Design wechseln

Start » Reviews » RISE AGAINST - rpm10

RISE AGAINST - rpm10

RISE AGAINST - rpm10

CD Fat Wreck Chords
  3 / 10

Weitere Informationen:
http://www.riseagainst.com/


10 Jahre nach dem Erscheinen von RPM10 – Revolutions Per Minute – bringt „Fat Wreck Chors“ eine Jubiläumsausgabe das Hardcore-Punk Klassikers raus, welches neben den bekannten 12 Songs des Quartetts aus Chicago die Demoaufnahmen von 10 der 12 Songs aufweist. Das die Songs Ihres Zweitwerks brillant sind, weiß jeder RISE AGAINST Fan. Dazu brauche ich gar nicht so viel erzählen, die Songs haben Power und sehr gute Texte. Das ist bekannt und jeder Fan hat dieses Album sowieso und daher ist eine Neuanschaffung überflüssig, da nichts wirklich neues drauf ist. Keine verworfenen Songs, keine Outtakes, nichts was einen Kauf rechtfertigen würde für die Inhaber des 2003er Albums.

Was man noch in einen hervorragenden Studio bzw. mit einem hervorragenden Produzenten rausholen kann, zeigen die 10 Demoaufnahmen die auch schon sehr gut sind, aber die 12 Studioabmischungen sind diese berühmten 1% besser, die das Album von der Masse absetzen und es brillant machen. Neben kleinen musikalischen Optimierungen wurde vor allem am Gesang von Tim McIlrath gefeilt, das hört man besonders beim Song „Torches“ heraus, wo der Gesang ein bisschen „schief“ klingt. Ist schon interessant was man noch alles rausholen kann, trotzdem braucht man das Album kein zweites mal zu kaufen, nicht für diese 10 Songs, die in besserer Qualität, eh schon auf dem 2003er Album sind.

Zum Booklet und Co. kann ich nichts sagen, weil ich leider wieder einmal nicht erhalten habe. Das gibt einen Minuspunkt, wobei es eh nur Minuspunkte gibt, für ein Album niemand ein zweites mal braucht ! Und nichts weiter ist es doch. Die 12 Songs waren 2003 und auch heute noch saustark (volle 10 Punkte), die aber mit den Demoaufnahmen zusammen zu veröffentlichen und als neues Album anzupreisen ist erbärmlich.
Ja was mache ich jetzt ? 10 Punkte für die alten Aufnahmen + 5 Punkt für die Demoaufnahme – 1 Punkt für das nicht vorhandene Booklet – 1 Punkt für die subjektive Abzocke in meinen Augen + 2 Punkte weil das Album (somit) fast die Grenze der maximalen Spielzeitlänge erreicht hat. Macht 15 Punkte geteilt durch 5 !


Geschrieben von Karsten Conform am 12.06.2013, 00:00 Uhr


Teilen:                    

Kommentieren



Weitere interessante Reviews

PEARS - PEARS

PEARS aus New Orleans veröffentlichen am 06.03.2020 ihr neues Album, welches genauso heißt wie die Band, nämlich PEARS. Es ist das dritte Album der Band und bietet immer noch das, weswegen...

Weiterlesen

THE OFFENDERS - CLASS OF NATIONS

Heißt es nicht, das siebte Album ist verflixt? Wie das verflixte siebte Jahr? Nun, THE OFFENDERS machten bis zum siebten Album mehr oder weniger das, was sie seit Gründung der Band gemacht...

Weiterlesen

WESTERN ADDICTION - FRAIL BRAY

WESTERN ADDICTION aus San Francisco bringen ein neues Album heraus. Es ist ihr drittes Album. WESTERN ADDICTION ist eine Band die sich ursprünglich ausschließlich aus Mitarbeitern des Labels...

Weiterlesen

DAYS N´DAZE - SHOW ME THE BLUEPRINT

Days N´Daze waren mir bisher noch nicht untergekommen. Ich war also gespannt, was mich auf ihrem neuen Album “Show me the Blueprint“ erwarten würde. Als gut vorbereiteter Schreiberling...

Weiterlesen

THE BOMPOPS - Death in Venice Beach

Manchmal kommen Sie wieder... Wer dachte Pop-Punk mit catchy Melodien, Chören, Frauengesang und einem Hang zur guten Laune wäre tot, der irrt! THE BOMPOPS bringen in diesem Jahr ihr zweites...

Weiterlesen

BABYLOVE & THE VAN DANGOS - The Golden Cage

Das war ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk als ich unverhofft ein Päckchen bekam. Ich hatte doch gar nichts bestellt. Was kann das nur sein? Es war das neue Album von BABYLOVE & THE VAN DANGOS...

Weiterlesen