bayern. Drei Männer und eine Frau die einen vom Cover ihres ersten Longplayers in einer Mischung aus Langeweile, Lethargie und möglicher Wut die zum...

Weiterlesen

OIRO - Mahnstufe X

OIRO, “Mahnstufe X“, das neue Werk der Oiro-Kritiker und der Verschwörungstheoretiker. Die Deutsche Mark war besser, wusste jeder. Nu, ham´wa den Oiro und alles geht vor die Hunde. Da ist...

Weiterlesen

THE BUSTERS - THE BUSTERS

Muss man zu THE BUSTER eigentlich noch irgend etwas schreiben? Vielleicht die bekannteste Ska-Band Deutschlands. Vielleicht die aktivste Ska-Band Deutschlands. Ganz sicher eine der ganz...

Weiterlesen

The Devil 'n' Us - Still Devil’s Music

Es ist tatsächlich schon sechs Jahre her, als der erste Tonträger von THE DEVIL ´N´ US mit dem schönen Namen “Devils Music“ erschienen ist. Es ist kaum zu glauben, aber so steht es...

Weiterlesen

JOHNNY REGGAE RUB FUNDATION - TROUBLE

Am 14.02.2020 kommt das neue Album der Kölner Band JOHNNY REGGAE RUB FUNDATION heraus. Es ist das zweite Album der Band. War das erste Album der Band aus dem Jahre 2017 (die Review bei...

Weiterlesen