Design wechseln

Start » Reviews » Goodbye Fairgound - i started with the best intentions

Goodbye Fairgound - i started with the best intentions

Goodbye Fairgound - i started with the best intentions

CD Concrete Jungle 29.03.2013
  9 / 10

Weitere Informationen:
http://www.goodbyefairground.com


Hui, was höre ich denn da aus dem Hause Concrete Jungle? In den letzten Jahren haben sich die Nürnberger eher durch Veröffentlichungen von Bands wie Rejected Youth, Guerilla, Obtrusive oder Total Chaos einen Namen gemacht. Erst mit den letzten Platten öffneten sie sich auch anderen Stilrichtungen mit Bands wie den Turbo A.C.'s, Adolescents oder Modern Pets. Vom Punker mit Nietenlederjacke und Texas Rose auf dem Kopp der eher dem Hardcore-Punk zuzurechnen ist zu rockigeren Acts mit Hang zu mehr Melodien und Gesang anstatt Geschrei. Mit den Essener Newcomern Goodbye Fairground haben sie tatsächlich ein feines Händchen bewiesen. Diese junge und aufstrebende Band spielt einen Mix aus Punk, Rock und vor allem Indie der wirklich Spaß macht. Pure Energie und Spielfreude kommt da so hitverdächtig und charmant aus den Boxen das einen das Herz aufgeht! Das erinnert an Bands wie Blacklist Royals oder Against Me! wenn es etwas wilder zu Werke geht. An den Richtigen Stellen wird dann auch mal die Schrammelgitarre ausgepackt und lässt so das Ganze wundervoll an briliante Indiebands wie die Thermals erinnern. Was mir immer wieder positiv auffällt ist die angenehme Stimme des Sängers. Schön das alles!Es passt! Die Platte hätte auch gut auf Gunner Records gepasst. Aber da die Band jetzt bei Concrete Jungle gelandet ist, gibt es dem Ganzen erst Recht einen eigenständigen und sympathischen Anstrich. Ich bin mir sicher das wir alle noch viel von dieser Band hören und sehen werden.


Geschrieben von chico loco am 13.02.2013, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

FAHNENFLUCHT - WEITER, WEITER

FAHNENFLUCHT...ach ja, die gibt es ja auch noch. Das war der erste Gedanke, als ich vor einigen Tagen die Information erhalten hatte, dass die Band aus Rheinberg eine neue Platte raus bringen...

Weiterlesen

TEAM TYSON - SOLL DAS JETZT ALLES SEIN?

TEAM TYSON, war die Vorgängerband TYSON, die ich vor vielen Jahren kurz vor Silvester im Wild at Heart in Berlin gesehen habe? Oder ist das eine andere Band, die einfach auch eine Liebe oder der...

Weiterlesen

DREI METER FELDWEG - DURAK

3 METER FELDWEG, wenn es eine Kategorie der sinnhaftesten Bandnamen im Punk gibt, dann ist die Band aus der Lüneburger Heide ganz weit oben dabei. Spätestens seit Feine Sahne Fischfilet wissen...

Weiterlesen

THE SLACKERS - New York Berlin / Tell Them No

THE SLACKERS melden sich zurück, zwar nur mit einer limitierten zwei Song 12“Vinyl, aber immerhin. Der letzte Tonträger auf dem die Band neue Stücke präsentierte ist lange her und auch wenn...

Weiterlesen

HEISCHNEIDA - HEISCHNEIDA II

Wer nördlich des Weißwurstäquators lebt hat mitunter seine Schwierigkeiten die Leute die südlich des Weißwurstäquators leben richtig zu verstehen. Von uns Preußen mal ganz zu schweigen. Wir...

Weiterlesen

BLEAKNESS - LIFE AT A STANDSTILL

Das zweite Album der französischen Band BLEAKNESS hört auf den Namen “Life at a Standstill“, was so viel bedeutet wie Leben im Stillstand oder Stillstand des Lebens. Ganz schnell kommt da...

Weiterlesen